Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Night Rebel 1 - Kuss der Dunkelheit

Roman

eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
9,99 [A] | CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Sie stehen auf gegensätzlichen Seiten, doch gegen die Leidenschaft sind sie machtlos ... Der spektakuläre Auftakt der neuen Reihe von »New York Times«-Bestsellerautorin Jeaniene Frost!

Ian ist hemmungslos, böse – und ein mächtiger Meistervampir. In den letzten zwei Jahrhunderten hat er sich viele Feinde gemacht, darunter den Dämonen Dagon, der nur ein Ziel kennt: sich Ians Seele zum Besitz zu machen. Die einzige Chance des Vampirs ist es, sich mit einem der verhassten Gesetzeshüter zu verbünden, deren eigentliche Aufgabe es ist, die Blutsauger in Schach zu halten. Veritas hingegen verfolgt ihre eigenen Absichten – denn auch die Gesetzeshüterin hat mit Dagon noch eine Rechnung offen. Und Ian wäre der perfekte Köder für sie. Doch die verbotene Anziehungskraft zwischen ihnen beiden droht, den Plan gegen Dagon zu vereiteln. Und das hätte tödliche Konsequenzen …

Die Trilogie um Ian & Veritas bei Blanvalet:

Night Rebel. Kuss der Dunkelheit

Night Rebel. Biss der Leidenschaft

Night Rebel. Gelübde der Finsternis

»Wer also die Romance in den Urban Romances besonders mag, der wird in „Kuss der Dunkelheit“ bestens bedient.«

phantastisch-lesen.com (30. January 2021)

Aus dem Amerikanischen von Wolfgang Thon
Originaltitel: Shades of Wicked (Night Rebel 1)
Originalverlag: Avon
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-25986-0
Erschienen am  01. December 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Spannend, aber durchschnittlich

Von: unzensiert♡team

25.05.2021

Ian ist ein unwiderstehlicher und skrupelloser Meistervampir, der sich nimmt, was er will. Doch er hat sich den mächtigen Dämon Dagon zum Feind gemacht, der es auf nicht weniger als seine Seele abgesehen hat. Auch die schöne Gesetzeshüterin Veritas ist in der Vergangenheit mit Dagon aneinandergeraten und sinnt auf Rache. Um gegen den Dämon anzukommen, muss sie sich mit Ian verbünden, der für all das steht, was sie bekämpft. Ihre Mission scheint eindeutig und Ian der perfekte Köder zu sein, doch zwischen Ian und Veritas entwickelt sich eine verbotene Anziehung, die tödliche Konsequenzen haben könnte. Wir haben vor Jahren das Buch "Blutrote Küsse" von Jeaniene Frost gelesen und waren begeistert. Es war charmant, sexy und hatte eine starke weibliche Hauptfigur. Leider haben wir die Reihe um Cat und Bones irgendwann abgebrochen, weil sie einfach zu oberflächlich und unlogisch wurde. Als wir jedoch gehört haben, dass es eine neue Reihe gibt, in deren Mittelpunkt der mysteriöse Ian steht, den wir schon aus der ersten Reihe kannten, wollten wir der Autorin eine neue Chance geben. Die Geschichte um Ian und Veritas spielt in unserer Welt und beginnt ganz unvermittelt in einer bizarren Szene irgendwo zwischen sexueller Eskapade und Kampf. Der Schauplatz an sich war zwar spannend, jedoch sind gerade die ersten Seiten des Buches nicht wirklich gut geschrieben. Dadurch wurde der Einstieg etwas holprig. Zum Glück ändert sich das schnell und der Rest des Buches liest sich unglaublich flüssig. Das Geschehen nimmt sehr schnell an Fahrt auf, hat keine Längen und reiht ein Ereignis an das nächste. Besonders gut haben uns die Dynamik zwischen Ian und Veritas und deren tiefgründige Vergangenheit gefallen. Was uns allerdings sehr gestört hat, ist die Eigenschaft der beiden, völlig übertriebene Stärken zu haben. Selbst für ein Vampirbuch ist es einfach unrealistisch und auch langweilig, wenn man zwei Charaktere hat, die gefühlt die Allerbesten und Allerstärksten ihrer Art sind und über tausend Spezialfähigkeiten verfügen. Das macht das Geschehen, das vor allem von Kämpfen geprägt ist, einfach zu vorhersehbar. Ein weiterer übertriebener Aspekt war die Anziehung zwischen den beiden. Dafür, dass sie eigentlich nur zwei Wochen miteinander verbringen, passiert hier ganz schön viel – das betrifft allerdings die gesamte Handlung. Beim Lesen wirkt es eher so, als würden die Geschichte über Monate hinweg spielen, es war unverständlich, warum das alles auf einen Zeitraum von zwei Wochen angelegt sein musste. Trotz dieser Punkte haben wir das Buch sehr schnell durchgelesen und auch ein bisschen mitgefiebert, weil es kurzweilig und flüssig geschrieben ist. Von uns erhält der erste Band der "Night Rebel"-Reihe 3 von 5 Sternen für eine kurzweilige, aber übertriebene Geschichte mit genauso vielen Stärken wie Schwächen. Ob wir den zweiten Band lesen werden, wissen wir noch nicht.

Lesen Sie weiter

Gelungener Reihensuftakt!

Von: Nelli

17.05.2021

Am Anfang war ich etwas skeptisch, ob mir die Geschichte wirklich gefallen kann. Ich möchte überhaupt nicht gemein sein, aber auf mich wirkte es zu Beginn wie eine Wattpad-Geschichte. Nach so 150 Seiten war ich positiv überrascht & konnte das Buch nicht mehr zur Seite legen. Was mich allerinngs immer wieder beim Lesen gestört hat, waren so kleine Logikfehler wie zB warum brauchen sie nicht zu atmen, aber können frieren? Richtig gut fand ich, dass es echt nie langweilig wurde. Der Spannungsbogen war mega & ich wurde wirklich an keiner Stelle diesbezüglich enttäuscht. Ach & die spicey Szenen waren auch ganz nett. ;) Alles in allen ein echt gelungener Reihenauftakt & eine Leseempfehlung meinerseits. Ich freue mich auf Band zwei!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Jeaniene Frost ist eine »New York Times«- und SPIEGEL-Bestsellerautorin, ihre Romane erscheinen in 20 Sprachen. Neben dem Schreiben liest Jeaniene gerne, schaut sich Filme an, erkundet alte Friedhöfe und macht Roadtrips. Sie lebt mit ihrem Mann in Florida.

Zur Autor*innenseite

Wolfgang Thon wurde 1954 in Mönchengladbach geboren. Nach dem Abitur studierte er Sprachwissenschaft, Germanistik und Philosophie in Berlin und Hamburg. Heute ist er als Übersetzer und Autor für verschiedene Verlage tätig. Er ist Vater von drei mittlerweile erwachsenen Kindern und lebt, schreibt, übersetzt, reitet und tanzt (Argentinischen Tango) in Hamburg.

Zur Übersetzer*innenseite

Links