Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Mister West

Vi Keeland

(23)
(15)
(4)
(0)
(0)
€ 12,00 [D] inkl. MwSt. | € 12,40 [A] | CHF 16,90* (* empf. VK-Preis)

Mega Geschichte

Von: pathome.85

27.05.2022

🖤 »Es gibt keine Zufälle.« 🖤 Mr. West ist eine Dirty Collage Romance, da der männliche Protagonist Professor an der Uni und die weibliche Protagonistin seine Studentin bzw. Assistentin ist. Das Hörbuch wird von Simona Pahl und Pascal Houdas gelesen. Beide machen das wirklich super und man kann besonders, da es eine weibliche und ein männlicher Sprecher sind, richtig gut in die Geschichte abtauchen. Die meisten Kapitel sind dabei aus Rachels Sicht. Wir lernen Rachel Martin kennen, die "gerne" in Fettnäpfchen tritt und recht impulsiv handelt. Caine West, der männliche Protagonist, eilt ein gewisser Ruf voraus. Ausserdem möchte er seinen Fehler von früher nicht wiederholen. Die Dialoge zwischen beiden Protas sind mega. Nicht nur einmal musste ich dabei herzhaft lachen. Die Geschichte ist witzig, emotional und romantisch. Ich hatte wirklich schöne Hörstunden. Daher vergebe ich 5 von 5 ⭐ Sternen.

Lesen Sie weiter

Heute habe ich mal wieder eine Hörbuch Rezension für euch. Da ich gefallen an hörbüchern gefunden habe, wird es die sehr wahrscheinlich öfter von mir geben. 🥰 Rachel und Caine eine mal etwas andere College-Romance-Geschichte. Eher Lehrer-Schüler Geschichte. Es war für jede Gefühlslage etwas dabei und man konnte sich gut in die Protagonisten hineinversetzen. Die Geschichte fand ich sehr humorvoll, witzig, liebenswert und schön. Die beiden bei ihrer Liebesgeschichte begleiten zu dürfen war eine gelungene Abwechslung und genau das was ich gebraucht habe, denn immer nur lesen ist auf die Dauer auch anstrengend und da ich wie schon gesagt auf den Geschmack von Hörbüchern gekommen bin, mag ich dieses hier sehr. Aber hört es euch doch einfach selbst an. Ich konnte durch die Geschichte gut abschalten und mal den Kopf ausschalten. ❤ Die Stimmen der Sprecher fand ich sehr angenehm und warmherzig. Beim Hören konnte man sich komplett entspannt zurücklehnen und genießen.

Lesen Sie weiter

Ich weiß gar nicht, warum dieses Buch so lange auf meinem SuB lag. Die Story beginnt direkt witzig und ist sofort mitreißend. Der lockere und angenehme Schreibstil von Vi Keeland zog mich sogleich ins Geschehen hinein. Besonders in der allerersten Begegnung spürt man das Knistern zwischen Rachel & Caine. Das Hin und Her zwischen ihnen, das vor allem im mittleren Teil folgte, war mir an mancher Stelle dann aber doch ein bisschen zu überzogen. Trotz manch kleiner Charakterschwächen, mochte ich sowohl Rachel als auch Caine sehr gerne. Beide dickköpfig und stur, aber doch auch einfühlsam und sozial. Was ich nicht so ganz in Einklang bringen konnte, war Caines vergangenes Ich mit seinem jetzigen. Na ja. Die Autorin erzählt hier nicht die typische Professor-Studentin-Story, obwohl man das am Anfang durchaus denken könnte. Doch Hintergründe verleihen der Handlung überraschend Tiefe. Den Plot fand ich wirklich gut, auch wenn er auf lange Sicht vorhersehbar wird. Die Geschichte hat so einige amüsante, ergreifende und berührende Momente zu bieten & ist wahrlich schön. 4 von 5 Sterne.

Lesen Sie weiter

Ich weiß gar nicht, warum dieses Buch so lange auf meinem SuB lag. Die Story beginnt direkt witzig und ist sofort mitreißend. Der lockere und angenehme Schreibstil von Vi Keeland zog mich sogleich ins Geschehen hinein. Besonders in der allerersten Begegnung spürt man das Knistern zwischen Rachel & Caine. Das Hin und Her zwischen ihnen, das vor allem im mittleren Teil folgte, war mir an mancher Stelle dann aber doch ein bisschen zu überzogen. Trotz manch kleiner Charakterschwächen, mochte ich sowohl Rachel als auch Caine sehr gerne. Beide dickköpfig und stur, aber doch auch einfühlsam und sozial. Was ich nicht so ganz in Einklang bringen konnte, war Caines vergangenes Ich mit seinem jetzigen. Na ja. Die Autorin erzählt hier nicht die typische Professor-Studentin-Story, obwohl man das am Anfang durchaus denken könnte. Doch Hintergründe verleihen der Handlung überraschend Tiefe. Den Plot fand ich wirklich gut, auch wenn er auf lange Sicht vorhersehbar wird. Die Geschichte hat so einige amüsante, ergreifende und berührende Momente zu bieten & ist wahrlich schön. 4 von 5 Sterne.

Lesen Sie weiter

Erster Satz: "Es musste irgendeine logische, wissenschaftliche Erklärung dafür geben, dass sich mit guten Genen gesegnete Menschen meist wie Arschlöcher benahmen." Meine Rezension: Für mich ist "Mister West" das erste Buch von Vi Keeland. Bekannt ist sie für ihren humorvollen Schreibstil. Ohne Erwartungen habe ich mich auf die Geschichte eingelassen und ich kann sagen, dass es ein schönes Leseerlebnis war. Die Autorin schreibt mit viel Witz und sehr flüssig. Man kommt super durch die Seiten und hat immer etwas zu lachen. Die Geschichte ist abwechselnd aus der Ich-Perspektive von den beiden Protagonisten Rachel und Caine geschrieben. So kann man sich gut in sie hineinversetzen und ist nah am Geschehen. Beide Protagonisten haben eine eigene Persönlichkeit, sodass der Leser gut unterhalten wird. Rachel kommt gerne und ot zu spät, eine Eigenschaft, die Caine überhaupt nicht leiden kann. Somit sorgt dies für Zündstoff zwischen den beiden. Außerdem sagt sie alles frei heraus, was ihr durch den Kopf schwirrt, ohne vorher groß drüber nachzudenken. Cain ist gut aussehend und weiß dies auch und kann mit seinen Reizen spielen. Auch wenn er Unpünklichkeit vor allem in seinen Vorlesungen verabscheut, ist er dennoch fasziniert von Rachel. Fazit: Für mein erstes Buch der Autorin konnte mich die Geschichte gut unterhalten. Es war kurzlebig und sehr unterhaltsam. Die witzigen und frechen Wortgefechte lockern die Geschichte ungemein auf.

Lesen Sie weiter

Ich liebe die Bücher von VI KEELAND und habe schon sehr viele gelesen. Nicht eines der Bücher, die ich bisher kennenlernen durfte, hat mich enttäuscht. Mit MISTER WEST habe ich seit langer Zeit mal wieder ein HÖRBUCH gehört, das erste von VI KEELAND und ich fand es einfach großartig. In der aktuellen Situation hat es mir sehr dabei geholfen immer mal wieder zur Ruhe zu kommen, eine kurze Flucht aus der Wirklichkeit, obwohl es mal wieder eine heiße Geschichte aus der Feder von VI KEELAND ist. MISTER WEST läuft als DIRTY COLLEGE ROMANCE, ist aber meiner Meinung nach keine „klassische“ Geschichte aus dem Genre. RACHEL MARTIN will ihren Doktor in Musiktherapie machen und arbeitet nebenher in einer Bar. Dort kommt es zu einem folgenschweren Missverständnis, als sie dem Mann, den sie für den Ex ihrer besten Freundin Ava hält, vor allen Gästen die Meinung geigt. Noch schlimmer wird die Situation nur, als sie am nächsten Tag feststellt, dass ebendieser Mann ihr neuer Professor und Doktorvater, CAINE WEST, ist. Berüchtigt und brillant. Das HÖRBUCH wird gelesen von Simona Pahl und Pascal Houdas. Die SPRECHER finde ich klasse, ich konnte beiden sofort super zuhören. Insgesamt bietet die Geschichte 9 Stunden und 8 Minuten HÖRVERGNÜGEN. Die Geschichte hat viele sehr lustige Stellen und schon zu Beginn musste ich wirklich herzhaft lachen, RACHEL hat ein Radar für Fettnäpfchen. MISTER WEST lässt einen aber auch in vielerlei Hinsicht sehr emotional werden, hat viele gefühlvolle Momente und auch sehr ernste Aspekte. Beide Protagonisten haben ihre Geschichte und die ist nicht immer einfach gewesen. MISTER WEST von VI KEELAND ist lustig, romantisch, erotisch und emotional. Mir hat das Buch ein tolles HÖRVERGNÜGEN bereitet und definitiv Lust darauf gemacht, wieder mehr Hörbücher zu hören. Ich kann die, vom HÖRverlag herausgebrachte, Geschichte nur empfehlen. Von mir gibt es 5 von 5 STERNEN.

Lesen Sie weiter

Erster Satz >> Es musste irgendeine logische, wissenschaftliche Erklärung dafür geben, dass sich mit guten Genen gesegnete Menschen meist wie Arschlöcher benahmen. << Klappentext Rachel Martin macht ihren Doktor in Musiktherapie und arbeitet nebenher mit ihrer besten Freundin Ava in einer angesagten Bar in Brooklyn. Als Avas verlogener Exfreund das Lokal betritt, sieht Rachel rot und sagt dem Fremden gründlich die Meinung. Leider stellt sich heraus, dass sie den falschen attraktiven Mann vor allen Gästen anfährt. Wie peinlich! Doch es kommt noch schlimmer. Am nächsten Tag betritt ihr neuer Professor und Doktorvater, der berüchtigte und brillante Caine West, den Hörsaal – und es ist niemand anders als der gutaussehende Mann aus der Bar ... Eigene Meinung In der Story geht es um Rachel und um Caine oder besser gesagt Mister West. Die Geschichte beginnt, als Rachel, aus Loyalität ihrer Freundin Ava gegenüber, einen Mann ganz schön die Leviten liest. Dass sie dabei ordentlich ins Fettnäpfchen tritt, fällt ihr erst auf, als sie mit Ava über das Hemd des Mannes redet, dann suchen beide schnell das Weite... am nächsten Tag, als sie zum ersten Mal den Hörsaal der Universität betritt, fällt außerdem auf, dass der Mann von gestern ihr neuer Professor ist - Mr. West. Hier haben wir es wieder mit einem klassischen Start von Vi Keeland zu tun. Sofort ist man in einer lustigen Szenerie. Vor allem liebe ich ja ihre Geschichten wegen der witzigen Dialoge, da sie einfach unschlagbar sind. Zudem bindet sie auch immer einen gefühlvollen, oft tragischen Teil mit ein und einen Hauch von Erotik. Man hat also meistens das Rundum-Sorglos-Paket, wenn man sich auf eins ihrer Bücher einlässt. Ich behaupte ja auch immer, dass auf diese Autorin Verlass ist. Bisher hat sie mich noch nie enttäuscht. Das hat sie mit „Mr. West“ auch nicht, dennoch muss ich sagen, dass diese Story für mich ihre Schwächste war und das vorwiegend im Mittelteil. Obwohl, durch die Einblicke in Mr. Wests Vergangenheit, die ich sehr spannend fand, durchaus das Potenzial zum Highlight da gewesen wäre. Leider haben die beiden sich sehr schnell gefunden, aber dann war halt, durch Streitereien, auch genauso schnell die Luft raus. Dabei liebe ich eigentlich diese neckenden Dialoge, an der die Autorin sich häufig bedient. Hier fehlten sie. Und Davis konnte ich auch nicht so recht einordnen... auch hätte ich mir mehr von Rachel und Avas Freundschaft gewünscht, das war hier bzw Ava war hier nur eine kleine Randerscheinung. Fazit Trotz des etwas anderen Mittelteils, der mir persönlich, nicht ganz so gut gefiel, durchaus empfehlenswert. Ich hoffe das der nächste Band wieder etwas mehr schwung hat.

Lesen Sie weiter

Mister West von Vi Keeland KLAPPENTEXT - Rachel Martin macht ihren Doktor in Musiktherapie und arbeitet nebenher mit ihrer besten Freundin Ava in einer angesagten Bar in Brooklyn. Als Avas verlogener Exfreund das Lokal betritt, sieht Rachel rot und sagt dem Fremden gründlich die Meinung. Leider stellt sich heraus, dass sie den falschen attraktiven Mann vor allen Gästen anfährt. Wie peinlich! Doch es kommt noch schlimmer. Am nächsten Tag betritt ihr neuer Professor und Doktorvater, der berüchtigte und brillante Caine West, den Hörsaal – und es ist niemand anders als der gutaussehende Mann aus der Bar ... AUTOR – Vi Keeland ist eine New-York-Times-Bestsellerautorin. Mit über einer Million verkaufter Bücher wird sie inzwischen in acht Sprachen übersetzt und ist auf über fünfzig Bestsellerlisten vertreten. Vi Keeland hat ihre große Liebe mit sechs Jahren kennengelernt. Sie lebt mit ihrem Mann und drei Kindern in New York. COVER – Ein gutaussehender Typ in Lederjacke, welchen man nur zum Teil sieht, ziert den Hintergrund des Covers. Es soll den Protagonisten Caine West darstellen und gibt so einen besseren Einblick in die Geschichte. Mit großen, geradlinigen Letters wurde der Titel in hellen Petroltönen auf schwarz-weiß-grauem Hintergrund gedruckt und lässt das Cover stimmig wirken. SCHREIBSTIL – Vi Keeland ist bekannt für ihren spritzigen und humorvollen Schreibstil. Sie schafft es mit wenig Drama eine grandiose und tiefgründige Geschichte zu Papier zu bringen, die sich flüssig lesen lässt. ZUM BUCHINHALT- Schon ab dem ersten Kapitel lernen wir beide Protagonisten kennen. Eine Verwechslung bringt Rachel in eine peinlich berührte Lage. Als sich beim nächsten Aufeinandertreffen auch noch herausstellt, dass er Professor West höchstpersönlich ist, würde Rachel am liebsten im Erdboden versinken. Recht schnell bekommt man mit, dass die Chemie zwischen beiden einem Knistern gleicht. Aus einer Verwechslung entsteht letztendlich eine Freundschaft, die nach und nach entpuppt, was sie füreinander empfinden und sich nicht mehr voneinander fern halten können. Die Charaktere Caine West ist maskulin und selbstsicher. Er ist dominant und trennt Berufliches und Privates eigentlich. Auf seine Studenten wirkt er engstirnig und hat nicht den nettesten Ruf. Privat bringt er aber das Herz des Lesers zum schneller schlagen. Rachel Martin ist eine selbstbewusste, wortgewandte und taffe Frau, die es weiß mit Worten umzugehen und wirkt ab der ersten Szene authentisch und symphatisch. Vi Keeland ist zu Recht eine meiner Lieblingsautoren im internationalen Bereich. Sie weiß es, mit Worten zu spielen und genau die richtige Portion an Spannung, Erotik, Humor, etc. in ein Buch zu packen. FAZIT – Prickelnde Erotik meets Mister West. Ein Traum jeder Studentin. Humorvoll und spannungsgeladen in Szene gesetzt, schafft es Vi Keeland erneut den Leser in ihren Bann zu ziehen. Von mir bekommt Mister West fünf von fünf Flüstersterne und eine schmachtende Leseempfehlung. BEWERTUNG 5/5

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.