Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Kara Thomas

Dunkelschwester

Thriller

Ab 14 Jahren
eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
9,99 [A] | CHF 15,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Als Tessa in ihre Heimatstadt Fayette zurückkehrt, verfolgt sie die Vergangenheit auf Schritt und Tritt: Hier hat ihre Mutter sie im Stich gelassen, hier ist ihre ältere Schwester Josie einfach abgehauen – und hier wurde eine ihrer Kindheitsfreundinnen umgebracht. Tessa und ihre beste Freundin mussten damals als Zeuginnen aussagen, und der Mörder sitzt bis heute hinter Gittern. Das glaubt Tessa zumindest. Doch dann verschwindet ein weiteres Mädchen, und Tessa beschleicht der furchtbare Verdacht, dass damals der Falsche verhaftet wurde. Haben vielleicht ihre Mutter und ihre Schwester der Polizei irgendetwas verheimlicht? Tessa muss die beiden finden, ehe der Mörder sich ein weiteres Opfer sucht …


Aus dem Amerikanischen von Julia Walther
Originaltitel: The Darkest Corners
Originalverlag: Delacorte Press
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-17048-6
Erschienen am  30. October 2017
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Dunkelschwester"

Und wenn die Welt verbrennt

Ulla Scheler

Und wenn die Welt verbrennt

Ich war der Lärm, ich war die Kälte

Jenny Downham

Ich war der Lärm, ich war die Kälte

Auf und davon

David Arnold

Auf und davon

Es ist gefährlich, bei Sturm zu schwimmen

Ulla Scheler

Es ist gefährlich, bei Sturm zu schwimmen

Dreh dich nicht um

Jennifer L. Armentrout

Dreh dich nicht um

Seefeuer

Elisabeth Herrmann

Seefeuer

Apple und Rain

Sarah Crossan

Apple und Rain

Neun

Zach Hines

Neun

Lilienblut
(2)

Elisabeth Herrmann

Lilienblut

Mädchen aus Papier

Sina Flammang

Mädchen aus Papier

Glücksspuren im Sand

Rachel Bateman

Glücksspuren im Sand

Niemand wird sie finden

Caleb Roehrig

Niemand wird sie finden

Das ist kein Spiel

Barry Jonsberg

Das ist kein Spiel

Die Mühle

Elisabeth Herrmann

Die Mühle

Das also ist mein Leben

Stephen Chbosky

Das also ist mein Leben

Wildboy - Die Stimme des weißen Raben

Jacob Grey

Wildboy - Die Stimme des weißen Raben

Supergute Tage oder Die sonderbare Welt des Christopher Boone

Mark Haddon

Supergute Tage oder Die sonderbare Welt des Christopher Boone

Die Sullivan-Schwestern

Kathryn Ormsbee

Die Sullivan-Schwestern

Wenn ihr uns findet

Emily Murdoch

Wenn ihr uns findet

Im Schlaf komm ich zu dir

Jennifer R. Johansson

Im Schlaf komm ich zu dir

Rezensionen

Rätselfüchse werden ihren Spaß haben

Von: Anna Salvatore

22.05.2018

GANZE REZENSION: https://annasalvatoresbuchblog.blogspot.de/2018/05/hobby-detektive-aufgepasst.html MEINUNG Der Schreibstil erstmal ließ sich sehr gut lesen. Man gleitet durch die Seiten. Das Einzige, was ich bemängeln muss, ist, dass mir manchmal detailliertere Beschreibungen gefehlt haben. Die Atmosphäre hingegen wieder in dem Städtchen Fayette und der Umgebung ist genau richtig. Irgendwie etwas düster, mysteriös. Leider ist mir - mehr oder weniger - ein Logikfehler aufgefallen. Ich konnte keine Hinweise darauf finden, dass das Buch nicht in unserem Jahrzent spielt. Dennoch muss Tessa, die Protagonistin, andauernd darauf warten bis sie an den Computer kann oder sie geht sogar zur Stadtbibliothek, um irgendetwas nachzusehen, wobei heutzutage man am Smartphone jederzeit googlen kann. Auf Dauer nervte mich dies schon, da es sehr, sehr häufig vorkommt. Von den Charakteren her bin ich sehr zufrieden. Tessa, die Protagonistin, sowie Callie habe ich sehr gern begleitet. Auch Callies Familie sowie Personen aus Tessas Umfeld haben gut ergänzt. Aber wie dem auch sei, wenden wir uns der Story zu. Tessa kehrt in das hoffnungslose Städtchen Fayette zurück. Vor vielen Jahren ging sie fort, um Einiges hinter sich zu lassen. Und kaum ist wieder da, scheint sich die Geschichte zu wiederholen. Und in der Praxis bedeutet dies: Sehr viel Rätseln. Ich hätte mir bei einem Thriller dann doch noch mehr Spannung, Action, einfach Taten gewünscht. Denn leider ist es zum Großteil 'nur' Nachdenken. Was für Hobby-Rätselfans sicher ein großer Spaß ist, hat mich auf Dauer nicht mehr richtig mitgenommen. So ist für mich die Spannungskurve leider stets unten geblieben, lediglich auf den letzten 20 Seiten kommt dann ein (kurzer) Showdown, der hingegen gut gemacht ist. Das Ende an sich fand ich ganz gut. Auch mehrere Auflösungen habe ich so nicht kommen sehen - was natürlich positiv zu bewerten ist ;-) FAZIT Ein Thriller, der mir größenteils doch zu ruhig war. Dies lag vor allem daran, dass der Fokus auf dem Rätseln liegt und nicht auf Ereignissen/Action. Rätselfüchse werden also ihren Spaß haben, für mich hingegen fehlte etwas Aufregung. Auflösungen und Schreibstil haben aber wieder gefallen. - 3 von 5 Feenfaltern - Vielen Dank an den Heyne fliegt Verlag für das Rezensionsexemplar! © Anna Salvatore's Bücherreich

Lesen Sie weiter

Spannender Jugendthriller nicht NUR für Jugendliche

Von: Mikka Liest

15.01.2018

Dieser Thriller wird für Jugendliche ab 14 Jahren empfohlen – in meinen Augen ist jedoch eine wesentliche Eigenschaft gut geschriebener Jugendbücher, dass man sie auch Ü18 lesen kann, ohne sich zu langweilen oder das Gefühl zu haben, zu alt dafür zu sein. "Dunkelschwester" ist meines Erachtens so ein Jugendbuch. Ganz unabhängig von der Altersempfehlung ist es ein clever konstruierter Thriller, der schnell spannend wird und diese Spannung dann bis zum Schluss halten kann, und das ohne bis ins kleinste Detail geschilderte Gewalt oder literweise Blut. Im Zweifelsfall wird einfach gesagt, wie schockiert die Menschen beim Anblick der Fotos der Opfer sind, ohne dass diese wirklich beschrieben werden. Auf dem Weg zur Auflösung gibt es mehr als eine großartige Wendung, die ich so nicht kommen sah, die ich aber glaubhaft und schlüssig fand. Ich habe mit Tessa, der jungen Heldin, mitgefiebert und mitgerätselt – und wie sie habe ich mehrmals meine Meinung geändert, wer hinter den Morden steckt und warum! Am Ende war dann doch alles wieder ganz anders, erklärte aber im Rückblick die ganzen Ungereimtheiten und scheinbaren Widersprüche. Das Buch ist für mich mehr als 'nur' ein Thriller: es ist auch ein Familiendrama, eine Geschichte von wahrer Freundschaft und Vergebung, ein interessanter Blick auf soziale Unterschiede innerhalb einer Kleinstadt. Tessa hat in ihrem Leben schon viel erlebt, darunter viel Schlimmes: Sie kommt aus einer Familie, in der nie genug Geld da war, dafür aber immer zu viel Alkohol. Ihr Vater kam wegen versuchten Mordes ins Gefängnis, als sie ein kleines Mädchen war, dann wurde die Cousine ihrer besten Freundin Callie ermordet... Und die beiden Kinder fanden sich als Hauptzeugen in einem Mordprozess wieder, was nicht nur ihre Freundschaft zerstörte, sondern auch das, was von Tessas Familie noch übrig war. Tessa erzählt ihre Geschichte authentisch und ohne künstliches Drama, aber voller Emotion. Überhaupt halte ich sie für eine wunderbare, vielschichtige Protagonistin, die sicher nicht perfekt ist, aber gerade in ihren Schwächen durch und durch menschlich und sympathisch. Die Charaktere, die eine größere Rolle spielen, fand ich alle sehr gut geschrieben. Es gibt ein paar Nebencharaktere, die etwas blass und eindimensional bleiben, die aber auch nicht wirklich wichtig für den Verlauf der Geschichte sind, weswegen es mich nicht sonderlich gestört hat. Eigentlich ist es ja nur realistisch, dass Tessa nicht jedem Menschen gleich viel Aufmerksamkeit schenkt und sie daher auch nicht alle gleich ausführlich beschreibt. Was ich am meisten am Schreibstil bewundere, ist, wie flüssig und unterhaltsam er ist, und wie unverfälscht er gleichzeitig klingt. Tessa hat eine ganz eigene 'Stimme', bei der ich manchmal vergaß, dass sie nur eine Romanfigur ist. Mein Fazit: Zwei kleine Mädchen, Tessa und Callie, bringen in einem spektakulären Verfahren durch ihre Aussage einen Serienmörder ins Gefängnis. Ein paar Jahre später sitzt das "Monster" immer noch im Todestrakt und Tessa kehrt in ihren Heimatort zurück, um ihren sterbenden Vater im Gefängnis zu besuchen. Sie hat zunehmend mit Zweifeln zu kämpfen: haben Callie und sie damals wirklich das Gesicht des Mörders gesehen oder sich das nur eingebildet? Sie beruhigt ihr Gewissen damit, dass die Morde danach tatsächlich aufhörten... Nur, dass kurz nach Tessas Rückkehr ein weiteres Mädchen verschwindet. "Dunkelschwester" ist ein Jugendthriller, den ich auch als erwachsene Leserin sehr interessant fand. Er ist vielschichtig, mit einigen unerwarteten Wendungen, und auch über den Mordfall hinaus interessant, denn man gewinnt einen tiefen Einblick in das Seelenleben der jungen Protagonistin und ihre schwierige Kindheit.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Kara Thomas

Kara Thomas war ihre Berufung schnell klar: Sie schrieb schon für die Schülerzeitung und konnte seitdem nicht mehr damit aufhören. Unter Pseudonym veröffentlichte sie bereits eine Krimiserie und verfasste ein Drehbuch, das erfolgreich verfilmt wurde. Die Autorin lebt mit ihrem Mann und einer Katze auf Long Island.

Zum Autor