Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.
eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
9,99 [A] | CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

"Michael Robothams Thrillerreihe um den an Parkinson erkrankten Psychotherapeuten Joe O'Loughlin ist ultraspannend." Sebastian Fitzek

Ein abgelegenes Bauernhaus in Somerset wird zum Schauplatz eines brutalen Mordes: Zwei Frauen, Mutter und Tochter, werden eines Nachts von einem skrupellosen Mörder hingerichtet. Doch trotz gründlicher Untersuchungen steht die Polizei vor einem Rätsel. Chief Superintendent Ronnie Cray bittet daher den erfahrenen Psychologen Joe O’Loughlin um Hilfe, der gleich mit mehreren verdächtigen Personen konfrontiert ist. Motive hätten sie alle, der betrogene Exmann genauso wie die zahlreichen Liebhaber. Spätestens aber, als eine weitere Leiche gefunden wird, auf deren Stirn der Buchstabe „A“ eingeritzt ist, weiß O’Loughlin, dass er es mit einem verstörten und gefährlichen Täter zu tun hat. Jemand, der sich rächen will, für etwas, das ihm einst angetan wurde. Jemand, der vor niemandem haltmacht, auch nicht vor O’Loughlins Familie …

Der zehnte Band der Erfolgsserie um den Psychologen Joe O'Loughlin.

"Ultraspannend."

Sebastian Fitzek

Aus dem Englischen von Kristian Lutze
Originaltitel: Close your Eyes
Originalverlag: Sphere/Little, Brown, London
eBook epub (epub), ca. 416 Seiten (Printausgabe)
ISBN: 978-3-641-16658-8
Erschienen am  11. January 2016
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Der Schlafmacher"

Die Freundin
(5)

Heidi Perks

Die Freundin

The Woman in the Window - Was hat sie wirklich gesehen?

A. J. Finn

The Woman in the Window - Was hat sie wirklich gesehen?

Der Tausch – Zwei Frauen. Zwei Tickets. Und nur ein Ausweg.

Julie Clark

Der Tausch – Zwei Frauen. Zwei Tickets. Und nur ein Ausweg.

Beste Freundin - Niemand lügt so gut wie du

Claire Douglas

Beste Freundin - Niemand lügt so gut wie du

Die Rivalin

Michael Robotham

Die Rivalin

Im Tal des Fuchses
(5)

Charlotte Link

Im Tal des Fuchses

Solange du schweigst

B.A. Paris

Solange du schweigst

Das Teufelsspiel
(2)

Jeffery Deaver

Das Teufelsspiel

Freefall – Die Wahrheit ist dein Tod

Jessica Barry

Freefall – Die Wahrheit ist dein Tod

Erlöse mich

Michael Robotham

Erlöse mich

Breakdown - Sie musste sterben. Und du bist schuld

B.A. Paris

Breakdown - Sie musste sterben. Und du bist schuld

Finde mich - bevor sie es tun

J.S. Monroe

Finde mich - bevor sie es tun

Safe House - Nirgends bist du sicher

Jo Jakeman

Safe House - Nirgends bist du sicher

Sie muss sterben

Susan Crawford

Sie muss sterben

Ein Tod ist nicht genug

Peter Swanson

Ein Tod ist nicht genug

Die amerikanische Nacht

Marisha Pessl

Die amerikanische Nacht

Der Kinderflüsterer

Alex North

Der Kinderflüsterer

Wenn es Nacht wird
(1)

Elizabeth Haynes

Wenn es Nacht wird

Die Namen der Toten

Sarah Bailey

Die Namen der Toten

Schlaf schön, solange du noch kannst
(5)

Mary Torjussen

Schlaf schön, solange du noch kannst

Rezensionen

Witzige Diaolge!

Von: Igela

20.06.2022

Genau am 18. Geburtstag werden Harper Crowe und ihre Mutter Elisabeth ermordet. Die beiden Frauen lebten in einem Bauernhaus in der Nähe von Clevedon und alle Spuren nach dem Täter verlaufen im Sand. Bonnie Clay, die Leiterin des Dezernats von Kapitalverbrechen in Sommerset, bittet den klinischen Psychologen Joe O'Loughlin um Unterstützung. Schon bald wird klar, dass Mutter und Tochter nicht die einzigen Opfer des Killers bleiben, denn eine weitere Leiche, die wohl derselbe Täter auf dem Gewissen hat, taucht auf. Dieses Buch kann auch unabhängig davon, ob man die Vorgänger kennt oder nicht, gelesen werden. Der Fall und die Ermittlungen sind in sich abgeschlossen und das Private der Hauptfigur Joe O' Loughlin kann man sich zusammenreimen. Diese private Seite und seine berufliche Arbeit halten sich die Waage. Sein Privatleben ist mindestens genauso fesselnd wie seine Hilfe bei den Ermittlungen. Aufgelockert wird beides mit witzigen Dialogen zwischen Joe, seiner Exfrau und den gemeinsamen Töchtern, aber auch zwischen Joe und Bonnie Clay. Regelmässig und kursiv geschrieben werden Gedanken des Täters eingestreut. Hier hat sich Michael Robotham einfach gemacht und klischeehaft ein Motiv eingefügt. Eine schlimme Kindheit muss auch hier wieder dafür herhalten, dass aus dem Kind ein Serientäter wird. Ich finde das doch mehr und mehr in Krimis und Thrillern als einfallslos. Joe O'Loughlin bringt die psychologische Seite ins Spiel der Ermittlungen, was ich sehr gelungen empfand. Hingegen habe ich ihm seine Parkinson Erkrankung nicht so ganz abgenommen, diese hätte eindringlicher eingeflochten werden dürfen. Ab und zu wird beschrieben, wie er gegen jemanden stösst oder ein Zittern wird erwähnt. Das war es dann aber auch schon. Ich habe bis zum Schluss gerätselt, wer der Täter ist und die Auflösung empfand ich als schlüssig.

Lesen Sie weiter

Der Schlafmacher (Michael Robotham)

Von: Poldi

05.03.2016

In einem abgelegenen Bauernhaus in Summerset geschieht ein grausiger Doppelmord, als Mutter und Tochter auf brutale Art das Leben genommen wird. Da Ermittler Ronnie Cray keine wirklich heiße Spur findet, zieht er den Psychologen Joe O'Loughlin zu Rate, der sich sofort mit einer ganzen Reihe von potenziellen Mördern konfrontiert sieht. Erst eine weitere Leiche bringt ihn auf die richtige Spur... Der australische Autor Michael Robotham hat mit „Der Schlafmacher“ seinen bereits zehnten Roman um den ermittelnden Psychologen Joe O'Loughlin veröffentlicht, der mittlerweile eine treue Lesegemeinschaft hat. Für mich ist es der erste Band, den ich gelesen habe, und dieser konnte mich völlig fesseln. Da sind sehr ausgefeilte Charaktere, die sich auch während dieses Bandes weiterentwickeln, eine sanft eingebaute Rahmenhandlung um das Privatleben der Hauptfigur, und eben ein hochspannender und fesselnder Plot, der gleich mit einem Knall startet. Der Leser bekommt hier einen ersten Eindruck vom Mörder, ein paar Informationsfetzen, die einen auf dem Weg zur Auflösung stetig begleiten und diese schlussendlich auch sehr plausibel erscheinen lässt. Bis dahin baut der Autor eine sehr dichte Stimmung auf, hält durch immer weitere Indizien und Wendungen die Aufmerksamkeit des Lesers sehr hoch und verknüpft einige Handlungsstränge sehr sinnvoll und dynamisch miteinander. Bis zum Schluss ist nicht klar, was hinter den Morden steckt, erst dann wird mit einer Wucht, die mich völlig beeindruckt hat, aufgedröselt – und sehr unkonventionell geendet. Der Sprachstil ist dabei sehr lebendig gehalten, die kurzen, prägnanten Sätze lassen die Handlung wie einen Kinofilm vor dem inneren Auge entstehen. Alles wirkt greifbar, authentisch und in sich sehr stimmig. Mir gefällt auch die Zusammenstellung der Charaktere, die sich gut ergänzen, wobei einem O'Loughlin mit seiner sympathischen Art schnell ans Herz wächst. „Der Schlafmacher“ ist ein sehr eindringlicher Psychothriller, der es nicht nötig hat, mit exzessiver Gewalt oder aufgesetzter Action zu arbeiten. Vielmehr strickt er eine sehr feinsinnige Handlung, die immer wieder überraschen kann. Die sich immer weiter steigernde Spannung lässt den Leser kaum zur Ruhe kommen, ich habe durchgängig auf die weiteren Ereignisse hingefiebert. Ein richtig gutes Buch ist für mich, wenn es mich auch nach dem Beiseitelegen beschäftigt – und das hat „Der Schlafmacher“ bei mir geschafft.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Michael Robotham wurde 1960 in New South Wales, Australien, geboren. Er war lange als Journalist tätig, bevor er sich ganz der Schriftstellerei widmete. Mit seinen Romanen stürmt er regelmäßig die Bestsellerlisten und wurde bereits mit mehreren Preisen geehrt, unter anderem mit dem renommierten Gold Dagger. Michael Robotham lebt mit seiner Familie in Sydney.

Weitere Informationen zum Autor unter www.michael-robotham.de

Zum Autor

Pressestimmen

"Der beste Roman von Michael Robotham!"

Stephen King

"Hochspannung bis zum Finale"

TV Movie (15. January 2016)

"Robotham schafft es schon auf den ersten Seiten, den Leser zu fesseln."

Der Standard, Wien/Ingeborg Sperl (23. April 2016)

"Spannender Thriller mit raffinierten Plots, der auf psychologisch ausgefeilte Figuren statt auf verstümmelte Leichen setzt."

Münchner Merkur (27. February 1016)

"Ein spannender, sehr gut geschriebener Thriller."

Stern Crime (04. February 2016)

Weitere E-Books des Autors