Als die Welt stehen blieb

Vom Leben im Ausnahmezustand – Maja Lundes bislang persönlichstes Buch

eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
9,99 [A] | CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Maja Lundes bislang persönlichstes Buch.

SPIEGEL-Bestsellerautorin Maja Lunde führt uns zurück in jene Märztage, als die ganze Welt stehen blieb. Tage, die uns erschüttert haben und noch immer erschüttern. Die tiefe Risse hinterlassen haben in dem Glauben an unsere Unverletzbarkeit. Maja Lunde zeigt uns, was im Leben wirklich wichtig ist: die kleinen Dinge im menschlichen Miteinander.

Sie sind eine fünfköpfige Familie. Die Erwachsenen haben sich gerade gestritten, als die Nachricht vom Lockdown eintrifft: Von nun an werden sie zu Hause sein. Alle zusammen. Jeden Tag. Die Autorin Maja Lunde ist daran gewöhnt. Sie ist das Home Office gewöhnt. Aber nicht das Home Schooling. Sie hat große dystopische Romane geschrieben, aber sie hat nie in einer Dystopie gelebt. Doch jetzt ist die Pandemie da und die Familie muss eine neue Lebensweise finden. Wie geht so etwas?

»Lebensklug, eindringlich.«

HÖRZU (09. Oktober 2020)

Aus dem Norwegischen von Ursel Allenstein
Originaltitel: De første dagene
Originalverlag: Aschehoug
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-27311-8
Erschienen am  28. September 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Schnell, hektisch und direkt aus dem Leben

Von: Monika

04.11.2020

Ich habe "Als die Welt stehen blieb" von Maja Lunde gelesen, als gerade wieder die neuen Regelungen für den Lockdown im November beschlossen wurden. Das heißt, die Ängste, Unsicherheiten und das Gefühl, nicht zu wissen, wie es weitergeht waren zu diesem Zeitpunkt sehr präsent und die Erinnerungen an den März, April und Mai dieses Jahres waren wieder da. Von der ersten Seite an hatte ich Gänsehaut beim Lesen. Der Schreibstil ist hektisch, schnell und sprunghaft. Genau so, wie ich die Zeit damals (und auch heute wieder) in Erinnerung hatte. Von einem Tag auf den anderen, von Stunde zu Stunde, hat sich alles verändert. Immer wieder gab es neues. Neue Zahlen, neue Katastrophen, neue Regeln, neue unfassbare Bilder und Geschichten. Der Text ist in Form eines Tagebuchs geschrieben und ich bin der Meinung, man kann sehr gut mitfühlen, man kann die Verzweiflung und Unsicherheit spüren und miterleben. Man kann nachvollziehen, wie gierig alle Neuigkeiten und Mitteilungen eingesogen werden, wie darüber debatiert wird, wie genau man die Regeln befolgt oder ob man bei den Kindern nicht doch mal ein Auge zudrücken kann. Man kann die Frustration verstehen, die mit dem Eingesperrt- und Abgesondert sein einhergeht und man fiebert mit den Versuchen mit, ein bisschen Normalität in einem Alltag zu erreichen, der eben alles ist, aber nicht mehr normal. Eine schön geschriebene Erzählung, mit viel Herz, die einfach aus dem Leben gegriffen ist. Sehr emotional und lebendig, deshalb absolut eine Empfehlung!

Lesen Sie weiter

Mal ein anderes Buch von Maja Lunde

Von: Lesemaus

03.11.2020

Die meisten Leser kennen mindestens ein Buch von Maja Lunde. Dieses Buch ist ein anderes. Es ist sehr persönlich. Sie erzählt von all den Problemen, die jeder von uns auch mitbekommen hat. Der Ausnahmezustand Mitte März erzeugt durch Corona. Viele von uns haben mit den gleichen Sorgen und Ängsten zu kämpfen gehabt und nicht gewusst, wie sie das alles schaffen sollen. Ich habe das Buch in einem Rutsch verschlungen und fühlte mich sehr verstanden. Genauso ging es mir auch.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Maja Lunde wurde 1975 in Oslo geboren, wo sie auch heute noch mit ihrer Familie lebt. Sie ist eine bekannte Drehbuch- sowie Kinder- und Jugendbuchautorin. Die Geschichte der Bienen ist ihr erster Roman für Erwachsene, der zunächst national und schließlich auch international für Furore sorgte. Er stand monatelang auf der norwegischen Bestsellerliste und wurde mit dem Norwegischen Buchhändlerpreis ausgezeichnet.

Zur Autor*innenseite

Weitere E-Books der Autorin