Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Trauma

Wenn sie sich erinnert, wird sie zur Mörderin. Thriller

Taschenbuch
10,00 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

»Nur weil ich die Abgründe kenne, kann ich darüber schreiben.« - Angélique Mundt

Leila wacht auf, und ihr Leben ist nicht mehr dasselbe. Wie ist sie an diesen Ort geraten, in dieses Bett, in diese Psychiatrie? Erinnerungen mischen sich mit Ahnungen, sie hat Angst, sie weiß nicht mehr, wer sie wirklich ist. Wann ist ihr Traum zum Alptraum geworden? Und was hat sie wirklich getan?


ORIGINALAUSGABE
Taschenbuch, Broschur, 352 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-442-71810-8
Erschienen am  13. April 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Hamburg, Deutschland

Rezensionen

Ein genialer Thriller!

Von: nancygth90

09.07.2021

Ich wurde von diesem Buch wirklich positiv überrascht. Man hat nicht das Gefühl nur eine Story zu lesen, sondern ist mittendrin in Leilas Gedanken. Sodass es mir leicht fiel mich in Leila reinzufühlen und so habe ich das ganze Buch über mit ihr gelitten, wie sie verzweifelt versucht ihr Trauma zu überwinden. Mir gefiel der Schreibstil sehr gut. Der Handlungsort spielt größtenteils in der Psychiatrie und gerade das hat mir auch sehr gefallen. Auch die Charaktere in der Psychiatrie haben mich unterhalten aber auch berührt. Besonders die an Demenz erkrankte Hanne hat mir sehr leid getan. Die Auflösung hat mich dann nochmal sehr überrascht, da ich mir eigentlich schon früh sicher war zu wissen wer der wahre Täter ist, aber dann kam es doch ganz anders. 𝙁𝙖𝙯𝙞𝙩: Ein Buch, dass in einer geschlossenen Psychiatrie spielt! Ich habe mich gut unterhalten gefühlt und empfehle es daher gern weiter.

Lesen Sie weiter

Trauma - Wenn sie sich erinnert wird sie zur Mörderin; Angélique Mundt

Von: PrettyRum

06.07.2021

Zusammenfassung Als Leila eines morgens aufwacht, ist nichts mehr wie es scheint. Sie bildet sich nach einem Traum Dinge ein, an die sie sich erinnern und gleichzeitig nicht erinnern kann und nur wenige Stunden später steht ein Kommissar vor ihrer Haustür, um sie festzunehmen. Die Diagnose: Mord an ihrem Produzenten und Liebhaber. Im Affekt handelt Leila irrational und tut etwas, was ihr etwas Zeit verschafft und sie, statt in U-Haft in die Psychiatrie bringt. Dort gilt es, den Erinnerungslücken, die sie hat, auf die Spur zu gehen, doch es scheint jemanden in der Klinik zu geben, der ihr schaden möchte. Und so beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit und sie findet in ihrem Verstand Dinge, die sie nicht glauben kann und will. Hat sie ihre große Liebe wirklich getötet? Meinung "Trauma" ist ein gut geschriebenes, sehr verständliches Buch, mit vielen Details und liest sich unglaublich gut. Mit der Ich-Perspektive und der Gegenwart zieht Angélique Mundt einen starken Bezug zu einem selbst, es war wirklich einfach, sich in Leila hineinzuversetzen und nachzufühlen, was sie gefühlt hat. Sie präsentiert eine Achterbahn der Gefühle und baut mehrere Fragezeichen ein, die Vorahnungen heraufbeschwören, die sie unwillkürlich wieder abschmettert. Der gesamte Handlungsstrang war schlüssig, dennoch gab es besonders am Anfang und Richtung Ende jeweils einen Part, aus dem ich nicht schau wurde und der mich verwirrt hat, doch das sind Kleinigkeiten, über die ich im Verlauf der Story hinweg sehen konnte. Die Unvorhersehbarkeit der Handlungen, die einen oder anderen Cliffhanger und die Emotionen der Protagonistin waren eine wahre Freude und haben mein Leseerlebnis grandios gemacht, denn auch die einzelnen, facettenreichen Charaktere sorgen für die eine oder andere Überraschung. Das Cover zeigt das Gesicht einer Frau, die vermutlich Leila, die Protagonistin, darstellen soll. Das Bild ist wirkich schön und sieht fast aus wie eine Fotografie, abgesehen von dem Rotton, in den sie getränkt ist. Dieses rot könnte in dem Fall das Blut wiederspiegeln, aber auch den "Mord aus Leidenschaft", wegen dem sie verdächtigt wird. Einige Teile der Frau sind 'verpixelt' und wenn ich diese Pixel weiter interpretiere, könnten diese für die wirren Erinnerungsfetzen und -fragmente stehen, die sie durcheinanderbringt und die nicht unbedingt alle zueinander passen. Demzufolge würde ich sagen, das Cover passt wie die Faust aufs Auge und ist sowas von empfehlenswert!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Angélique Mundt wurde 1966 in Hamburg geboren. Nach ihrem Studium der Psychologie arbeitete sie lange in der Psychiatrie, bevor sie sich 2005 als Psychotherapeutin mit einer eigenen Praxis selbstständig machte. Sie arbeitete 12 Jahre ehrenamtlich im Kriseninterventionsteam des Deutschen Roten Kreuz, das Menschen bei potentiell traumatisierenden Ereignissen „Erste Hilfe für die Seele“ leistet. „Trauma“ ist nach „Nacht ohne Angst“, „Denn es wird kein Morgen geben“ und „Stille Wasser“ ihr vierter Roman bei btb. Angélique Mundt lebt in Hamburg.

Zur Autor*innenseite

Weitere Bücher der Autorin