Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Judith Wilms

Liebe braucht nur zwei Herzen

Roman

Taschenbuch
10,00 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Gerade als sie ihr Leben sortiert hat, bringt er ihr Herz durcheinander

Niemand kann besser loslassen als Liv. Als Ordnungsfee hilft sie ihren Kunden dabei, ihr Leben auszumisten – denn sie weiß ganz genau, dass es sich oft nicht lohnt, Dinge aufzubewahren. Genauso wenig, wie sich die Liebe lohnt. Als sie im Haus ihrer Eltern eine Kiste voller Jugenderinnerungen findet, beschließt Liv, endlich die Liebesbriefe von Flo, dem Nachbarsjungen, loszuwerden. Doch gerade als sie seine Briefe in die übervolle Mülltonne stampft, steht Flo plötzlich wieder vor ihr – groß, erwachsen und mit seiner stupsnasigen kleinen Tochter an der Hand. Livs Herz macht ganz unerwartet einen Salto. Doch bestimmt lässt sich auch Chaos im Herzen ganz leicht aufräumen … oder?

»Ein federleichter Sommerroman«

schöner monat (30. July 2021)

ORIGINALAUSGABE
Taschenbuch, Klappenbroschur, 400 Seiten, 12,5 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-328-10566-4
Erschienen am  12. July 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Berlin, Deutschland

Rezensionen

Liebe vs. Ordnung

Von: PeWe

13.04.2022

"Liebe braucht nur zwei Herzen" (2021) ist ein Liebesroman von Judith Wilms, der von der Ordnungsfee Liv und ihrer Jugendliebe Flo erzählt, die nach Jahren ihre Gefühle wiederentdecken. Zum Inhalt: Liv ist Ordnungsfee, hilft Menschen beim Ausmisten und schreibt darüber in ihrem Blog. Nach einem geplatzten Auftrag strandet sie in Berlin in ihrem Elternhaus. In ihrem alten Zimmer findet sie eine Kiste voller Jugenderinnerungen, die sie umgehend entsorgt. Dabei trifft sie auf ihre Jugendliebe Flo und lang verdrängte Gefühle bringen ihr Herz durcheinander. Persönliche Einschätzung: Der Schreibstil ist flüssig und angenehm lesbar. Das Geschehen wird aus Livs Sicht in der Ich-Perspektive beschrieben, so dass man einen guten Einblick in ihr Leben, ihre Gedanken und ihre Gefühle bekommt und die Geschichte gut miterleben kann. Die Geschichte vermittelt auch einen guten Einblick in Livs Lebenseinstellung und die Philosophie hinter ihrem Blog. Man lernt einiges über Minimalismus und die Befreiung von Unnötigem. Dazu trägt auch bei, dass jede Kapitelüberschrift eine kleine Ordnungsweisheit ist. Mir hat die Geschichte um Liv und ihre Jugendliebe gut gefallen. Die Charaktere sind liebenswert, die Geschichte ist gut aufgebaut und das Wiederaufflammen der Liebe zwischen den beiden habe ich gerne verfolgt. Für ihr Alter ist Liv vielleicht etwas naiv und ihr persönliches Chaos für eine Ordnungsfee recht umfangreich. Die Leichtigkeit, die man durch Ausmisten und Besinnen auf das Wesentliche erlangen kann, konnte ich sehr gut nachfühlen. Livs Hilfe könnte ich auch gut gebrauchen... Fazit: Ein schöner leichter Liebesroman, der zeigt wie wichtig Familie, Freundschaft und Liebe im Gegensatz zu Dingen sind. Lesen und wohlfühlen!

Lesen Sie weiter

Liebe braucht nur zwei Herzen

Von: Jessica

16.01.2022

Dieses Buch geht wirklich ans Herz. Liv, die ihr Geld mit dem Aufräumen bzw. mit dem Ausmisten fremder Wohnungen verdient, lebt als Minimalistin und besitzt gerade einmal 137 Dinge. Sie hält an Dingen einfach nicht fest. So ähnlich denkt sie auch über die Liebe; „Liebe ist nur eine chemische Reaktion. So wie kotzen.“ Auch wenn diese kurze Beschreibung vielleicht nicht sonderlich sympathisch klingt, ist Liv durchaus eine sympathische junge Frau. Ich konnte mich in vielen Situationen sehr gut in sie hineinversetzen. Während es in vielen Liebesroman oft darum geht, wie die Frauen verträumt ihrem Liebesglück hinterher rennen, nimmt die Rolle der Liv in diesem Buch mal die gegenteilige Position ein. Während Liv im Verlauf des Buches aber irgendwann doch feststellt, dass diese chemische Reaktion vielleicht auch doch ganz schön sein kann, nimmt man als Leser die Message mit, dass man sich im Leben vielleicht weniger auf Dinge, sondern viel mehr auf Momente konzentrieren sollte. Für mich ist dieses Buch nicht einfach nur ein Liebesroman, wie so viele andere auch. Es gab hier einige „Nebenbei-Szenen“, in denen einzelne Sätze so herausstechen und zum Nachdenken anregen. Es zeigt, dass es manchmal Sekunden sind, in denen ein kurzer Satz gesagt wird, der aber ein Leben nachhaltig stark verändern kann. Das macht dieses Buch wirklich zu etwas Besonderem.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Judith Wilms reist gerne mit leichtem Gepäck, sammelt lieber Momente als Dinge und mistet zu Hause regelmäßig aus – doch von guten Büchern kann sie sich einfach nicht trennen. Wenn sie nicht gerade schreibt, verbringt sie die Zeit am liebsten mit ihren beiden Kindern, Waldspaziergängen oder einer Tasse Darjeeling. Sie lebt in Stuttgart, wo sie von ihrem Schreibplatz aus die Sonne aufgehen sehen kann.

Zur Autor*innenseite

Weitere Bücher der Autorin