Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Karyn Sepulveda

Drei Freundinnen fürs Glück

Roman

TaschenbuchNEU
11,00 [D] inkl. MwSt.
11,40 [A] | CHF 16,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Die 92-jährige Marie öffnet jeden Morgen ihr Café und versorgt ihre Gäste mit heißen Getränken, köstlichen Leckereien und warmen Worten. Eines Tages lernt sie Isla und Dee kennen – zwei Frauen, die auf ganz unterschiedliche Lebenswege zurückblicken. Schnell entwickelt sich eine Freundschaft, denn die Frauen treffen sich genau im richtigen Moment. Isla, die von Trauer zerfressen wird, bekommt von ihrem Therapeuten die Aufgabe, Briefe an ihre Vergangenheit zu schreiben. Sie erzählt Marie und Dee davon, die sich dem Projekt anschließen. So stellen sie sich mutig dem, was war, und spüren plötzlich diese ganz besondere Kraft, die tief in uns allen schlummert …

»Eine einfühlsame Geschichte über Freundschaft, Mut und die Dinge, die uns alle verbinden.«

Fiona Higgins (12. December 2019)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Englischen von Angelika Naujokat
Originaltitel: Letters to My Yesterday
Originalverlag: Ventura Press
Taschenbuch, Klappenbroschur, 384 Seiten, 12,5 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-453-36083-9
Erschienen am  11. October 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Sydney, Australien

Rezensionen

Freundschaft

Von: LEMMI

23.11.2021

In diesem Buch wird zwischen Gegenwart und Vergangenheit gewechselt. Trotz dieser Wechsel hält die Geschichte den Leser gefangen. Sie handelt vom Leben dreier unterschiedlicher Frauen. Im Verlauf entwickelt sich eine enge Freundschaft zwischen Marie, Dee und Isla. Durch die Freundschaft entwickeln sie Mut und Stärke. Sie wachsen dadurch über sich hinaus und stellen sich ihren Ängsten und Problemen. Es wird dem Leser vor Augen geführt, wie wichtig Freundschaft ist.

Lesen Sie weiter

Frauenfreundschaften

Von: Christiane H.

23.11.2021

Karyn Sepulveda ist eine australische Autorin, Bloggerin und Meditationslehrerin. Ihr Roman „Drei Freundinnen fürs Glück“, der bereits 2018 in Australien unter dem Titel „Letters To My“ Yesterday“ erschienen ist, verknüpft auf unterhaltsame und auch nachdenklich machende Art die Geschichte von drei unterschiedlichen Frauen. Die drei Protogonistinnen sind Frauen verschiedenen Lebensalters und die sich daher auch in unterschiedlichen Lebensphasen befinden. Da ist Marie, eine 92-jährige Inhaberin eines Cafés, die dieses Café trotz ihres hohen Alters noch selbstständig führt. Dazu kommt Adeena – genannt Dee -, eine Anfang 50-jährige mit libanesischen Wurzeln und schließlich Isla, die Ende 30 ist und bereits in jungen Jahren einen traumatischen Verlust erlitten hat, den sie mit Hilfe eines Therapeuten zu bewältigen versucht. Der Therapeut empfiehlt ihr schließlich „Briefe an ihr Jüngeres Ich“ zu schreiben, um nach vielen Jahren den schweren Verlust zu verarbeiten und auch um sich selbst zu vergeben. Auch wenn die Geschichte von Ilsa nur einen Teil des Romans in Anspruch nimmt, ist ihre Geschichte für mich der eigentliche Kern, um den sich letztendlich alles dreht. Der Roman ist aufgeteilt in einzelne Kapitel, in denen in unterschiedlichen Lebensphasen die Geschichte der drei Frauen erzählt wird. Der Leser erfährt beispielsweise, dass Maries Café das ehemalige Lebensmittelgeschäft ihrer Mutter ist, die alleinerziehend zwei Kinder großgezogen hat. Wir erfahren über Dee, die als Kind mit ihrem Vater aus dem Libanon nach Australien immigriert ist, wie sie es geschafft hat, Schulleiterin einer Schule zu sein, die mit der progressiven Idee einer interreligiösen Schule von sich reden macht. Isla hingegen soll als Marketingleiterin einer Agentur, diese Idee bewerben und der Öffentlichkeit bekannt machen. In dieser Phase lernen sich die Frauen kennen und treffen sich bald regelmäßig in Maries Café. Ein Schlüsselsatz des Romans ist sicherlich „Starke Frauen – alles möglich“, den Marie den beiden anderen mit auf den Weg gibt. Durch den engen Kontakt miteinander bildet sich zudem ein so intensiver Austausch, dass Isla, die bisher sehr zurückgezogen gelebt hat, sich den beiden anderen Frauen gegenüber öffnet und auch von der Aufgabe ihres Therapeuten berichtet „Briefe an ihr jüngeres Ich“ zu schreiben. Aber nicht nur das, die erzählt ihnen ihre traurige Geschichte. Meines Erachtens nach ist der Klappentext des Romans an dieser Stelle nicht wirklich richtig, denn es ist nicht so, dass plötzlich alle Frauen entsprechende Briefe schreiben. Dennoch finden sich insbesondere in Maries Geschichte, die teilweise auch die Geschichte ihrer Mutter Rose ist, Briefe an ihr jüngeres Ich wieder, die jedoch von Rose geschrieben wurden. Insgesamt kann ich den Roman aber wirklich weiterempfehlen. Es ist ein Buch, dass durch den ständigen Personen- und auch Zeitenwechsel sehr abwechslungsreich und spannend geschrieben ist. Gleichzeitig lässt es einen an manchen Stellen innehalten und macht nachdenklich. Ich fand schön, dass die Protagnistinnen so unterschiedlich sind und ich dennoch jede von ihnen selbst gern als Freundin an meiner Seite wüsste.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Die australische Autorin Karyn Sepulveda studierte Creative Writing an der Macquarie University. Die Liebe zum Schreiben fand sie, während sie fürs Theater arbeitete. In ihrem Podcast Letters To Our Yesterday interviewt sie außergewöhnliche Frauen über ihre Lebensgeschichte. Sie wohnt mit ihrem Mann, ihren zwei Kindern und ihrem Hund in Sydney.

Zur Autor*innenseite

Pressestimmen

»Liebevoll gezeichnete, realistische Figuren, in denen man sich mit seiner eigenen Lebenswelt wiedererkennt.«

Better Reading (12. December 2019)