Sie haben sich erfolgreich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Doktor Maxwells skurriles Zeitexperiment

Roman

TaschenbuchNEU
10,00 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Das dritte Abenteuer der Zeitreisenden Madeleine Maxwell – »Viel Humor, viel Action und sogar ein Hauch Romantik.« Library Journal

Madeleine »Max« Maxwells Woche beginnt nicht gut. Aus irgendeinem Grund sind beinahe sämtliche Mitarbeiter der zeitreisenden Historiker von St. Mary's blau gefärbt. Da sie so wohl kaum in eine andere Epoche reisen können, ohne dort aufzufallen, bleibt es an Doktor Maxwell hängen, einen Freund ihres Chefs zu einem Besuch bei Sir Isaac Newton zu begleiten. Dort werden sie von einem aufgebrachten Mob verfolgt. Im letzten Moment erreichen sie wieder ihre Zeitreisekapsel, die eine verhängnisvolle Fehlfunktion hat und die beiden Zeitreisenden im absoluten Nichts stranden lässt! Dieses Mal wird Max nicht nur vom Chaos verfolgt – es hat sie eingeholt!

Die Chroniken von St. Mary's:
1. Miss Maxwells kurioses Zeitarchiv
2. Doktor Maxwells chaotischer Zeitkompass
3. Doktor Maxwells skurriles Zeitexperiment
Weitere Titel in Vorbereitung

»Wieder einmal ist die Lektüre dieses weiteren durchgeknallten Zeitreise-Abenteuers und die nähere Beschäftigung mit dieser irren Forscherin pures Vergnügen und einfach umwerfend komisch.«

Phantastiknews.de (19. Februar 2021)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Englischen von Marianne Schmidt
Originaltitel: A Second Chance (The Chronicles of St. Mary's Book 3)
Originalverlag: Accent Press, Cardiff Bay 2015
Taschenbuch, Klappenbroschur, 496 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-7341-6272-5
Erschienen am  15. Februar 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Die Chroniken von St. Mary’s

Rezensionen

emotionale Achterbahnfahrt

Von: Raeubertochter76

03.04.2021

Meine Meinung zur Handlung Dieses Mal geht es nach Troja. Doch was wir zusammen mit Max vorfinden ist ganz anders als in den Erzählungen der Ilias. Das hat mir besonders gut gefallen. Das Buch lässt sich wieder angenehm leicht wegschmökern. Die Spannungsbögen sind gut gesetzt und lassen sich aushalten. Besonders gut gefällt mir die Detailverliebtheit, mit dem die Autorin jeden Zeitsprung beschreibt. Allerdings hat der Roman auf seinen knapp 500 Seiten bei mir wohl jegliche Empfindung hervorgerufen, die man sich bei einer solchen Lektüre nur vorstellen kann: (ACHTUNG KANN ALS SPOILER AUFGEFASST WERDEN) - Wiedersehensfreude mit den Charakteren -Interesse an der Geschichte Trojas und Azincourts -Unmut über unauthentische Verhaltensweisen eines bestimmten Charakters -Großen Ärger über den Ausgang einer Liebesgeschichte -Tiefgehende Wut über den Tod einer Figur -Hoffnung (ist ja schließlich ein Zeitreisenroman) -Überraschung aufgrund des unfassbar gut gelösten Endes Den größten Dämpfer versetzt mir aber ein ganz bestimmtes Vorkommnis in der Beziehung zwischen Max und Leon. Fazit Doktor Maxwells skurriles Zeitexperiment ist eine gelungene Fortsetzung der Abenteuer-Reihe um die Historikerin Max und ihren Kolleg*innen am St. Mary’s Institut, die wieder enorm viel Lust auf Geschichte macht.

Lesen Sie weiter

Was für eine Reise!

Von: Saskia M.

30.03.2021

Und wieder geht es auf in die Vergangenheit! Wir begleiten Max nach Troja, um bei einer der berühmtesten geschichtlichen Ereignissen dabei zu sein: Der Fall Trojas. Jodi Taylor hat erneut einen wilden Ritt für Max und ihre Historiker erschaffen, natürlich nicht ohne den ein oder anderen Witz. Ich liebe Max Humor, der immer in den unpassendsten Momenten zum Tragen kommen, aber der Geschichte das gewisse Extra verleiht. Die Autorin schafft es, die Vergangenheit wahr werden zu lassen, wenn auch die historische Korrektheit bestimmt nicht immer gegeben ist. Aber das ist auch gar nicht das Ziel. Das Ziel ist es, die Vergangenheit interessant zu machen und uns ihrer Bedeutung klar zu werden. Die Geschichte des dritten Bandes der Reihe ist spannend und unvorhersehbar. Ab und an stockte mir der Atem und ich fragte mich, wie soll es nun weitergehen? Der einzige Kritikpunkt, den ich noch immer habe und der mich schon seit dem ersten Buch begleitet, ist der Schreibstil. Die Übersetzerin wird zwar gefühlt von Buch zu Buch besser, dennoch kreiert sie manchmal so abgehackte Sätze, wie ich sie einem Grundschüler beibringe. Subjekt, Prädikat, Objekt, Punkt. Da dies nur ab und an vorkommt, stört das den Lesefluss sehr. Dennoch kann ich diese Reihe immer wieder nur empfehlen.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Jodi Taylor war die Verwaltungschefin der Bibliotheken von North Yorkshire County und so für eine explosive Mischung aus Gebäuden, Fahrzeugen und Mitarbeitern verantwortlich. Dennoch fand sie die Zeit, ihren ersten Roman »Miss Maxwells kurioses Zeitarchiv« zu schreiben und als E-Book selbst zu veröffentlichen. Nachdem das Buch über 60.000 Leser begeisterte, erkannte endlich ein britischer Verlag ihr Potenzial und machte Jodi Taylor ein Angebot, das sie nicht ausschlagen konnte. Ihre Hobbys sind Zeichnen und Malerei, und es fällt ihr wirklich schwer zu sagen, in welchem von beiden sie schlechter ist.

Zur Autor*innenseite

Links

Weitere Bücher der Autorin