Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Jodi Taylor

Doktor Maxwells wunderliches Zeitversteck

Roman

(7)
Taschenbuch
10,00 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Kondome schützen! Wie Sie mit ihnen auch schwer bewaffnete Truppen abwehren, erfahren Sie im vierten Roman um die Zeitreisende Madeleine »Max« Maxwell.

Madeleine »Max« Maxwell freut sich auf ein friedvolles Leben an der Seite ihres geliebten Leon. Leider hält der Frieden nicht mal bis zum Mittagessen … Die Zeitpolizei taucht auf, um Max für ein Verbrechen zu verhaften, das sie nicht begangen hat – zumindest nicht in diesem Universum. Max und Leon bleibt nur die Flucht durch die Zeit, ein abenteurlicher Trip ins alte Ägypten, bis sie schließlich getrennt werden und Max sich allein den Schergen der Zeitpolizei stellen muss. Doch erst im St. Mary's Institut für historische Forschung, wo alles begann, wird die wilde Jagd durch die Zeit enden …



Die wunderlichen und unabhängig voneinander lesbaren Abenteuer der zeitreisenden Madeleine »Max« Maxwell bei Blanvalet:
1. Miss Maxwells kurioses Zeitarchiv
2. Doktor Maxwells chaotischer Zeitkompass
3. Doktor Maxwells skurriles Zeitexperiment
4. Doktor Maxwells wunderliches Zeitversteck
5. Doktor Maxwells spektakuläre Zeitrettung
6. Doktor Maxwells paradoxer Zeitunfall


E-Book Short-Storys:
Doktor Maxwells weihnachtliche Zeitpanne
Doktor Maxwells römischer Zeiturlaub
Doktor Maxwells winterliches Zeitgeschenk


Weitere Bände in Vorbereitung


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Englischen von Marianne Schmidt
Originaltitel: A Trail Through Time (The Chronicles of St. Mary's Book 4)
Originalverlag: Accent Press, Cardiff Bay 2015
Taschenbuch, Klappenbroschur, 512 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-7341-6273-2
Erschienen am  19. July 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Die Chroniken von St. Mary’s

Rezensionen

Gut, aber nicht das, was ich erwartet hatte

Von: Raeubertochter76

27.10.2021

Um es gleich vorweg zu nehmen: der vierte Band der Maxwell-Reihe ist gut, auch wenn ich etwas ganz anderes erwartet hatte und es diesmal nicht um historische Ereignisse geht. Ich hatte mich auf Ägypten gefreut, doch wir warfen nur einen kurzen Blick auf Echnaton und Aphrodite. Aber der Titel ist wirklich treffend gewählt. Denn Leon und Max suchen ein Versteck. Vor der Zeitpolizei. Und so springen die beiden von einer Zeit zur nächsten, von einem Ort zum anderen. Sie entwickeln einen irrwitzigen Plan, bei dem Pompeji eine Rolle spielt – und scheitern. Eigentlich selbstverständlich, denn wann hat schon mal ein Plan von Max funktioniert? In diesem Abenteuer geht es also eher um die historische Schlacht zwischen dem St. Marys Institut und der Zeitpolizei als um die Flucht vor Dinosauriern oder historischen Bösewichten á la Jack the Ripper. Leider hat die Rumspringerei einige Längen. Die Zeitthematik fand ich komplexer als in den Vorgänger-Romanen. Nicht nur wegen des Konstrukts der Zeitpolizei, sondern auch weil Max aus ihrer Zeit in eine andere gerissen wird. Leon und Bairstow kommen ja ohnehin schon aus der Zukunft, aber in dieser Dimension gibt es noch eine Barclay… Ihr erinnert euch? Der Plot gliedert sich grob in drei Teile: 1.) Flucht vor der Zeitpolizei mit Leon 2.) Klarkommen in anderer Dimension, in der Leon sie allein lässt, Barclay noch lebt und die Zeitpolizei die Herrschaft übernimmt 3.) Showdown Das Ende ist subtil gemein. Ein Cliffhänger in sieben Zeilen. kleine Triggerwarnung Die Kampfszenen sind recht anschaulich, also insbesondere die Verletzungen. Pestbeulen werden medizinisch korrekt beschrieben. Die Szenen halten sich in Grenzen, aber eklig wird es trotzdem.

Lesen Sie weiter

Die St. Marys-Chroniken erreichen ein neues Level

Von: Buchfeeteam-Dystopie, Fantasy und mehr

26.09.2021

Schon der vierte Band um die einmalige Dr. Maxwell, und noch immer wird ihre Geschichte kein Stück langweilig. In den ersten Bänden durften wir diese wunderbare, temperamentvolle Frau schon durch viele Zeiten und berühmte Momente der Geschichte begleiten. Dieses Buch habe ich zum ersten Mal als etwas anders empfunden als die Vorgängerteile, denn hier geht es in erster Linie um Miss Maxwell und ihre Zukunft mi Leon Farrell. Jodi Taylor legt hier einen drauf und lässt das Forscherteam des St.-Mary-Instituts nicht mehr nur durch verschiedene Zeiten reisen - nein, jetzt müssen wir uns auch noch mit Parallelwelten herumschlagen. Aber keine Sorge, der Protagonistin geht es genau so wie dem Leser, sie versteht nämlich überhaupt nichts mehr, und genau deswegen wird es auch nicht unnötig kompliziert und verschachtelt und man kann alles gut nachvollziehen - oder eben nicht, wie unsere Protagonistin auch. Es gefällt mir, dass die Autorin hier einige neue Elemente eingebaut hat - es gäbe und gibt ja sicherlich noch viele geschichtliche Ereignisse, die mit Miss Maxwell und ihrem Team sehr unterhaltsame Erlebnisse wären, und es gibt natürlich auch hier wieder denkwürdige Zeitreisen, aber hier geht es eben eher um die Charaktere selber und ein neues Element, dass sich auf der Zeitlinie hemmungslos vor-, rück- und seitwärts bewegt, nämlich die Zeitpolizei. Für mich hat Jodi Taylors Geschichte nichts von ihrer Faszination, Skurrilität und Unterhaltsamkeit eingebüßt, aber wird auf ein neues, noch besseres Level gehoben, in dem mehr Variablen und Ebenen hinzukommen. Auch wenn es weiterhin komische Momente und Lacher gibt, wird es auch ernster, gefährlicher und spannender, und ja, auch emotionaler als gewohnt. Da das Ende des Buchs wirklich wie ein Ende rüberkommt, habe ich mal nachgeschaut, wie viele Teile es im Original gibt, und bin fast vom Stuhl gefallen, als ich auf Englisch schon Band 12 entdeckt habe, und vielleicht gibt es ja noch mehr. Ich hoffe, dass noch ganz viele Teile, wenn möglich alle, auf deutsch erscheinen, denn ich liebe diese einmalige Crew und habe schon viele Zeitreisegeschichten gelesen, aber keine so durchgehend amüsant, abwechslungsreich, unterhaltsam und spannend wie diese. Daher auch nach dem vierten Teil weiterhin eine ungebrochene Empfehlung für diese Reihe, die selbst Zeitreisegegner in ihren Bann ziehen wird, weil sie sich selbst nicht so ernst nimmt und der makaber-sarkastische Humor einfach genau meins ist. 5/5 Sterne.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Jodi Taylor war die Verwaltungschefin der Bibliotheken von North Yorkshire County und so für eine explosive Mischung aus Gebäuden, Fahrzeugen und Mitarbeitern verantwortlich. Dennoch fand sie die Zeit, ihren ersten Roman »Miss Maxwells kurioses Zeitarchiv« zu schreiben und als E-Book selbst zu veröffentlichen. Nachdem das Buch über 60.000 Leser begeisterte, erkannte endlich ein britischer Verlag ihr Potenzial und machte Jodi Taylor ein Angebot, das sie nicht ausschlagen konnte. Ihre Hobbys sind Zeichnen und Malerei, und es fällt ihr wirklich schwer zu sagen, in welchem von beiden sie schlechter ist.

Zur Autor*innenseite

Links

Weitere Bücher der Autorin