Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Doktor Maxwells wunderliches Zeitversteck

Jodi Taylor

Die Chroniken von St. Mary’s (4)

(5)
(4)
(0)
(0)
(0)
€ 10,00 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Wie gewohnt spannend

Von: Traumweltenmalerei

19.04.2022

Wenn man sich auf eins verlassen kann, dann dass #diechronikenvonstmarys immer wieder durch unerwartete Ereignisse bestechen. Auch nach dem vierten Band der Reihe wird es nicht langweilig. Im Gegenteil: von Band zu Band geben sich die Charaktere immer mehr Mühe sich selbst in Punkto Chaos und Verrücktheit zu übertrumpfen. Ob ihnen das gelingt, müsst ihr natürlich selbst herausfinden 😋 #doktormaxwellswunderlicheszeitversteck ist spannend, unterhaltsam und ganz anders als seine Vorgänger. Im Vergleich zu den bereits erwähnten Merkmalen, wirkt die Protagonistin diesmal etwas ruhiger. Wir erleben eine professionelle, reife und letztendlich mit sich selbst im Reinen stehende Max, die sich nicht unterkriegen lässt. Obwohl die Ereignisse sich überschlagen verleiht die Protagonistin dem Buch durch ihre authentische Charakterentwicklung eine ausgeglichene Atmosphäre. Nach dem letzten Band hatte ich etwas Bedenken, dass ich wieder nicht mit den verschiedenen Zeitsträngen zurechtkommen werde. Der Band wirkte jedoch strukturierter und ließ sich dadurch verständlicher lesen. Dennoch finde ich es etwas schade, dass die offenen Fragen aus dem letzten Band nicht beantwortet wurden. Aktuell lese ich auch schon den nächsten Band und bereits nach wenigen Seiten kann ich euch sagen, dass es dort ziemlich abgespaced zugeht 👻

Lesen Sie weiter

Genau mein Humor

Von: Wuschel

26.01.2022

Wieder eine unterhaltsame Geschichte, jedoch mit weit weniger Reisen als gewohnt. In diesem Band stand das St. Mary's Institut selbst im Vordergrund. Wir lernen einen ganz neue Institution kennen und zwar die Zeitpolizei. Zudem ist es an sich sehr spannend, da Max sich komplett neu einfinden muss, denn schließlich lebt sie das Leben einer anderen. Glücklicherweise scheinen jedoch nur die geteilten Erinnerungen abzuweichen, den schrägen Humor haben alle beibehalten. Obwohl ich mich nicht gerade für historisches begeistern kann, durfte ich wieder einmal feststellen, dass ich absolut dazu gehöre. Besonders als Max einen Witz vom Stapel lies, den nur sie lustig fand, musste ich schallend mit lachen. In diesem Band störte es mich weniger, dass es keine große Mission gab, da es eine große Geschichte gab, sodass ich gut unterhalten wurde. Ganz verstanden habe ich zwar nicht alles, besonders als es darum ging eine Art Konferenz abzuhalten um eine gewisse Entscheidungen zu treffen. Ich denke, dass es sich hierbei um eine der typischen Szenen handelte, die für mich zeitlich nicht schlüssig waren und weswegen ich immer etwas vorsichtig bin mit Zeitreise Büchern. Doch wenn's nur an dieser einen Situation hängt, dann soll es so sein. Ich finde es absolut großartig, dass die Bücher weiter übersetzt werden und wir sie im deutschsprachigen Raum auch lesen können. Schon allein wegen des Humors und der sympatischen Charaktere würde ich keinen Band mehr verpassen wollen. Fazit: Eine der besten Reihen für eine kurzweilige und gut Unterhaltung.

Lesen Sie weiter

Um es gleich vorweg zu nehmen: der vierte Band der Maxwell-Reihe ist gut, auch wenn ich etwas ganz anderes erwartet hatte und es diesmal nicht um historische Ereignisse geht. Ich hatte mich auf Ägypten gefreut, doch wir warfen nur einen kurzen Blick auf Echnaton und Aphrodite. Aber der Titel ist wirklich treffend gewählt. Denn Leon und Max suchen ein Versteck. Vor der Zeitpolizei. Und so springen die beiden von einer Zeit zur nächsten, von einem Ort zum anderen. Sie entwickeln einen irrwitzigen Plan, bei dem Pompeji eine Rolle spielt – und scheitern. Eigentlich selbstverständlich, denn wann hat schon mal ein Plan von Max funktioniert? In diesem Abenteuer geht es also eher um die historische Schlacht zwischen dem St. Marys Institut und der Zeitpolizei als um die Flucht vor Dinosauriern oder historischen Bösewichten á la Jack the Ripper. Leider hat die Rumspringerei einige Längen. Die Zeitthematik fand ich komplexer als in den Vorgänger-Romanen. Nicht nur wegen des Konstrukts der Zeitpolizei, sondern auch weil Max aus ihrer Zeit in eine andere gerissen wird. Leon und Bairstow kommen ja ohnehin schon aus der Zukunft, aber in dieser Dimension gibt es noch eine Barclay… Ihr erinnert euch? Der Plot gliedert sich grob in drei Teile: 1.) Flucht vor der Zeitpolizei mit Leon 2.) Klarkommen in anderer Dimension, in der Leon sie allein lässt, Barclay noch lebt und die Zeitpolizei die Herrschaft übernimmt 3.) Showdown Das Ende ist subtil gemein. Ein Cliffhänger in sieben Zeilen. kleine Triggerwarnung Die Kampfszenen sind recht anschaulich, also insbesondere die Verletzungen. Pestbeulen werden medizinisch korrekt beschrieben. Die Szenen halten sich in Grenzen, aber eklig wird es trotzdem.

Lesen Sie weiter

Schon der vierte Band um die einmalige Dr. Maxwell, und noch immer wird ihre Geschichte kein Stück langweilig. In den ersten Bänden durften wir diese wunderbare, temperamentvolle Frau schon durch viele Zeiten und berühmte Momente der Geschichte begleiten. Dieses Buch habe ich zum ersten Mal als etwas anders empfunden als die Vorgängerteile, denn hier geht es in erster Linie um Miss Maxwell und ihre Zukunft mi Leon Farrell. Jodi Taylor legt hier einen drauf und lässt das Forscherteam des St.-Mary-Instituts nicht mehr nur durch verschiedene Zeiten reisen - nein, jetzt müssen wir uns auch noch mit Parallelwelten herumschlagen. Aber keine Sorge, der Protagonistin geht es genau so wie dem Leser, sie versteht nämlich überhaupt nichts mehr, und genau deswegen wird es auch nicht unnötig kompliziert und verschachtelt und man kann alles gut nachvollziehen - oder eben nicht, wie unsere Protagonistin auch. Es gefällt mir, dass die Autorin hier einige neue Elemente eingebaut hat - es gäbe und gibt ja sicherlich noch viele geschichtliche Ereignisse, die mit Miss Maxwell und ihrem Team sehr unterhaltsame Erlebnisse wären, und es gibt natürlich auch hier wieder denkwürdige Zeitreisen, aber hier geht es eben eher um die Charaktere selber und ein neues Element, dass sich auf der Zeitlinie hemmungslos vor-, rück- und seitwärts bewegt, nämlich die Zeitpolizei. Für mich hat Jodi Taylors Geschichte nichts von ihrer Faszination, Skurrilität und Unterhaltsamkeit eingebüßt, aber wird auf ein neues, noch besseres Level gehoben, in dem mehr Variablen und Ebenen hinzukommen. Auch wenn es weiterhin komische Momente und Lacher gibt, wird es auch ernster, gefährlicher und spannender, und ja, auch emotionaler als gewohnt. Da das Ende des Buchs wirklich wie ein Ende rüberkommt, habe ich mal nachgeschaut, wie viele Teile es im Original gibt, und bin fast vom Stuhl gefallen, als ich auf Englisch schon Band 12 entdeckt habe, und vielleicht gibt es ja noch mehr. Ich hoffe, dass noch ganz viele Teile, wenn möglich alle, auf deutsch erscheinen, denn ich liebe diese einmalige Crew und habe schon viele Zeitreisegeschichten gelesen, aber keine so durchgehend amüsant, abwechslungsreich, unterhaltsam und spannend wie diese. Daher auch nach dem vierten Teil weiterhin eine ungebrochene Empfehlung für diese Reihe, die selbst Zeitreisegegner in ihren Bann ziehen wird, weil sie sich selbst nicht so ernst nimmt und der makaber-sarkastische Humor einfach genau meins ist. 5/5 Sterne.

Lesen Sie weiter

Eine Ehre und ein Privileg, wie immer!

Von: JuliesBookhismus

25.09.2021

Nun ging auch Band 4 zu Ende, obwohl ich mir extra Zeit lies. Aber man kann es nicht ewig aufschieben. Ich habe es wieder sehr geliebt! Ich liebe Max, ich liebe Leon, ich liebe das St. Mary’s! Von Band 3 wussten wir ja schon, dass Max in eine andere Dimension verfrachtet wurde, da sie sonst gestorben wäre. Hier sind wir nun also und treffen den anderen Leon und eine Hetzjagd beginnt mal wieder. Wo auch immer Max auftaucht, es kommt zu Chaos und Verwirrung. Diesmal ist es nicht anders, jedoch sorgt sie diesmal auch für Ordnung und Gerechtigkeit. Wir treffen auf alte und neue Widersacher und legen mal wieder alles in Schutt und Asche. Wer hätte es gedacht… Es hat wieder sehr viel Spaß gemacht! Die Liebe zu dieser Reihe steigt von Band zu Band, selbst wenn ich dachte, es sei nicht mehr möglich. Es ist faszinierend, wie Taylor es schafft all diese kleinen Details und historischen Knackpunkte zu einem Meisterwerk der Literatur zu verbinden. Dabei bleibt der Humor selbstverständlich am wenigsten auf der Strecke. Wir kenne sie ja alle, die unpassenden Momente für einen Scherz. Hier lernen selbst wir noch was dazu, denn die unpassendsten Momente gibt es wohl nur im St. Mary’s.

Lesen Sie weiter

Band 4

Von: Mein.Bücherregal

24.09.2021

Doktor Maxwells wunderliches Zeitversteck von Jodi Taylor aus dem blanvalet Verlag . 📗 Inhalt . Max und Leon sind auf der Flucht. Sie reisen durch die Zeiten und an verschiedene Orte... können sie entkommen? . 📗 was mir gefallen hat . Ich mag die Ideen der Autorin... Handlung, Mischung der Genre, Ereignisse... nicht vergleichbar mit irgendwelchen anderen Geschichten. Hier wurde eine erfrischend neue Welt erschaffen. . Zeitreisen sind möglich und werden mit historischen Anekdoten/Erlebnissen gemischt... und das mal nicht super kompliziert zu verstehen und mal nicht auf Kinder Niveau. Toll. . Ich liebe diesen trockenen unterschwelligen Humor dieser Bücher. . 📗 was mir nicht so gut gefallen hat . Mir war bewusst, dass es Band 4 einer Reihe ist... aber ich habe es nicht direkt am Anschluss an den vorherigen Band gelesen... dabei vergesse ich eine Menge. Das war schade... denn für das volle Lesevergnügen würde ich schon empfehlen, dass man das Wissen aus den ersten Büchern parat hat...wer ist wer... was sind die besonderen Merkmale der Person etc. . 📗 Fazit . Ich bleibe der Reihe treu 💚 und freue mich auf weitere Abenteuer .

Lesen Sie weiter

Mit Max und dem St. Marys Institut wird es wirklich nicht langweilig. Band 3 hat mit einem riesigen Cliffhanger aufgehört, wodurch ich die Fortsetzung kaum abwarten konnte. Der 4. Band setzt auch von der Handlung direkt wieder dort an, wo der Vorgänger aufgehört hat und man ist sofort wieder im Geschehen. In diesen Teil geht es zeitlich ziemlich drunter und drüber, da es von einem Handlungsort in der Zeit zum nächsten geht. Am Anfang sind noch viele Fragen offen, da es durch das eine Ereignis von Band 3 noch etwas komplexer geworden ist. Die verschiedenen Orte sind toll beschrieben und es hat viel Spaß gemacht Maxwell auf ihrer Reise quer durch die Zeit zu begleiten. Der Schreibstil ist superflott und die Geschichte lässt sich super weglesen. Auch wird in diesem Buch wieder etwas aus der Vergangenheit von Maxwell preisgegeben, da man gar nicht so viel über ihre Kindheit weiß. Für mich ist diese Reihe nun schon wirklich ein richtiger Wohlfühlroman. Mit den warmherzigen und witzigen Charakteren ist es einfach eine so unterhaltsame Geschichte, die einen immer in den Bann zieht. Zum Glück gibt es noch viele weitere Bücher der Reihe und ich hoffe, es werden nun auch alle anderen ins deutsche übersetzt. Da ich nicht mittendrin auf die englische Ausgabe umschwenken möchte. Würde einfach nicht gut im Regal aussehen. XD Fazit Eine so tolle Reihe über Zeitreise. Für mich war jeder Roman richtig gute Unterhaltung und freue mich schon auf viele weitere spannende Abenteuer mit Maxwell und dem St. Marys Institut. Von mir gibt es eine ganz große Leseempfehlung!

Lesen Sie weiter

Genial

Von: Martin S

02.08.2021

Doktor Maxwells wunderliches Zeitversteck ist der vierte Teil der amüsanten Zeitreiseabenteuer von Dr. Maxwell und ihren Freunden von St. Marys... wobei...seit Doktor Maxwells chaotischer Zeitkompass hat sich doch einiges geändert und fast scheint es so, als müssten die Karten neu gemischt werden. Zwar der vierte Teil einer Reihe lässt sich das Buch auch als Einzelband lesen, denn sowohl der Fan der Reihe als auch der Neueinsteiger werden mit derselben Verwirrung konfrontiert wie die Protagonistin, welche in eine neue,, aber doch irgendwie vertraute Welt gestoßen wurde und nun auf alte Bekannte trifft, die doch irgendwie fremd sind. Aber lange kann man sich nicht beschnuppern, denn schnell wird es rasant und am Ende wird der Leser mit einer richtigen Schlacht um das St. Mary's belohnt. Es bleibt chaotisch wie man es gewohnt ist, es gibt neue und alte Gegner und man wird schnell von der Handlung gefesselt, dass man das Buch kaum aus der Hand legen will. Da ist auch kein Platz für Liebeleien, was mir im letzten Teil zu viel war. Nun taucht es fast gar nicht auf. Und trotz der Ernsthaftigkeit der Geschichte und der Brutalität mancher Ereignisse erscheint mir dieser Teil noch witziger als die Vorgänger. Manche Reihen verlieren schnell ihren Reiz, aber ich habe den Eindruck, dass das bei Dr. Maxwell noch lange nicht der Fall ist. Wenn man denkt es könnte zu Ende gehen findet man immer noch ein interessantes Schlupfloch und Jodi Taylor überrascht mit einem Roman, der dem Thema Zeitreisen immer wieder neue Nuancen abringt. Wer Zeitreisen mag muss Doktor Maxwell lieben...

Lesen Sie weiter