Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Wolfgang M. Heckl

Die Kultur der Reparatur

(2)
Taschenbuch
11,00 [D] inkl. MwSt.
11,40 [A] | CHF 16,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Reparieren statt wegwerfen – der neue Trend.

Kaum ist das Display des Smartphones zersprungen, wird schnell ein neues gekauft und das alte entsorgt. Dieser Wegwerfkultur müssen wir entgegenwirken: indem wir wieder lernen, Kaputtes selbst zu reparieren. Wolfgang M. Heckl, Generaldirektor des Deutschen Museums in München, setzt sich an die Spitze der Do-it-Yourself-Bewegung und zeigt uns, dass Tüfteln nicht nur die Umwelt schont, sondern auch sehr viel Spaß macht!


Originaltitel: Die Kultur der Reparatur
Originalverlag: Hanser Verlag, München 2013
Taschenbuch, Broschur, 240 Seiten, 12,5 x 18,3 cm, 4 s/w Abbildungen
ISBN: 978-3-442-17483-6
Erschienen am  19. January 2015
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Die Kultur der Reparatur"

Street Fonts

Claudia Walde

Street Fonts

Der Fritten-Humboldt

Jon Flemming Olsen

Der Fritten-Humboldt

Die Alm - Ein Ort für die Seele
(5)

Martina Fischer, Dorothea Steinbacher

Die Alm - Ein Ort für die Seele

Anständig leben
(1)

Sarah Schill

Anständig leben

Nationale Interessen
(3)

Klaus von Dohnanyi

Nationale Interessen

Tipping Point
(1)

Malcolm Gladwell

Tipping Point

German Glück
(5)

Sabine Eichhorst

German Glück

Unberechenbar
(1)

Harald Lesch, Thomas Schwartz

Unberechenbar

Die Kunst des Miteinander-Redens

Bernhard Pörksen, Friedemann Schulz von Thun

Die Kunst des Miteinander-Redens

Die vier Ziele des Lebens

Dan Millman

Die vier Ziele des Lebens

Sprechende Männer
(1)

Jochen-Martin Gutsch, Maxim Leo

Sprechende Männer

Der Kulturinfarkt

Dieter Haselbach, Armin Klein, Pius Knüsel, Stephan Opitz

Der Kulturinfarkt

Wir sind bedient.

Alena Schröder

Wir sind bedient.

Die Deutschlandakte

Hans Herbert von Arnim

Die Deutschlandakte

Arbeitsfrei

Constanze Kurz, Frank Rieger

Arbeitsfrei

Co-Abhängigkeit

Anne Wilson Schaef

Co-Abhängigkeit

Das Experiment sind wir

Christian Stöcker

Das Experiment sind wir

Die Welt ist noch zu retten

Carina Wohlleben

Die Welt ist noch zu retten

Klimakrise: Die Erde rechnet ab

Claus-Peter Hutter

Klimakrise: Die Erde rechnet ab

Wer bin ich, wenn ich online bin…

Nicholas Carr

Wer bin ich, wenn ich online bin…

Rezensionen

Buch bietet interessante Hilfestellung

Von: Frank-Joseph

15.08.2021

Die Kultur und der Zeitgeist ändern sich ziemlich schnell. Vor nicht allzu langer Zeit, gab es eine eifrige Reparaturindustrie und eine ausgeprägte Mentalität des "Reparierens". Das ist erst einige Jahrzehnte her und besonders die DDR hat mich diesbezüglich sehr stark geprägt. Aber die heutige Wegwerfgesellschaft belastet mittlerweile sogar unseren Planeten in einem extremen Maß, das für mich vor 40 Jahren noch nicht vorstellbar gewesen wäre. Ganz zu schweigen davon, dass uns das jede Menge kostet. Das Buch hat mir spannende neue Einblicke und Ideen gegeben. Meine Frau und ich sparen und haben jedoch bemerkt, dass wir dem Wegwerfwahn in den letzten Jahren immer mehr gefolgt sind. Das wollen wir nun ändern und das Buch bietet eine gute Hilfestellung dafür. Wenn bei Ihnen zu Hause das nächste Mal etwas nicht mehr funktioniert, warum versuchen Sie nicht, es zu reparieren, anstatt es wegzuwerfen? Sie werden nicht nur überrascht sein, wie einfach das sein kann, sondern auch, wie befriedigend es sich anfühlt.

Lesen Sie weiter

Schluss mir dem Wegwerfen

Von: Karl Humbold aus Dresden

28.09.2019

Leider ist es bei uns normal geworden alles sofort zu entsorgen das nicht mehr funktioniert. Mit diesem Buch macht man einen Schritt in die richtige Richtung und lernt dinge selbst zu reparieren. Selbst für jemanden wie mich, der handwerklich nicht sehr begabt ist, wir alles sehr verständlich erklärt und ich konnte am Wochenende meinen Toaster selbst reparieren. Tolles Buch.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Wolfgang M. Heckl

Prof. Dr. Wolfgang M. Heckl ist Physiker und Generaldirektor des Deutschen Museums in München. Für seine unterhaltsame Vermittlung schwieriger wissenschaftlicher Zusammenhänge erhielt er bereits mehrere Preise, darunter den René-Descartes-Preis der Europäischen Kommission.

Zum Autor

Weitere Bücher des Autors