Sie haben sich erfolgreich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Die Kosmonautin

Roman

Taschenbuch
8,50 [D] inkl. MwSt.
8,80 [A] | CHF 12,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Die Geschichte einer ungewöhnlichen Reise

Eine Frau begibt sich auf eine einsame Reise. Ihr Ziel: der Mond. Der Weg dorthin führt Hella nach Osten, durch endlose Steppenlandschaften und zentralasiatische Weite. Kilometer für Kilometer entfernt sich Hella von ihrem alten Leben und der Erinnerung an ihren Sohn, dessen größter Wunsch es war, dem Weltall ein Stückchen näher zu kommen. Als sie schließlich zu dem Weltraumbahnhof am Südrand der ehemaligen Sowjetunion gelangt, erscheint die Anlage unwirklich und wie aus längst vergangener Zeit. Doch die Vorbereitungen laufen bereits …

"'Der Sitz der Seele ist da, wo sich Innenwelt und Außenwelt berühren', schrieb Novalis, und Jo Lendle hat ihn in der Raumkapsel gefunden."

FAZ

Taschenbuch, Broschur, 192 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-442-74015-4
Erschienen am  04. Januar 2010
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Jo Lendle wurde 1968 geboren und studierte Kulturwissenschaften und Literatur in Hildesheim, Montreal und Leipzig. Bei der DVA sind seine Romane »Was wir Liebe nennen« (2013), »Alles Land« (2011), »Mein letzter Versuch, die Welt zu retten« (2009) und »Die Kosmonautin« (2008) erschienen. »Eine Art Familie« ist sein erster Roman bei Penguin.

Zur Autor*innenseite

Links

Pressestimmen

"Wirklich atemberaubend."

Die Welt

Weitere Bücher des Autors