,

Die Bäckerei der Wunder

Roman

(9)
Taschenbuch
12,99 [D] inkl. MwSt.
13,40 [A] | CHF 18,90 * (* empf. VK-Preis)

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Ein berührender Roman über die berühmteste Bäckerei Barcelonas

Barcelona, 1926. An einem Wintermorgen, der voller Wunder ist, wird Alba geboren. Es schneit in Barcelona so heftig wie nie zuvor, und die Menschen laufen auf die Straße, um die tanzenden Kristalle zu bewundern. Schon bald wird sich herausstellen, dass Alba in ihrem Leben noch viele Menschen verzaubern wird – mit ihrer einzigartigen Gabe, Kuchen und Kekse zu backen, die Glück und Trost spenden. Ihr sehnlichster Wunsch ist es, Konditorin zu werden. Doch im Spanien der rauen Nachkriegszeit ist es für eine junge Frau alles andere als leicht, sich den Weg zum Glück zu erkämpfen. Bis sie eines Tages die Bäckerei Escribà betritt – und ahnt, dass sich ihr Leben für immer verändern wird …

»Spannend und anregend!«

Frau von heute (23. Oktober 2020)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Katalanischen von Ursula Bachhausen
Originaltitel: L'obrador dels prodigis
Originalverlag: columna edicions
Taschenbuch, Klappenbroschur, 288 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-453-42431-9
Erschienen am  14. September 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Barcelona, Spanien

Rezensionen

Schöne Geschichte über „die Magie des Süßen“

Von: about.yonca

26.02.2021

Schönes Wochenende 💛 Heute möchte ich euch das Buch „Die Bäckerei der Wunder“ von Christian Escribà und Sílvia Tarragó (Heyne Verlag) vorstellen, welches ich als Rezessionsexemplar erhalten habe - vielen Dank an dieser Stelle an das @bloggerportal. In der Geschichte geht es um die junge Alba, die im Jahre 1926 in Spanien zu Welt kommt und aufwächst. Albas größte Leidenschaft ist das Backen. Von klein auf lernt sie die köstlichsten Süßspeisen und Backwerke selbst zu kreieren, bis sie eine Tages die Chance erhält in der bekannten, spanischen Bäckerei Escribà in die Lehre zu gehen und Konditorin zu werden - alles andere als typisch für eine junge Frau zu dieser Zeit. Albas Leben ist von Höhen und Tiefen begleitet und nicht nur einmal wird sie vor einen Scheidepunkt in ihrem Leben gestellt und muss eine Entscheidung treffen. Die Erzählung rund um Albas Leben hat mich vor allem deshalb begeistert, da die Autoren jedes Kapitel einer Süßspeise widmen, so dass man selbst immer das Gefühl hatte mitten in der bekannten Konditorei Escribà zu sein. Die Geschichte an sich war gut zu lesen und schön geschrieben, hat mich aber nicht durchgängig in ihren Bann gezogen und ich habe das Verhalten der Hauptperson nicht immer nachvollziehen können. Ich würde es trotzdem jedem empfehlen, der auch die „Magie des Süßen“ (Christian Escribà, Sílvia Tarragó, „Die Bäckerei der Wunder“, Heyne Verlag) liebt.

Lesen Sie weiter

Barcelona des frühen 20. Jahrhunderts

Von: franzi_loves_books

25.02.2021

Handlung: Barcelona, 1926. An einem Wintermorgen, der voller Wunder ist, wird Alba geboren. Es schneit in Barcelona so heftig wie nie zuvor, und die Menschen laufen auf die Straße, um die tanzenden Kristalle zu bewundern. Schon bald wird sich herausstellen, dass Alba in ihrem Leben noch viele Menschen verzaubern wird - mit ihrer einzigartigen Gabe, Kuchen und Kekse zu backen, die Glück und Trost spenden. Ihr sehnlichster Wunsch ist es, Konditorin zu werden. Doch im Spanien der rauen Nachkriegszeit ist es für eine junge Frau alles andere als leicht, sich den Weg zum Glück zu erkämpfen. Bis sie eines Tages die Bäckerei Escribà betritt - und ahnt, dass sich ihr Leben für immer  verändern wird...   Meine Meinung: Ich finde das Cover sehr hübsch. Es strahlt eine sehr angenehme Atmosphäre aus. Ich habe mich sehr auf gemütliche Leseabende gefreut und wurde auch nicht wirklich enttäuscht. Der Schreibstil war meistens sehr flüssig, manchmal war er allerdings leider ein wenig stockend. Durch viele Beschreibungen konnte ich mir vor allem die Bäckerei sehr gut vorstellen. Ich hatte auch sehr oft Lust etwas zu naschen! Auch die Charaktere fand ich sehr liebenswert. Es wurde kaum langweilig, an ein/zwei Stellen hat sich das Buch jedoch ein bisschen gezogen.   Fazit: Im Gesamten kann ich das Buch weiterempfehlen, vor allem an die, die das Barcelona des frühen 20. Jahrhunderts interessiert. Die Aspekte der Vergangenheit haben dem Buch irgendwie etwas besonderes gegeben. Es bekommt von mir 4 von 5 Sternen  ⭐⭐⭐⭐  

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Christian Escribà

Christian Escribà führt seit vielen Jahren die Konditorei seiner Familie, die 1906 in der Gran Via in Barcelona eröffnete. Er wurde als bester Konditor in Spanien ausgezeichnet und gilt als einer der besten Patissiers der Welt. »Die Bäckerei der Wunder«, in dem die Geschichte seiner Familie erzählt wird, entstand als Gemeinschaftswerk mit der spanischen Autorin Sílvia Tarragó Castrillón.

Zur Autor*innenseite

Sílvia Tarragó Castrillón ist eine spanische Bestseller-Autorin, die bereits zahlreiche Kurzgeschichten, Gedichtbände, Jugendbücher und historische Romane veröffentlicht hat. Zusammen mit Christian Escribà, dem berühmtesten Konditor Spaniens, schrieb sie »Die Bäckerei der Wunder«, ihr erster in Deutschland veröffentlichter Roman.

Zur Autor*innenseite

Pressestimmen

»Ein wirklich süßer Roman.«

Neue Post (23. September 2020)

»Wundervolle und teils bitter überraschende, fiktionale Familiengeschichte mit Rückblenden.«

Mainhatten Kurier (13. Oktober 2020)