Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Franz Hohler

Der neue Berg

Roman

(1)
Taschenbuch
11,00 [D] inkl. MwSt.
11,40 [A] | CHF 15,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Einer der berühmtesten Schweizer Romane der letzten zwanzig Jahre

Roland hat das Alleinleben satt. Heinz kämpft um die Liebe seiner Ehefrau. Den Gemeindepräsidenten plagt eine unangenehme Kälteallergie – und diese drei Männer sind nicht die einzigen, die sich auf die Entwicklungen in der Nähe des Keltengrabs oberhalb von Zürich keinen Reim machen können: Was bedeuten die Risse, die sich im Erdboden zeigen und langsam größer werden? Daran, dass ein Vulkan ausbrechen könnte und ein neuer Berg aus dem Boden schließen könnte, denkt niemand. Aber eigentlich sollten doch alle gewarnt sein. Die Natur lässt schließlich nicht mit sich spaßen ...

Schullektüre, Auswahlthema zum Abitur

"Da läuft ein atemberaubender erzählerischer Countdown."

Basler Zeitung

Taschenbuch, Broschur, 448 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-442-73786-4
Erschienen am  02. June 2008
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Der neue Berg"

Die Rückeroberung

Franz Hohler

Die Rückeroberung

Der eifersüchtige Friseur

Lars Saabye Christensen

Der eifersüchtige Friseur

Die Torte  - und andere Erzählungen

Franz Hohler

Die Torte - und andere Erzählungen

Das Familientreffen
(1)

Anne Enright

Das Familientreffen

Aufruhr in mittleren Jahren
(2)

Nina Lykke

Aufruhr in mittleren Jahren

Und es hat Om gemacht

Florian Tausch

Und es hat Om gemacht

Eine windige Affäre

Amelie Fried

Eine windige Affäre

Mount Copenhagen

Kaspar Colling Nielsen

Mount Copenhagen

Den Himmel stürmen
(2)

Paolo Giordano

Den Himmel stürmen

Pokorny lacht

Frank Goosen

Pokorny lacht

Das war ich nicht

Kristof Magnusson

Das war ich nicht

Acht Berge

Paolo Cognetti

Acht Berge

Der Himmel über Alabama
(6)

Marlen Suyapa Bodden

Der Himmel über Alabama

Das Meisterstück

Anna Enquist

Das Meisterstück

Die Scheibenwelt von A - Z

Terry Pratchett, Stephen Briggs

Die Scheibenwelt von A - Z

Das Reich Gottes
(1)

Emmanuel Carrère

Das Reich Gottes

Oh Schimmi

Teresa Präauer

Oh Schimmi

Die Geschichte des Wassers

Maja Lunde

Die Geschichte des Wassers

Achtsam morden im Hier und Jetzt

Karsten Dusse

Achtsam morden im Hier und Jetzt

Unser Glück
(8)

Natalie Buchholz

Unser Glück

Rezensionen

Das Unwahrscheinliche wird wahr

Von: Dr. Wolfgang Roser aus D 73728 Esslingen am Neckar

08.05.2016

Zuerst die letzten Seiten lesen, dann vorn beginnen: ein spannendes Szenario menschlicher Schicksale in der Agglomeration einer Weltstadt, wo unerwartet Erdbeben und Vulkanausbruch entgegen behördlicher Meinung stattfindet. Meisterlich erzählte familiäre und außerfamiliäre Beziehungen faszinieren ebenso wie junge Leute die Kommunalpolitik aufzumischen versuchen. Alles in erfreulich klarer Sprache, deren ironischer Hintersinn den geneigten Leser immer wieder beeindruckt.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Franz Hohler wurde 1943 in Biel, Schweiz, geboren. Er lebt heute in Zürich und gilt als einer der bedeutendsten Erzähler seines Landes. Hohler ist mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet worden, unter anderem mit dem Alice-Salomon-Preis und dem Johann-Peter-Hebel-Preis. Sein Werk erscheint seit über fünfzig Jahren im Luchterhand Literaturverlag.

Zum Autor

Links

Pressestimmen

"Franz Hohler bringt das Kunststück fertig, intellektuelle Not und Angstgefasel ebenso aufs Korn zu nehmen wie die Katastrophengeilheit der Bildmedien ..."

Die Weltwoche

"Hier wird das Befremdliche im Allzubekannten sichtbar, die Absurdität einer Zivilisation, gegen die sich der Angriff aus den Tiefen richtet."

Neue Zürcher Zeitung

"Schon lange habe ich kein Buch mehr gelesen, das ich so ungern aus der Hand legte …"

Solothurner Anzeiger

"Doppelbödiger Umweltkrimi."

Lüneburger Zeitung

Weitere Bücher des Autors