Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Wattenmeermord

Katja Lund, Markus Stephan

(6)
(14)
(2)
(0)
(0)
€ 10,00 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Sehr seicht

Von: Kptn_sommer

26.04.2021

Ein sehr leichter und ruhiger Einstieg in die Krimi Welt

Lesen Sie weiter

Humorvoller Inselkrimi

Von: Sandra C.

24.04.2021

Polizist Jan Benden freut sich auf seine Versetzung nach Pellworm, weil er es gerne ruhiger angehen möchte und genug von Mordfällen hat. Er ist der einzigste Polizist dort, da auf so einer kleinen Insel nicht viel geschehen kann. Kaum ist der Umzug vollzogen wundert sich Jan, als eines Morgens eine Leiche auf dem Deich sitzt. Jan Benden muss nun doch in einem weiteren Mordfall ermitteln und bekommt unfreiwillige Unterstützung von seiner Frau Laura und Inselbewohner Tamme, der sich für Kriminalfälle begeistert. Schnell fällt dem Trio auf, dass sich doch einige Verdächtige auf der kleinen Insel tummeln. Werden sie den Fall lösen können? Das Cover passt definitiv zu dem Krimi und gefällt mir gut. Die Handlung ist eher einfacher gehalten und nicht so blutrünstig als bei anderen Krimis oder Thrillern. Vor allem gefällt mir die Mischung aus Spannung und Humor sehr. Die Charaktere finde ich gut ausgearbeitet und bin neben Jan Benden auch von Tamme begeistert. Die Dialoge von den beiden finde ich teilweise echt sehr amüsant. Für diese gute und spannende Unterhaltung vergebe ich gute 4 Sterne.

Lesen Sie weiter

Pellwormkrimi

Von: BrigitteL

24.04.2021

Der Roman handelt von Jan und Laura Benden, die früher Polizisten in Essen waren und jetzt auf Pellworm leben. Jan Benden ist immer noch Polizist, aber er ist kein Ermittler mehr. Seine Frau bietet Ferienwohnungen an. Dann passiert plötzlich ein Mord. Beide würden wahnsinnig gerne ermitteln, gestehen das aber dem jeweils anderen nicht ein. Es kommen einige kauzige Personen in dem Roman vor. Die Tätersuche ist aber eher gemächlich als spannend.

Lesen Sie weiter

Inselleben pur

Von: Susanne Kr.

20.04.2021

Pellworm mal anders. Einfach weg von Mordfällen das wollte der Inselpolizist Jan Benden und kam von der Großstadt hier her. Aber leider wie das so ist im Leben auch auf Pellworm geschieht einmal ein Mord. Denn am Morgen sitzt ein Tourist tot auf einer Bank am Deich. Ob seine Frau Laura, die eigentlich eine Pension betreibt oder der Inselbewohner Tamme, jeder ist an der Aufklärung des Falles natürlich sehr interessiert und mischt bei den Ermittlungen, die ja von extra angereisten "Landratten" geklärt werden sollen, kräftig mit. Das Buch wird mit so viel Charme und Liebe zum Wattenmeer und seinen Bewohnern erzählt, das man einfach nicht aufhören möchte es zu lesen. Sehr kurzweilig, mit vielen interessanten und unerwarteten Wendung, ist dieser Krimi bis zum Schluß einfach toll zu lesen und Spannung und Unterhaltungswert machen dieses Buch einfach kurzweilig.

Lesen Sie weiter

Krimi und Heimatroman

Von: Doris67

15.04.2021

Eine wunderbare Urlaubslektüre. Nicht zu anstrengend. Krimi ja, es gibt auch einen Toten - aber nicht blutrünstig. Dafür werden die norddeutschen Eigenarten liebevoll betont. Spannend und unterhaltsam.

Lesen Sie weiter

Wie im Urlaub!

Von: TillT

14.04.2021

Ein Krimi, der einen wieder in die Urlaubsregion versetzt. Man riecht förmlich das Meer mit, auch spürt man den Wind in den Haaren. Wunderbare Erklärungen über die Insel Pellworm. Man fühlt sich sofort auf die Insel versetzt. Dank der übersichtlichen Protakonistenzahl war der Krimi sehr leicht zu lesen. Die Charakteren kann man sich wunderbar vorstellen und sie passen einfach auf die Insel. Der Leser verfällt direkt in die Langsamkeit eines Insellebens und genießt diese auch. Auch der teilweise verwendetet Pellworm-Platt lässt sich für einen Süddeutschen lesen und verstehen, was wunderbar zum Krimi passt. Durch die unterschiedliche Herangehensweise der einzelnen Beteiligten zur Auflösung des Mordes, erhält der Krimi eine lockere Art und Weise der Lösung des Mordes. Vielleicht kommt die Aufklärung etwas überraschend am Ende, aber nicht unlogisch. Mein Fazit: Wattenmeermord ist eine schöne leichte Lektüre für den Urlaub, leicht zu lesen und verständliche auch bei unruhiger Umgebung.

Lesen Sie weiter

Der Roman >>Wattenmeermord<< von Katja Lund und Markus Stephan erzählt die Geschichte von Jan Benden, dem einzigen Polizisten der friesischen Insel Pellworm, der sich plötzlich mit einem Mord konfrontiert sieht der die sonstige Urlaubsidylle der Gemeinde erschüttert und damit genau das Grauen vor seine Haustür befördert, vor dem er eigentlich vom Festland geflüchtet ist. Der Fall, der zunächst eher unkompliziert erscheint entwickelt Seite für Seite immer neue, unerwartete Facetten, die uns die Einwohner der Insel in all ihren Eigenheiten näherbringen während es die Autoren mit überraschender Detailverliebtheit schaffen, den Leser in das Geschehen zu entführen. Auf liebevolle Art und Weise wird auch vor sensiblen Themen nicht zurückgeschreckt und auch nach Umblättern der letzten Seite hallen die Leben und Schicksale der Insulaner noch lange nach. Eine Leseempfehlung für all jene, die den nordischen Charme lieben und sich beim an den Strand träumen die Zeit lieber mit der Verbrecherjagd als einer Liebesgeschichte versüßen wollen.

Lesen Sie weiter

Spannende Lesestunden

Von: Kaethe

13.04.2021

Inselmord statt Mordsidylle – auf Pellworm ist der Teufel los! Inselpolizist Jan Benden ermittelt. Eins vorab: Ich hoffe, dass es noch Folgebände mit Jan Benden gibt. Ich habe das Buch verschlungen und die Inselbewohner mit jeder Seite mehr ins Herz geschlossen. Die Insel wirkt so friedlich, aber der Schein trügt. Wer ist der Tote auf dem Deich und warum musste er sterben? Besonderen Charme hat auch, dass im Buch eine Landkarte von Pellworm und einem kleinen Wörterbuch für Landratten ist!

Lesen Sie weiter