Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Eve Smith

Der letzte Weg

Roman

(1)
Der letzte Weg
Paperback NEU
15,00 [D] inkl. MwSt.
15,50 [A] | CHF 21,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Bevölkerungsschwund, Bioterrorismus und Medikamentenknappheit gehören im England der nahen Zukunft zum Alltag. Die Regierung hat deshalb ein ebenso radikales wie fatales Gesetz erlassen: Personen über siebzig bekommen keine Antibiotika mehr. Werden sie krank, bleibt ihnen nur noch das Warten auf den Tod oder der Suizid. Kate ist Krankenschwester, doch statt ihre Patienten gesund zu pflegen, hilft sie ihnen nun beim Sterben. Nach einem dramatischen Ereignis beschließt Kate, sich auf die Suche nach ihrer Mutter zu machen, und stößt auf ein lange gehütetes Geheimnis ...


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Englischen von Beate Brammertz
Originaltitel: The Waiting Rooms
Originalverlag: Orenda Books
Paperback , Broschur, 448 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN: 978-3-453-32169-4
Erschienen am  10. January 2022
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Tief berührend und leider sehr realistisch

Von: Levkojen aus Mühlacker

08.01.2022

Antibiotikaresistenz bedeutet eine Resistenz gegenüber Medikamenten die gegen Infektionen wirken sollen, die durch Bakterien, Viren, Parasiten oder Pilze verursacht werden. Eine wachsende Liste von Infektionen – darunter Lungenentzündung, Tuberkulose, Blutvergiftung, Geschlechtskrankheiten,viele Haut- und Wundinfektionen – werden immer schwieriger und manchmal unmöglich zu behandeln. Falsche Verwendung und der Missbrauch von Antibiotika durch Menschen im Gesundheitswesen und in der Landwirtschaft haben ebenso zur Krise beigetragen wie die unverantwortliche Entsorgung von Industrieabfällen und die Belastung durch Antibiotika in Bächen und Flüssen. Neue Resistenzen breiten sich in allen Teilen der Welt aus, was die WHO dazu veranlasst hat, diese als „unsichtbare Pandemie“ zu bezeichnen. Eve Smith beschreibt in "Der letzte Weg" eine erschreckende und tief berührende Zukunftsvision, die leider sehr glaubhaft ist. Die Menschen sterben nicht mehr an Krebs, sie sterben an Blasenentzündung oder Blutvergiftung. Menschen über 70 Jahren werden nicht mehr medizinisch behandelt - sie können sich entscheiden bei Erkrankungen einen sanften Tod durch Gift zu wählen oder schmerzhaft und allein in Isolierzimmern zu sterben. Die Charaktere und deren Geschichte - Kate, Lilly und Mary werden sehr authentisch beschrieben und man ist sofort in der Geschichte gefangen. Ich habe das Buch an zwei Tagen regelrecht verschlungen und werde es definitiv weiterempfehlen. Ich lese wirklich viel aber so tief bewegende und zugleich fesselnde Bücher wie diesem begegnen einem nicht oft.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Eve Smith arbeitete für eine Umweltorganisation in Afrika, Asien und Nord- und Südamerika, ehe sie sich ganz dem Schreiben von Romanen widmete. Ihr Debütroman „Der letzte Weg“ war für den Bridport Prize First Novel Award nominiert.

Zur Autor*innenseite