Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Blood and Ash - Liebe kennt keine Grenzen

Roman

Bestseller Platz 20
Spiegel Paperback Belletristik

Paperback NEU
16,99 [D] inkl. MwSt.
17,50 [A] | CHF 23,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Poppy ist eine Auserwählte. Wenn sie den Segen der Götter erhält, wird sie die Einzige sein, die ihre Heimat vor dem Angriff des Verfluchten Königreiches retten kann. So will es die Tradition. So will es das Gesetz. Das Leben einer Auserwählten ist einsam. Niemand darf sie ansehen, geschweige denn mit ihr sprechen oder sie berühren. Eines Tages wird der attraktive Hawke – mit den goldenen Augen, dem frechen Grinsen und den provokanten Sprüchen – Poppys Leibwache zugeteilt, und sie merkt, dass es in ihrem Leben so viel mehr geben könnte als nur ihr Amt. Dass sie ein Herz hat, eine Seele und die Sehnsüchte einer ganz normalen jungen Frau. Als an den Landesgrenzen die Schatten der Verfluchten immer drohender werden, muss Poppy sich zwischen Liebe und Pflicht entscheiden ...


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Amerikanischen von Sonja Rebernik-Heidegger
Originaltitel: From Blood and Ash
Originalverlag: Blue Box Press
Paperback , Klappenbroschur, 672 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN: 978-3-453-32141-0
Erschienen am  12. July 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Liebe kennt keine Grenzen

Rezensionen

muss man nicht, kann man aber

Von: fallwith.books

05.09.2021

Blood and Ash habe ich bereits Monate bevor es überhaupt auf Deutsch veröffentlicht wurde überall auf Bookstagram gesehen (es wurde in den höchsten Tönen gelobt) und ich habe mich so riesig darüber gefreut, es als Rezensionsexemplar erhalten zu haben. Leider hielt die Freude nicht all zu lang an. Ich habe bereits auf den erste 50 Seiten gemerkt, dass es meinen Geschmack nicht ganz treffen wird. Der Einstieg hat mich überrascht und das leider nicht im positiven. Die spicy Szene gleich zu Beginn war für mich persönlich ein wenig gewöhnungsbedürftig und auch irgendwo Fehl am Platz. Vor allem hat mich jedoch der Part ein bisschen schockiert zurückgelassen, als ein „Nein“ nicht akzeptiert wurde. Der Schreibstil an sich war nicht schwierig oder komplex gestaltet, aber im Großen und Ganzen in Ordnung und gut verständlich. Es war für mich eine Spur zu distanziert, deskriptiv und war leider absolut nicht förderlich um sich in die Gefühlswelt von Poppy einzuleben. In Blood and Ash fehlte für meinen Geschmack die Magie und der Zauber, der einen fesselt und nicht mehr loslässt. Das Worldbuilding war leider auch schwach. Ich kann mich nach 666 Seiten weder orientieren noch vorstellen wie es dort aussieht. Das Einzige an das ich mich erinnern konnte sind Mauern und eine Burg. Ich würde sagen, dass ich ein sehr visueller Menschen bin, aber ohne wirklichen Input blieb auch der visuelle Reiz weg. Es passiert gefühlt bis 100 Seiten vor dem Ende rein gar nichts. Keine Spannung. Man stolpert von einem Satz zum nächsten und hofft, dass bald irgendwann der Boom-Effekt kommt (den sucht man aber sehr lange). Das ganze Buch dreht sich im Kreis, es wird alles hundert und tausend Mal wiederholt. Die Protagonisten waren für mich persönlich auch zu blass. (2/2) Die Hauptprotagonistin Poppy fand ich anstrengend, naiv und irgendwo weltfremd. An dem Versuch eine starke, unabhängige Hauptprotagonistin zu werden ist Poppy leider gescheitert. Viel zu oft lies sie sich von der Meinung anderer beeinflussen und hinterfragt ständig ihre eigenen Entscheidungen. Hawke seine Handlungen fand ich generell einfach nur fragwürdig und sehr bedenklich, vor allem was die expliziten Szenen betrifft. Für meinen Geschmack hat er zu oft die Grenzen überschritten und sein Verhalten wirkte deshalb auf mich sehr übergriffig. Es gab eine Handvoll Nebencharaktere, die allesamt aber bis zum Schluss leider sehr seelenlos blieben. Die letzten 150 Seiten hat die Autorin wirklich gut hinbekommen und hat mich mit dem Plot überrascht. Obwohl ich drei Anläufe gebraucht habe und zwischendurch darüber nachgedacht habe es abzubrechen, muss ich zugeben, dass Jennifer L. Armentrout es geschafft hat mich zu überzeugen den zweiten Band lesen zu wollen. Ich hatte am Ende von Blood and Ash das Gefühl, dass der zweite Teil stärker wird. Selbst, wenn dieses Buch diesmal nicht ganz meinen Geschmack getroffen hat, möchte ich mich ganz herzlich beim @bloggerportal für das zur Verfügung stellen dieses Rezensionsexemplars bedanken. ♥️

Lesen Sie weiter

Toller Auftakt!!

Von: Elis Bücherecke

04.09.2021

Da Jennifer L. Armentrout mit zu einer meiner Lieblingsautoren zählt, konnte ich es kaum erwarten, ihr neustes Werk zu lesen. Wer schon die anderen Bücher der Autorin kennt, und liebt, wird ja auf jeden Fall auf seine Kosten kommen und ich wurde definitiv nicht enttäuscht. Der Schreibstil ist wieder unglaublich mitreißend, fesselnd und spannend, so dass es wirklich schwer fällt das Buch aus der Hand zu legen. Poppy als Protagonisten hat mir wirklich gut gefallen, da sie eine sehr starke und liebenswerte Person ist, die alles gibt. Als sie Hawke kennenlernt, der nicht nur unglaublich attraktiv ;), sondern auch unglaublich stark ist, ändert sich alles und die beiden konnten mich wirklich begeistern. Die Dialoge zwischen den beiden fand ich richtig witzig und habe die zwei auch von Anfang an geshippt. Die Geschichten für den lese auf jeden Fall in eine magische und mystische Welt, die einen gar nicht so schnell loslässt. Gerade der bildhafte Schreibstil der Autorin bringt diese Welt einfach detailreicher rüber. Für mich war es definitiv ein sehr gelungener Fantasy Auftakt, der jetzt ganz neugierig auf die Fortsetzung macht, denn ich kenne vom abwarten endlich weiter zu lesen. Die Spannung blieb auf jeden Fall konstant bestehen, so dass auch nie irgendwie langatmiger Pausen entstanden sind sondern man wirklich wie gefesselt an die Geschichte war. Das Buch enthält wirklich alles, was Fantasy Fanherzen höher schlagen lässt: actionreiche Kampfszenen, dramatische Intrigen und natürlich eine große Portion Liebe und Emotionen. Gerade zum Ende hin hat die Geschichte noch mal ein paar unglaubliche Wendungen genommen, so dass es wirklich zum Ende hin noch mal richtig spannend wurde und der Cliffhanger am Ende war wirklich fies. Umso gespannter bin ich jetzt wie es weitergeht.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Jennifer L. Armentrout hat sich in den USA bereits einen Namen gemacht: Immer wieder stürmt sie mit ihren Romanen – fantastische, realistische und romantische Geschichten für Erwachsene und Jugendliche – die Bestsellerlisten. Ihre Zeit verbringt sie mit Schreiben, Sport und Zombie-Filmen. Die Autorin lebt mit ihrem Mann und zwei Hunden in West Virginia.

Zur Autor*innenseite

Weitere Bücher des Autors