Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Blood and Ash - Liebe kennt keine Grenzen

Jennifer L. Armentrout

Liebe kennt keine Grenzen-Reihe (1)

(60)
(12)
(1)
(0)
(0)
€ 18,00 [D] inkl. MwSt. | € 18,50 [A] | CHF 25,90* (* empf. VK-Preis)

Die Auserwählte darf man nicht ansehen, nicht mit ihr reden oder berühren. Sie verbringt ihre Tage einsam und verhüllt und dient nur einem Zweck: Wenn sie den Segen der Götter erhält, kann sie ihre Heimat vor dem Verfluchten Königreich retten. Doch Poppy fängt an ihrer Berufung zu zweifeln, besonders als der attraktive Hawke in ihr Leben tritt und ihre Leibwache wird. Wieso darf sie kein selbstbestimmtes Leben führen, wie alle andere auch? Doch Poppy weiss noch nicht, dass ihr die Antworten nicht gefallen werden. Wer in diesen Auftakt der Reihe «Liebe kennt keine Grenzen» einsteigt, braucht etwas Ausdauer. Am Anfang zieht sich die Geschichte und man braucht etwas, um in die Fantasywelt richtig abtauchen zu können. Erst am Ende wird sie richtig spannend und hält unerwartete Wendungen bereit. Der Schreibstil der Autorin ist aber durchgehend leicht und flüssig zu lesen. Besonders gefiel mir die Protagonistin Poppy, deren Leben komplett fremdbestimmt wird. Sie macht in diesem Buch eine tolle Entwicklung von einem Mädchen zu einer jungen Frau, die über ihren eigenen Körper und Sexualität entscheidet und beides für sich entdeckt. Mein Fazit: Mit etwas langem Atem taucht man in eine interessante Fantasywelt ab und verfolgt die Entwicklung zur Selbstbestimmung der Protagonistin Poppy. Ich freue mich auf Band 2. 4 Sterne.

Lesen Sie weiter

➕ Die Dialoge!! Sie machen das Buch besonders und lassen einen oftmals schmunzeln, die Charaktere sind sehr verschieden und vielschichtig, das Ende beschert einem einen wundervollen Cliffhanger sodass man direkt weiterlesen will ➖ am Anfang wird mit sehr viel Infos und Andeutungen um sich geschmissen (z.B. Auswahlritual) diese werden erst spät im Buch aufgelöst, man versteht zwar warum später aber am Anfang fand ich das etwas schwierig. Das Buch im Allgemeinen eröffnet einem eine fantastische Welt voller Fantasyelemente und royalen Vibes. Die Dynamik der Figuren möchte ich hier stark hervorheben, da diese wirklich zum Erfolg des Buchs beiträgt. Das Enemy to Lovers Verhältnis wird hier in bester Manier umgesetzt und bereitet dem Leser einen Moment des Schmunzelns nach dem anderen. Es sollte erwähnt werden, dass es sich um ein Buch für Erwachsene und nicht um Jugendliteratur handelt. Zu empfehlen ist Blood and Ash für Fans von Fantasy mit Spiceyfaktor und einer spannenden Enemies to Lovers Thematik.

Lesen Sie weiter

Einfach richtig gut!!!

Von: Laura aus Mannheim

29.04.2022

Ich muss ehrlich sein. Bisher hat mich kein Buch von der Autorin so wirklich überzeugen können. Ich mochte die Obsidian Reihe auch einfach so gar nicht :´) Als ich dann letzte Woche in der Buchhandlung war, habe ich mir das Buch gekauft und sofort angefangen, zu lesen. Was soll ich sagen? Es war einfach nur mega!!! Ich bin sofort in dieses Buch eingetaucht und habe es verschlungen. Absolute Leseempfehlung! Auch für alle ACOTAR-Fans!

Lesen Sie weiter

𝒵𝓊𝓈𝒶𝓂𝓂𝑒𝓃𝒻𝒶𝓈𝓈𝓊𝓃𝑔: Das Buch handelt von der Auserwählten Poppy, die einen Schleier tragen muss und in einem Burgzimmer „behütet aufwachsen“ muss. Doch dagegen sträubt sie sich. Als dann noch ihr neuer, junger und vorerst mysteriöser Leibwächter Hawke auftaucht, verändert sich alles… Und sie sieht die Welt mit ganz anderen Augen… ℰ𝒾𝑔𝑒𝓃𝑒 ℳ𝑒𝒾𝓃𝓊𝓃𝑔: Das Buch hat mich schon ab der ersten Seite gefesselt: die Personen, die Geschichte und die Umgebung sind einfach genial! Der lockere Schreibstil der Autorin lässt die 700 Seiten wie 400 wirken. Auch das Cover hat mich direkt angesprochen, denn wenn ich ehrlich bin, hätte ich das Buch sonst nicht gekauft 🙈 ℱ𝒶𝓏𝒾𝓉: Alles in allem ein spannender Auftakt einer nervenaufreibenden Fantasy Reihe, die man nicht aus der Hand legen kann.

Lesen Sie weiter

Blood and Ash habe ich bereits im Dezember mit meiner lieben Sara gelesen, aber bevor ich die Rezension zu Fleh and Fire poste, wollte ich noch meine Meinung zu Blood and Ash mit euch teilen. Tatsächlich war Blood and Ash mein erstes Buch von JLA und ich kann im Nachhinein gar nicht glauben, dass ich ihre Bücher erst jetzt für mich entdeckt habe. Danke, liebe Sara, dass du mich zum Lesen motiviert hast und für diesen grandiosen Buddyread! Ich kann den Hype um diese Reihe einfach total verstehen und komplett nachvollziehen. Allein das Cover ist einfach super schön! Und ich finde es so toll, dass in dem Fall das Cover der englischen Ausgabe übernommen wurde. Es passt einfach perfekt. Und auch der Schreibstil ist einfach der Wahnsinn. Ich bin so schnell in die Geschichte gestartet, wie bisher bei fast keinem anderen Fantasy Buch und hab nur wenige Seite gebraucht, um komplett in der Handlung abzutauchen. Und einmal darin gefangen hab es für mich kein Halten mehr. Die Geschichte hat mich so mitgerissen, und ich wollte einfach unbedingt wissen, wie es weitergeht mit Poppy, Hawke und dem Königreich Solis. Poppy als Protagonistin hat mir unheimlich gut gefallen. Sie ist eine sehr starke Person, stets hilfsbereit, aufgeschlossen und bereit, für das Richtige zu kämpfen. Aber auch von Hawke wollte ich immer noch mehr lesen und ich noch ein Stück besser kennenlernen. Dadurch, dass die Geschichte allein aus Poppys Sicht geschrieben wurde, wurde für mich die Spannung nochmal zusätzlich verstärkt und Hawke bliebt lange Zeit geheimnisvoll aber trotzdem so vertraut. Wie ihr seht bin ich voll und ganz begeistert von diesem tollen Auftakt der Reihe und bin super gespannt, was und hier noch alles erwartet! Band eins war 2021 ein Jahreshighlight für mich und ich kann euch jetzt schon mal verraten, dass auch Band zwei mich echt umgehauen hat (vor allem die letzten 100 Seiten).

Lesen Sie weiter

Blood and Ash hat mich eiskalt erwischt. Ich bin normalerweise überhaupt nicht überzeugt von Büchern, die so extrem gehypt werden. Das ist vermutlich auch der Grund weshalb ich so lange gewartet habe, bis ich endlich den ersten Band gelesen habe. Tja, was soll ich sagen? Ich liebe es. Ich liebe die Idee, auch wenn sie nicht komplett neu ist (das Rad neu zu erfinden ist aber ja auch nicht nötig) und ich liebe die Charaktere. Ich liebe die Entwicklung und vor allem liebe ich... Überraschung.... Hawke. Ja, ich weiss. Das ist überhaupt nicht meine Art. Aber er ist einfach... Hach. Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Teilweise habe ich das Buch als Hörbuch gehört und auch die Sprecherin hat ihren Job wirklich toll gemacht. Bereits in den letzten Zügen des Buches stand fest, dass ich Band 2 unbedingt lesen möchte und habe es mir sofort besorgt, um ohne Unterbrechung weiter zu machen. Die Welt ist einfach großartig und obwohl mir Poppy anfangs etwas auf die Nerven ging und ich mehr als nur einmal mit den Augen gerollt habe, liebe ich sie jetzt umso mehr. ❤️ Aus meiner Sicht ist der Hype völlig berechtigt. Blood and Ash ist die erste Reihe, die ich von Jennifer L. Armentrout gelesen habe und ich werde mir defintiv noch mehr von ihr reinziehen.

Lesen Sie weiter

Meine Meinung Ich liebe die Bücher von Jennifer L Armentrout und war, gespannt sie sich mit diesem neuen ausgedacht hat. Poppy ist die Auserwählte und eine Jungfrau. Was sich mit dem Ganzen auf sich hat, erfährt man im Verlauf des Buches. Es dreht sich um eine Prophezeiung, die sich erfüllt, sobald sie den Segen der Götter erhält. Poppy wurde ihr ganzes Leben nicht wie ein normales Mädchen behandelt und der Weg als Auserwählte ist nicht einfach. Sie ist dennoch ist sie eine mutige junge Frau geworden, die versucht sich nicht unterkriegen zu lassen. Hawke ist perfekter Bookboyfriend der mich schon ab der ersten Begegnung mit Poppy in seinen Bann gerissen hat. Seine Ausstrahlung ist echt „Wow und ich glaube zu 100 % das er etwas verbirgt hinter seiner Fassade. Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird im Buch am meisten aus der Perspektive von Poppy erzählt. Der Leser kann sie so noch näher kennenlernen und ihre Gedanken und Gefühle erfahren während der Handlung. Die Nebenfiguren aus dem Buch sind ebenso authentisch und gestalten, die Geschichte mit. Die Spannung hat mich mit jeder neuen Seite mehr in die Geschichte gezogen. Ich kenne einige Bücher der Autorin und war deswegen auf diesen Reihenauftakt gespannt. Poppy gilt als Jungfräuliche, wie so weshalb erfährt man als Leser im Verlauf des Buches. Wenn sie den Segen der Götter erhält, kann sie das Königreich retten. Niemand ahnt, wie schwer dieses Leben ist, weil sie isoliert lebt und nur wenige Freiheiten hat. Immer wieder erlebt man als Leser wie Poppy gerne auch mal rebelliert und dafür auch die Konsequenzen bekommt. Ich durfte das Buch zusammen mit anderen Bloggerinnen lesen und wir alle hatten das Gefühl, dass am Anfang noch nicht klar war, wohin der Weg mit Poppy führen wird. Erst im Verlauf wurde es dann deutlicher und man erlebt als Leser ebenfalls Verluste von Charakteren und zieht diese in sein Herz. Ich muss gestehen, dass ich am Anfang ein wenig gebraucht habe, um in die Geschichte zu kommen, es aber dann Rückzug ging und die Autorin mich immer weiter voran gezogen hat. Poppy muss sich als Charakter von Beginn an weiterentwickeln und das spürt man einfach je tiefer man in die Handlung taucht. Das Ende, ich weiß nicht, wie ich es beschreiben soll, es war einfach so genial und ich würde am liebsten sofort Band 2 lesen. Das Cover sieht einfach toll aus und ich liebe diese Mischung aus Rot und Schwarz. Fazit Wow, ein Auftakt, den ich nicht vergessen werde.

Lesen Sie weiter

Ich bin sprachlos. Ich habe den Hype schon vorher mitbekommen und wollte mal gucken, ob es wirklich so gut ist und ja, es wird dem Hype auf jeden Fall gerecht. Der Inhalt war am Anfang etwas zäh, ansonsten hat Jennifer L. Armentrout eine wunderbare Welt erschaffen, man konnte sich perfekt in die spannende Welt fallen lassen. Die Protagonisten waren auch super, vor allem der Aufbau der Beziehung. Man konnte die Geschichte super flüssig lesen und ich hatte sofort ein Bild vor Augen. Letzter Punkt wunderschönes Cover, ich bin ganz froh das es nicht groß verändert wurden ist. Ich bin sehr gespannt wie es weiter geht, bis jetzt bin ich begeistert.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.