Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Annette Großbongardt (Hrsg.), Johannes Saltzwedel (Hrsg.)

Leben im Mittelalter: Der Alltag von Rittern, Mönchen, Bauern und Kaufleuten

Essgewohnheiten, Kleidung, Justiz, Folter, Rittertum, Leibeigenschaft, Kunst, Wissenschaft u.v.m.

(2)
HardcoverNEU
7,99 [D] inkl. MwSt.
7,99 [A] | CHF 11,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Wie lebte man im Mittelalter? Was aß man vor 1000 Jahren, wie kleidete man sich, wie wohnte und wie reiste man? Was wir vom Leben der Bauern und Kaufleute, Mönche und Adeligen wirklich wissen, erklären SPIEGEL-Autor*innen und Historiker*innen in diesem Buch. Sie geben Einblick in eine Welt, die zwar hart und gefährlich, aber zugleich auch vielfältig und wandlungsfähig war.


Originaltitel: Leben im Mittelalter
Originalverlag: DVA
Hardcover, Pappband, 272 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
18 s/w Abbildungen
ISBN: 978-3-8094-4470-1
Erschienen am  15. November 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Für Mittelalteranfänger geeigent, sonst sehr seicht.

Von: Nomadenseele

23.03.2016

Auch: http://www.amazon.de/Leben-Mittelalter-Rittern-M%C3%B6nchen-Kaufleuten/dp/3442158702/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1458734601&sr=8-1&keywords=Annette+Gro%C3%9Fbongardt+Leben+im+Mittelalter Die Bewertung des Buches fällt mir nicht leicht. Auf der einen Seite ist es schon sehr seicht und oberflächlich. Auf der anderen Seite: Ich möchte auch nicht immer tiefgründig graben und das ein oder andere Interessante fand dennoch. Um sich mal schnell irgendwo einzulesen, reicht das Buch allemal. Der Schreibstil ist leicht leserlich und trägt zur Informationsaufnahme durchaus bei. Fazit Wenn man sich oberflächlich, kurz und ohne Zusammenhänge über das Mittelalter informieren möchte, ist das Buch ganz gut geeignet.

Lesen Sie weiter

Ein tolles Buch übers Mittelalter

Von: Lilian

13.01.2016

Der Adel werde einen Bauern nie als Gleichrangigen akzeptieren, warnte der Vater den Sohn. Sein einfacher Rat: "Geh aufs Feld und nimm den Pflug, dann nützest du der Welt genug." Zusammengestellt aus verschiedenen Artikel der Spiegel Autoren habe ich mir dieses Buch natürlich nicht entgehen lassen. Da mich das Mittelalter interessiert wurde ich in den einzelnen Kapiteln auch gut unterhalten. Wer bei dem Buch jedoch ein tief recherchiertes Werk erwartet wird eher enttäuscht. Vielmehr bietet es einen netten und informativen Überblick über die einzelnen Aspekte.Dabei kommt viel interessantes zu Tage das ich vorher so noch gar nicht wusste. Die einzelnen Kapitel sind sehr übersichtlich dargestellt und teilweise mit zahlreichen Bildern unterlegt. Was mir persönlich gut gefallen hat, waren die persönlichen noten die in jedem Beitrag eingeflossen sind. So zB. hat mir auch der Spruch aus dem obigem Zitat gefallen. Unterhaltsam führt das buch durch die verschiedensten Sparten des Mittelalters, erzählt von Speis und Trank und wie es auf den Burgen oft zugangen ist. Oftmals werden dafür auch die überlieferten Briefe hergenommen um alles zu veranschaulichen. Ging es nun um die Rechtsprechung oder wie es bei den Rittern zu ging, oder gar wie damals die Ärzte so vorgingen, all das findet sich in dem Buch. Zwar nicht sehr in die tiefe gehend aber einen guten Eindruck über alles kann man sich dennoch verschaffen. Der Schreibstil ist einfach leserlich, und auch sehr unterhaltsam. So das man mit diesem Buch keine Schwierigkeiten hat. Die Besondern Highlights für mich waren unter anderem auch die zahlreichen Bilder im Buch. Das Mittelalter hat mich schon immer fasziniert, ob in Büchern oder in Filmen. Da war es mir natürlich ganz recht mal in ein Buch zu schnubbern das damit zu tun hat. Enttäuscht wurde ich nicht, auch wenn ich mir teilweise mehr Informationen gewünscht hätte. Trotzdem hat mir das Buch gut gefallen. Für Fans des "düsteren Zeitalters" sicher einen Griff wert. Leben im Mittelalter erhält 4 von 5 Sternen

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Annette Großbongardt

Annette Großbongardt, geboren 1961, ist stellvertretende Ressortleiterin des Deutschlandressorts beim SPIEGEL. Seit 1993 arbeitet sie für das Nachrichtenmagazin, zunächst als Redakteurin im Deutschlandressort, dann von 1998 bis 2007 als Korrespondentin in Jerusalem und Istanbul. Von 2011 bis 2015 war sie stellvertretende Ressortleiterin der Sonderthemen. Bei DVA hat sie u. a. die SPIEGEL-Bücher „Jesus von Nazareth” (2012) und „Leben im Mittelalter” (2014) herausgegeben.

Zur Herausgeber*innenseite

Johannes Saltzwedel

Annette Großbongardt, geboren 1961, ist stellvertretende Ressortleiterin des Deutschlandressorts beim SPIEGEL. Seit 1993 arbeitet sie für das Nachrichtenmagazin, u.a. als Korrespondentin in Jerusalem und Istanbul sowie als stellvertretende Ressortleiterin der Sonderthemen.

Johannes Saltzwedel, geboren 1962, ist seit 1991 Redakteur beim SPIEGEL. Er hat literaturgeschichtliche und bibliographische Studien veröffentlicht, unter anderem zur Goethezeit und zu Rudolf Borchardt.

Zur Herausgeber*innenseite

Weitere Bücher der Autoren