Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Anne Applebaum

Der Eiserne Vorhang

Die Unterdrückung Osteuropas 1944–1956

Hardcover
38,00 [D] inkl. MwSt.
39,10 [A] | CHF 49,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Osteuropa im Kommunismus - Leben hinter dem Eisernen Vorhang

In ihrem neuen, hochgelobten Buch erzählt Anne Applebaum, wie Osteuropa nach 1945 hinter dem Eisernen Vorhang verschwand. Auf Basis umfangreicher Archivrecherchen und Gesprächen mit zahlreichen Zeitzeugen zeigt sie eindrucksvoll, wie systematisch und brutal sowjetische Truppen und einheimische Kommunisten in den Ländern Osteuropas stalinistische Diktaturen errichteten und was dies für die Menschen dort bedeutete.

Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs mussten die Bewohner Osteuropas erkennen, dass sie mit der Ankunft sowjetischer Truppen unter eine neue Form totalitärer Herrschaft geraten waren. Hinter der Linie, die bald »Eiserner Vorhang« hieß, wurden die Staaten Osteuropas gewaltsam in sozialistische Gesellschaften verwandelt. Dabei veränderte der Kommunismus nicht nur die Wirtschaft und die Politik, sondern drang in alle Bereiche des Lebens vor. In ihrem neuen Buch zeigt Anne Applebaum, wie dieser Prozess der Unterdrückung vonstattenging und wie der Totalitarismus das Alltagsleben von Millionen von Europäern prägte.

"Meisterhafte Studie über die Stalinisierung Osteuropas ... dieses gewichtige Werk [schließt] eine große Lücke in der Literatur."

Die Zeit (30. January 2014)

Aus dem Englischen von Martin Richter
Originaltitel: The Iron Curtain. The Crushing of Eastern Europe 1946-1956
Originalverlag: Doubleday
Hardcover mit Schutzumschlag, 640 Seiten, 15,0 x 22,7 cm
mit Abbildungen
ISBN: 978-3-8275-0030-4
Erschienen am  23. September 2013
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Der Eiserne Vorhang"

Das Amt und die Vergangenheit

Eckart Conze, Norbert Frei, Peter Hayes, Moshe Zimmermann

Das Amt und die Vergangenheit

Der Kalte Krieg

John Lewis Gaddis

Der Kalte Krieg

Achterbahn
(2)

Ian Kershaw

Achterbahn

Stalin

Oleg Chlewnjuk

Stalin

"Natürlich kann geschossen werden"

Michael Sontheimer

"Natürlich kann geschossen werden"

Hitler

Ian Kershaw

Hitler

Hitler
(2)

Wolfram Pyta

Hitler

Horst Wessel

Daniel Siemens

Horst Wessel

Göring

Guido Knopp

Göring

Untergrundkrieg

Haruki Murakami

Untergrundkrieg

Angela Merkel – Die Zauder-Künstlerin
(1)

Nikolaus Blome

Angela Merkel – Die Zauder-Künstlerin

Cosimas Kinder

Oliver Hilmes

Cosimas Kinder

Ernst Jünger

Helmuth Kiesel

Ernst Jünger

Höllensturz
(3)

Ian Kershaw

Höllensturz

Kalte Heimat
(1)

Andreas Kossert

Kalte Heimat

Das Buch der verbrannten Bücher
(1)

Volker Weidermann

Das Buch der verbrannten Bücher

Willy Brandt

Peter Merseburger

Willy Brandt

Königin der Wüste

Janet Wallach

Königin der Wüste

Die große Illusion
(3)

Eckart Conze

Die große Illusion

Spione im Zentrum der Macht
(3)

Heribert Schwan

Spione im Zentrum der Macht

Rezensionen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Anne Applebaum, geboren 1964 in Washington, D. C., ist Historikerin und Journalistin. Sie begann ihre Karriere 1988 als Korrespondentin des »Economist« in Warschau, von wo sie über den Zusammenbruch des Kommunismus berichtete. Seit langem beschäftigt sie sich mit der Geschichte der autoritären Regime in Osteuropa. Für ihr Buch »Der Gulag« (2003) erhielt sie den Duff-Cooper- und den Pulitzer-Preis. Sie arbeitet als Kolumnistin für die Zeitschrift »The Atlantic« und als Senior Fellow an der Johns Hopkins School of Advanced International Studies. Zuletzt erschienen »Der Eiserne Vorhang« (2012) und »Roter Hunger. Stalins Krieg gegen die Ukraine« (2019), beide im Siedler Verlag. Anne Applebaum lebt mit ihrem Mann, dem polnischen Autor und ehemaligen Außenminister Radek Sikorski, in Polen.

Zur Autorin

Pressestimmen

»Eindrucksvolle Studie.«

DER SPIEGEL, 07.10.2013

»Anne Applebaums Werk 'Der Eiserne Vorhang: Die Unterdrückung Osteuropas 1944-1956' schließt eine große Lücke. [...] ein hochaktuelles und wichtiges Buch.«

Süddeutsche Zeitung (10. December 2013)

»Ich möchte Applebaums Darstellung holistisch nennen, das heißt sie beleuchtet die höchsten kommunistischen Funktionäre aber auch das Schicksal von Privatpersonen.«

Deutschlandradio - Kultur, 17.10.2013

»Das Buch liest sich mit Gewinn.«

Neue Zürcher Zeitung (05. October 2013)

"Die Geschichten von gewöhnlichen Menschen machen den Reiz dieser Untersuchung aus."

Literarische WELT (08. February 2014)

»Applebaum [hat] auch einige unveröffentlichte Quellen gehoben, die dazu dienen, alle möglichen Ereignisse plastisch anschaulich nachzuerzählen.«

Deutschlandradio Kultur (17. October 2013)

»Ihre gut lesbare Darstellung beeindruckt durch Faktenreichtum und es gelingt ihr, einen vielschichtigen Blick hinter den Eisernen Vorhang zu werfen.«

NDR - Kultur, 30.10.2013

»Eine wichtige Lektüre, nicht nur für die, die das Pech hatten, auf der falschen Seite großgeworden zu sein. ... Unbedingt lesenswert!«

Nürnberger Nachrichten (05. February 2014)

»Applebaum hat eine materialreiche Studie vorgelegt, die das Wissen um Prozesse der kommunistischen Herrschaftsdurchsetzung facettenreich zu schildern weiß.«

Thüringische Landeszeitung, 02.11.2013

»Die Autorin schildert anhand von Archivmaterial und zahlreichen Zeitzeugengesprächen eindrucksvoll die brutale Unterdrückung. Fazit: Zeitgeschichte packend aufbereitet.«

Oberösterreichische Nachrichten (A), 15.11.2014

Weitere Bücher der Autorin