Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Eva Eberwein

Das Haus von Mia und Hermann Hesse

Leben im Einklang mit der Natur. Die Villa in Gaienhofen am Bodensee

(3)
Hardcover
32,00 [D] inkl. MwSt.
32,90 [A] | CHF 43,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Ein Rundgang durch Hermann Hesses Haus in Gaienhofen am Bodensee mit einzigartigen Einblicken in Räume und Gedanken des Schriftstellers

Im Jahr 1907 lässt Hermann Hesse gemeinsam mit seiner Frau Mia ein Haus im abgelegenen Dörfchen Gaienhofen errichten, am westlichen Zipfel des Bodensees. Das junge Paar will der Stadt und ihrer Rastlosigkeit entfliehen und ein naturnahes Leben auf dem Lande führen. Nichts an diesem Bau ist zufällig: Die Architektur folgt dem damals aufblühenden Reformstil und entspricht nicht nur Hesses Wünschen und Bedürfnissen, sondern spiegelt seine Vorlieben und Charakterzüge, Werte und Weltanschauungen.

Fotografisch begleitet von Martin Maier erzählt Eva Eberwein kenntnisreich und liebevoll von der Geschichte des Hauses, der achtsamen Gestaltung des wohnlichen Umfelds und der sorgsamen Trennung der Lebensbereiche. Immer wieder kommt Hesse dabei selbst zu Wort – in Briefen, Romanauszügen und Tagebucheinträgen. Das Buch lädt ein zu einem Rundgang durch Hesses Räume, gewährt Einblicke in seine Gedanken, erklärt Zimmer für Zimmer seine Lebensgeschichte jener Jahre und wirft ein neues Licht auf die Rolle seiner Frau Mia.


Mit Fotos von Martin Maier
Hardcover, Pappband, 160 Seiten, 23,0 x 25,0 cm
Mit 100 Farbfotos, 20 s/w-Fotos und 5 Plänen
ISBN: 978-3-7913-8828-1
Erschienen am  18. April 2022
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Bodensee, Deutschland

Ähnliche Titel wie "Das Haus von Mia und Hermann Hesse"

"Wir brechen die 10 Gebote und uns den Hals"
(2)

Michaela Karl

"Wir brechen die 10 Gebote und uns den Hals"

Die Gruppe 47

Helmut Böttiger

Die Gruppe 47

Heimat

Nora Krug

Heimat

Max Frisch

Volker Weidermann

Max Frisch

Mein verwundetes Herz

Martin Doerry

Mein verwundetes Herz

Meister der Dämmerung
(1)

Malte Herwig

Meister der Dämmerung

Das Leben und das Schreiben
(3)

Stephen King

Das Leben und das Schreiben

Margaret Stonborough-Wittgenstein

Margret Greiner

Margaret Stonborough-Wittgenstein

Romantik

Rüdiger Safranski

Romantik

Walter Kempowski
(1)

Dirk Hempel

Walter Kempowski

Ernst Jünger

Helmuth Kiesel

Ernst Jünger

Utopia
(1)

Thomas Morus

Utopia

Marianne von Werefkin

Brigitte Roßbeck

Marianne von Werefkin

»Das Herz droht mir manchmal zu zerspringen«
(6)

Maria Marc, Brigitte Roßbeck

»Das Herz droht mir manchmal zu zerspringen«

Villa Verde oder das Hotel in Sanremo

Eva Weissweiler

Villa Verde oder das Hotel in Sanremo

Paula Modersohn-Becker
(1)

Marina Bohlmann-Modersohn

Paula Modersohn-Becker

Thomas Mann und die Seinen

Marcel Reich-Ranicki

Thomas Mann und die Seinen

Die Schnitzlers

Jutta Jacobi

Die Schnitzlers

Heimliche Helden

Ulrike Draesner

Heimliche Helden

Die Freibeuterin
(5)

Sandra Petrignani

Die Freibeuterin

Rezensionen

Buchhandlung Jost GmbH

Von: Tobias Wrany aus Bonn

07.06.2022

Sehr lebendig und sehr nah dran verbindet das Buch die Gegenwart der sorgfältig restaurierten Villa in Gaienhofen mit der Vergangenheit, dem Alltag des Autors, der damals einen gänzlich neuen Lebensabschnitt begann. Die Verbindung von Text und Bildern ergibt einen unmittelbaren Eindruck auf und vor allem in das Gebäude und den Alltag seiner damaligen Bewohner. Dabei kommt der Autorin ihre direkte Verbindung als zuerst Retterin (vor dem Abriss) und nun Eigentümerin und Kuratorin des Anwesens zugute – daraus folgt jedoch auch eine sehr betont subjektive und individualisierte Sicht- und Erzählweise; wem eher ein nüchterner Dokumentarstil vorschwebt, dürfte mit „Das Haus von Mia und Hermann Hesse“ eher keine Freude haben.

Lesen Sie weiter

Bücher König Inh. Anke Birk

Von: Anke Birk aus Neunkirchen

14.04.2022

Welch wunderbare Leseprobe! Amuse gueule für ein gewiss wundervolles Buch – nach einem einladenden Blick ins Treppenhaus dürfen wir Leser*innen schonmal neugierig reinschauen in „Das Haus von Mia und Hermann Hesse“, in einige Zimmer, in den prächtigen Garten und das Leben der Familie Hesse. Das macht sehr viel Lust auf mehr! Ich freue mich schon darauf, in diesem Buch zu blättern, zu schauen, zu lesen.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Eva Eberwein stammt aus einer Familie, die in Gaienhofen/Bodensee ansässig war. Ihre Kindheit und die Schulzeit verlebte sie im Wesentlichen in Krefeld im Rheinland, wo sie auch geboren wurde. Ihre Sommerferien aber verbrachte sie stets in Gaienhofen bei den dort lebenden Tanten. Die Bodensee-Landschaft und die schönen bäuerlichen Gärten dort prägten ihr Naturverständnis derart, dass sie Diplom-Biologin wurde. Das dortige Hermann-Hesse-Haus und den Garten, den einzigen, den Hesse selbst plante und gestaltete, kennt sie noch aus ihrer Kindheit.

Als das Haus im Jahr 2003 abgerissen und das Gartengelände überbaut werden sollte, kehrte sie kurzentschlossen ihrem Beruf als Unternehmensberaterin und Leiterin eines Forschungslabors einer großen Pharmafirma den Rücken und kaufte Haus und Grundstück. In jahrelanger mühevoller Kleinarbeit und Recherche renovierte sie anschließend zusammen mit ihrem Mann das Haus, legte den verwilderten Garten frei und verhalf beiden zu neuer Blüte. Sie erweckte damit diesen einmaligen historischen Ort zu neuem Leben, ein Ort, an dem der Geist Hermann Hesses immer noch spürbar ist. Zudem gründete sie einen Hesse-Förderverein und hält heute zahlreiche Führungen und Seminare ab.

www.mia-und-hermann-hesse-haus.de

Zur Autorin

Martin Maier fotografiert mit Leidenschaft Menschen, Landschaften und Bauwerke. Vom Porträt über die Industriereportage bis zum Architekturfoto gelingt es ihm, sich auf die unterschiedlichsten Themen und Menschen einzulassen und einfühlsame Bilder zu kreieren. Nach seinem Fotodesign-Studium in Darmstadt kehrte er in seine Heimat im Süden Deutschlands zurück. Vom Bodensee aus, mit Österreich und der Schweiz in direkter Nachbarschaft ist ihm kein Weg zu weit für das wirklich gute Bild.

www.martinmaier.com

Zum Fotografen

Weitere Bücher der Autorin