Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Martin Doerry

Mein verwundetes Herz

Das Leben der Lilli Jahn 1900–1944

Taschenbuch
12,00 [D] inkl. MwSt.
12,40 [A] | CHF 17,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

So zeitgeschichtlich bedeutsam, eindringlich und ergreifend wie Anne Franks Tagebuch

Unter dem Druck der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft zerbricht die deutsch-jüdische Familie Jahn. Als die Jüdin Lilli Jahn im September 1943 in das Arbeitslager Breitenau gebracht wird, halten nur noch ihre fünf Kinder fest zu ihr. Fast täglich schicken sie ihr Briefe, die Lilli helfen, das Grauen des Lageralltags zu überstehen, und die sie auf herausgeschmuggelten Papieren erwidert. Im März 1944 wird Lilli Jahn nach Auschwitz deportiert und stirbt dort.

In einzigartiger Vollständigkeit sind über 500 Briefe erhalten, die an ein dramatisches Schicksal des Holocausts und eine bedingungslose Liebe erinnern. Ein zutiefst ergreifendes Zeitzeugnis mit einem aktualisierten Vorwort von Martin Doerry, dem Autor und Enkel von Lilli Jahn.

»Vergleichbar dem Tagebuch der Anne Frank. Eine wahre Entdeckung, ein großes, ergreifendes Dokument über eine private Katastrophe inmitten der politischen.«

Frankfurter Allgemeine Zeitung

ERSTMALS IM TASCHENBUCH
Originaltitel: Mein verwundetes Herz
Originalverlag: DVA, Stuttgart München 2002
Taschenbuch, Broschur, 352 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
Mit 32 farbigen Abb. und einer Karte
ISBN: 978-3-328-10337-0
Erschienen am  12. November 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Mein verwundetes Herz"

Das Mädchen im Strom
(1)

Sabine Bode

Das Mädchen im Strom

Göring

Guido Knopp

Göring

Heinrich Himmler
(2)

Peter Longerich

Heinrich Himmler

Das Buch der verbrannten Bücher
(1)

Volker Weidermann

Das Buch der verbrannten Bücher

Villa Conrad

Nora Elias

Villa Conrad

Der SS-Staat
(4)

Eugen Kogon

Der SS-Staat

Buchheim
(3)

Yves Buchheim, Franz Kotteder

Buchheim

Hitler
(2)

Brendan Simms

Hitler

Fräulein Else

Arthur Schnitzler

Fräulein Else

Hitlers Helfer

Guido Knopp

Hitlers Helfer

Noah – Von einem, der überlebte

Takis Würger

Noah – Von einem, der überlebte

Und am Ende werden wir frei sein

Martha Hall Kelly

Und am Ende werden wir frei sein

Der Wald
(1)

Nell Leyshon

Der Wald

Caesar

Christian Meier

Caesar

Mein Name ist Selma

Selma van de Perre

Mein Name ist Selma

Kalte Heimat
(1)

Andreas Kossert

Kalte Heimat

Das Boot

Lothar-Günther Buchheim

Das Boot

Alles Licht, das wir nicht sehen
(8)

Anthony Doerr

Alles Licht, das wir nicht sehen

Die Fliederinsel

Sylvia Lott

Die Fliederinsel

Der Windhof

Sonja Roos

Der Windhof

Rezensionen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Martin Doerry, geboren 1955, ist promovierter Historiker und arbeitet seit 1987 für den SPIEGEL. Er ist Autor im Kultur-Ressort. Der Briefwechsel zwischen seiner Großmutter und deren Kindern weckte international großes Interesse und wurde in zwanzig Sprachen übersetzt.

Zum Autor

Pressestimmen

»Kein historischer Roman, keine Erinnerungen können es mit Originalquellen dieser Qualität, dieser Lebendigkeit und Ursprünglichkeit aufnehmen.«

DER SPIEGEL

»Ein sehr persönliches, tief bewegendes Buch.«

Brigitte

Weitere Bücher des Autors