Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Christoph Rüffer, Jan-Peter Westermann (Hrsg.)

Zuhause kochen und genießen

Meine Lieblingsrezepte aus der Sterneküche
von einfach bis raffiniert

eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
9,99 [A] | CHF 15,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Wie kocht eigentlich ein Sternekoch zuhause? Mal einfach, mal raffiniert – immer köstlich! Christoph Rüffer lässt uns in seine Töpfe schauen und verrät, wie man seine privaten Lieblingsrezepte ganz einfach nachkochen kann. Zu 20 Produkten (von Ei bis Tomate, von Huhn bis Hülsenfrüchte, von Reis bis Rind) gibt es je 3 Rezepte, die nach Anlass oder Schwierigkeitsgrad gestaffelt sind: für den Alltag, für das Wochenende und für den besonderen Anlass.

Christoph Rüffer hat 2 Michelin-Sterne, 19 Gault-Millau-Punkte und ist Koch des Jahres 2020. Einem großen Publikum ist er als Juror in der ZDF-Sendung "Die Küchenschlacht" bekannt.

»Christoph Rüffer lässt uns in seine Töpfe schauen und serviert seine Lieblingsrezepte.«

Gala (07. April 2022)

Mit Fotos von Jan-Peter Westermann
eBook epub (epub), ca. 192 Seiten (Printausgabe)
durchg. 4-farbig, Lesebändchen
ISBN: 978-3-641-28560-9
Erschienen am  22. November 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Zuhause kochen und genießen"

Meine vier Jahreszeiten

Léa Linster

Meine vier Jahreszeiten

Kolja kocht
(6)

Kolja Kleeberg

Kolja kocht

Neue Heimat
(3)

Tim Mälzer

Neue Heimat

Zu Tisch in Venedig

Skye McAlpine

Zu Tisch in Venedig

Das Runner's World Kochbuch für Läufer
(7)

Joanna Sayago Golub

Das Runner's World Kochbuch für Läufer

Grillen für Männer - 80 Rezepte ohne Schnickschnack

Thomas Krause

Grillen für Männer - 80 Rezepte ohne Schnickschnack

Kochen mit Genuss
(3)

Léa Linster

Kochen mit Genuss

Metabolic Balance Gourmetküche

Wolf Funfack, Frank Heppner

Metabolic Balance Gourmetküche

Leichte türkische Küche
(9)

Ayse Tuncöz

Leichte türkische Küche

Das große Mix-Kochbuch

Daniela Gronau-Ratzeck, Tobias Gronau

Das große Mix-Kochbuch

Bio drauf - Bio drin?

Annette Sabersky

Bio drauf - Bio drin?

Meine besten Rezepte für den Dampfgarer
(2)

Julia Holzer

Meine besten Rezepte für den Dampfgarer

Schlank mit dem Handvoll-Prinzip
(3)

Suzy Wengel

Schlank mit dem Handvoll-Prinzip

Das Beste aus der veganen Küche

Ingrid Newkirk, PeTA People f. the ethical Treatm. of Animals

Das Beste aus der veganen Küche

Meine kleine Naschboutique
(5)

Meine kleine Naschboutique

Kochbuch

Tim Mälzer

Kochbuch

Das Hildegard-von-Bingen-Kochbuch
(2)

Wighard Strehlow

Das Hildegard-von-Bingen-Kochbuch

Kochen mit Liebe

Léa Linster

Kochen mit Liebe

Kochen nach Ayurveda
(1)

Dr. Karin Pirc, Wilhelm Kempe

Kochen nach Ayurveda

Party-Ideen mit Fertig-Blätterteig: Die besten Rezepte pikant und süß - schnell, lecker und einfach

Guillaume Marinette

Party-Ideen mit Fertig-Blätterteig: Die besten Rezepte pikant und süß - schnell, lecker und einfach

Rezensionen

Viele neue Inspirationen

Von: diebecca

06.05.2022

​ In dem Buch Zuhause kochen und geniessen von Christoph Rüffer verrät der Koch seine privaten Lieblingsrezepte. Zu 20 Produkten gibt es je drei Rezepte, mal einfach, mal raffiniert, immer köstlich. Ob Alltag, Wochenende oder besonderer Anlass, 60 Rezepte für jede Gelegenheit. Das Cover zeigt leckere Gerichte in natürlichen Farben. Die einzelnen Rezepte sind übersichtlich aufgebaut und verständlich erklärt. Die Zutaten sind übersichtlich aufgelistet. Die Rezepte sind immer für 2 Personen. Zu den Rezepten gibt es tolle Fotos. Zwischendurch gibt es Infos über den Autor, seine Sterneküche oder seine Familie. Die Rezepte sind für den Alltag, das Wochenende oder besondere Anlässe, so hat man einfach und auch aufwendige Rezepte. Dazwischen gibt es auch immer wieder allgemeine Tipps sowie authentische Fotos des Kochs. Von Suppe und Salat über Hauptgerichte bis zum süßen Abschluss ist alles dabei. Ein Kochbuch mit vielfältigen Inspirationen.

Lesen Sie weiter

Endlich mal ein etwas anderes Kochbuch ,Tolle Einteilung der Kapitel, endlich mal ein besonderes Kochbuch

Von: Leseliebe_by_yvonne

29.04.2022

Das Kochbuch von Christoph Rüffer ist liebevoll gestaltet und unter dem Schutzumschlag ist es auch richtig schön mit rauchblauen Hardcover, man hält einen kleinen Schatz in den Händen. Das Kochbuch erschien über den Mosaik Verlag. Die Fotos wurden vom Fotograf Jan-Peter Westermann aufgenommen und machen einem Lust auf mehr, man kann sich gleich etwas abschauen wie man das Essen richtig in Szene setzt. Die Kapitel sind gegliedert in verschiedene Lebensmittel und man findet zu jedem ein Rezept für den Alltag, ein Rezept für das Wochenende und ein Rezept für den besonderen Anlass. Dazwischen lässt Christoph immer wieder private Themen mit einfließen was ich sehr unterhaltsam und interessant fand, z.B. wie er überhaupt zum kochen kam, schildert seine Laufbahn, oder wie man den Teller schön anrichtet mit einfachen Tricks, er gibt einen Einblick in die Sterneküche und zeigt das kochen Teamwork ist. Die Aufmachung der Kapitel ist endlich mal etwas anderes als Vorspeise, Hauptspeise, Dessert ich finde die Einteilung echt toll und einzigartig. Man merkt wieviel Liebe darin steckt und bekommt auch Einblicke in sein Familienleben, es macht ihn sehr sympathisch und man fühlt sich wohl beim Lesen. Zum Schluss ist noch ein Register enthalten was es übersichtlich macht und man Rezepte auf die schnelle Weise findet, dort ist gegliedert in A-Z, Salate, Suppen, Gemüsegerichte, Fisch und Meeresfrüchte, Geflügel, Fleisch, Pasta und Teigwaren und zu guter letzt die Süßspeisen. Meine liebsten Rezepte die mich sofort angesprochen haben: Das Kapitel Fisch, z.B. gebratene Bachforelle mit Orangen-Friséesalat, denn bei Fisch tue ich mich immer sehr schwer und weiß nicht was ich da alles ausprobieren kann, super Inspiration. Das Kapitel Kräuter: Spagetti mit 5-Kräuter-Pesto und Ofentomaten. Im Kapitel Schwein haben mir es die Sparribs mit Hoisin-BBQ-Lack und gegrilltem Mais angetan. Kapitel Hülsenfrüchte: Zander mit Balsamico-Schmandlinsen und Streichholz-Kartoffeln und vieles mehr. Die Desserts werde ich alle ausprobieren super lecker und wer jetzt noch keine Lust zum kochen hat… Die Rezepte sind links mit der Personenanzahl versehen und darunter folgen die Zutaten aufgelistet für die jeweiligen Komponenten zum kochen. Rechts ist die Zubereitung in verschiedenen Schritten zu sehen. Auf der gegenüberliegenden Seite ist dann ein Foto davon abgebildet was einem Hunger macht. Ich finde das Kochbuch sehr gelungen, manche Sachen finde ich etwas außergewöhnlich oder speziell aber das ist auch von meinem persönlichen Geschmack abhängig da ich nicht alles mag, Karpern, Kohl oder Meeresfrüchte. Jedoch gibt es hierfür auch Liebhaber. Im Dessert Kapitel jedoch war alles nach meinem Geschmack und ein Volltreffer. Von den Zutaten her muss man wohl schon etwas vorplanen und einiges dazukaufen, denn ich habe nicht alle Gewürze oder Zutaten davon zuhause. Wer aber Spaß am kochen und ausprobieren hat, ist hier denke ich richtig. Ich finde auch der Preis von 19,50 ist echt angemessen im Vergleich zu anderen Kochbüchern, wo ich nach dem durchblättern echt enttäuscht war. ,Rezensionsexemplar Das Kochbuch von Christoph Rüffer ist liebevoll gestaltet und unter dem Schutzumschlag ist es auch richtig schön mit rauchblauen Hardcover, man hält einen kleinen Schatz in den Händen. Das Kochbuch erschien über den Mosaik Verlag. Die Fotos wurden vom Fotograf Jan-Peter Westermann aufgenommen und machen einem Lust auf mehr, man kann sich gleich etwas abschauen wie man das Essen richtig in Szene setzt. Die Kapitel sind gegliedert in verschiedene Lebensmittel und man findet zu jedem ein Rezept für den Alltag, ein Rezept für das Wochenende und ein Rezept für den besonderen Anlass. Dazwischen lässt Christoph immer wieder private Themen mit einfließen, was ich sehr unterhaltsam und interessant fand, z.B. wie er überhaupt zum kochen kam, schildert seine Laufbahn, oder wie man den Teller schön anrichtet mit einfachen Tricks, er gibt einen Einblick in die Sterneküche und zeigt das kochen Teamwork ist. Die Aufmachung der Kapitel ist endlich mal etwas anderes als Vorspeise, Hauptspeise, Dessert ich finde die Einteilung echt toll und einzigartig. Man merkt wieviel Liebe darin steckt und bekommt auch Einblicke in sein Familienleben, es macht ihn sehr sympathisch und man fühlt sich wohl beim Lesen. Zum Schluss ist noch ein Register enthalten was es übersichtlich macht und man Rezepte auf die schnelle Weise findet, dort ist gegliedert in A-Z, Salate, Suppen, Gemüsegerichte, Fisch und Meeresfrüchte, Geflügel, Fleisch, Pasta und Teigwaren und zu guter letzt die Süßspeisen. Meine liebsten Rezepte die mich sofort angesprochen haben: Das Kapitel Fisch, z.B. gebratene Bachforelle mit Orangen-Friséesalat, denn bei Fisch tue ich mich immer sehr schwer und weiß nicht was ich da alles ausprobieren kann, super Inspiration. Das Kapitel Kräuter: Spagetti mit 5-Kräuter-Pesto und Ofentomaten. Im Kapitel Schwein haben mir es die Sparribs mit Hoisin-BBQ-Lack und gegrilltem Mais angetan. Kapitel Hülsenfrüchte: Zander mit Balsamico-Schmandlinsen und Streichholz-Kartoffeln und vieles mehr. Die Desserts werde ich alle ausprobieren super lecker und wer jetzt noch keine Lust zum kochen hat… Die Rezepte sind links mit der Personenanzahl versehen und darunter folgen die Zutaten aufgelistet für die jeweiligen Komponenten zum kochen. Rechts ist die Zubereitung in verschiedenen Schritten zu sehen. Auf der gegenüberliegenden Seite ist dann ein Foto davon abgebildet was einem Hunger macht. Ich finde das Kochbuch sehr gelungen, manche Sachen finde ich etwas außergewöhnlich oder speziell aber das ist auch von meinem persönlichen Geschmack abhängig da ich nicht alles mag, Karpern, Kohl oder Meeresfrüchte. Jedoch gibt es hierfür auch Liebhaber. Im Dessert Kapitel jedoch war alles nach meinem Geschmack und ein Volltreffer. Von den Zutaten her muss man wohl schon etwas vorplanen und einiges dazukaufen, denn ich habe nicht alle Gewürze oder Zutaten davon zuhause. Wer aber Spaß am kochen und ausprobieren hat, ist hier denke ich richtig. Ich finde auch der Preis von 19,50 ist echt angemessen im Vergleich zu anderen Kochbüchern, wo ich nach dem Durchblättern echt enttäuscht war.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Christoph Rüffer, Hamburger 2-Sterne-Koch, Jahrgang 1973, ist Küchenchef im Hamburger Hotel „Vier Jahreszeiten“ im Restaurant „Haerlin“, einem der führenden Gourmetrestaurants in Deutschland. Seit 2015 ist er regelmäßig Juror in der ZDF-Sendung „Die Küchenschlacht“. 2015 und 2020 wurde er als Koch des Jahres ausgezeichnet.

Zum Autor

Pressestimmen

»Christoph Rüffer zeigt, wie man anspruchsvolle Küche angemessen erdet.«

Süddeutsche Zeitung (18. May 2022)

»Allen Rezepten gemeinsam ist das Resultat: einfach köstlich!«

Land Genuss (03. January 2022)

»Ziemlich ausgefuchste Rezepte, die auch dem mäßig ambitionierten Amateur gelingen sollten.«

Effilee (07. March 2022)

»Private Familienrezepte, einfach und leicht nachzukochen.«

Petra (03. February 2022)

»Köstliche Sterneküche daheim auf den Tisch bringen, geht das? Aber Ja.«

Feel Good (27. December 2021)