Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Norbert Hummelt

Stille Quellen

Gedichte

eBook epub
8,49 [D] inkl. MwSt.
8,49 [A] | CHF 13,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Mit seinem ersten Gedichtband in der Sammlung Luchterhand, Zeichen im Schnee, hat Norbert Hummelt unter Beweis gestellt, daß er eine ganz originäre Stimme in der deutschen Literatur ist. Ausgezeichnet mit dem Mondseer Lyrikpreis und mit dem Hermann Lenz-Förderpreis, hat er sich von so unterschiedlichen Dichtern wie Joseph von Eichendorff, Gottfried Benn und Ernst Jandl anregen lassen und kehrt zurück zu den stillen Quellen: zu seiner Herkunft und zu unseren Verstrickungen in die schwierige deutsche Geschichte. Ob Rückgriff auf die Tradition oder Fortsetzung experimentellen Schreibens – immer geht es ihm dabei um das Herstellen von Kunst. Die Bausteine dafür findet er in der Sprache.


eBook epub (epub), ca. 112 Seiten (Printausgabe)
ISBN: 978-3-641-03355-2
Erschienen am  02. October 2009
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Stille Quellen"

Liebesgedichte

Ulla Hahn

Liebesgedichte

Die Gedichte
(1)

William Butler Yeats, Norbert Hummelt

Die Gedichte

Laut und Luise
(1)

Ernst Jandl, Klaus Siblewski

Laut und Luise

Das verspielte Papier

Kerstin Hensel

Das verspielte Papier

Liebesgedichte
(1)

Pablo Neruda

Liebesgedichte

Schleuderfigur
(1)

Kerstin Hensel

Schleuderfigur

Ich aber ging über die Grenze

Stefan Heym, Inge Heym

Ich aber ging über die Grenze

Fegefeuer
(2)

Norbert Hummelt

Fegefeuer

Wir können alles sein, Baby

Julia Engelmann

Wir können alles sein, Baby

Zungenbrecher

Georg Winter

Zungenbrecher

Otto Sander liest Christian Morgenstern

Christian Morgenstern

Otto Sander liest Christian Morgenstern

Nachthimmel mit Austrittswunden

Ocean Vuong

Nachthimmel mit Austrittswunden

Dichter in der Welt

Ulla Hahn

Dichter in der Welt

Averno
(3)

Louise Glück

Averno

Gelenke des Lichts

Emanuel Maeß

Gelenke des Lichts

Fräulein Wünsche und die Wunder ihrer Zeit
(6)

Juliane Michel

Fräulein Wünsche und die Wunder ihrer Zeit

gesternheutemorgen

Urban Priol

gesternheutemorgen

Feenstaub
(3)

Cornelia Travnicek

Feenstaub

Der Insulaner
(2)

Henning Boëtius

Der Insulaner

Artur Lanz

Monika Maron

Artur Lanz

Rezensionen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Norbert Hummelt wurde 1962 in Neuss geboren und lebt als freier Schriftsteller in Berlin. Für sein lyrisches Gesamtwerk wurde er 2021 mit dem Rainer-Malkowski-Preis ausgezeichnet. Zuvor hatte er u.a. den Hölty-Preis für Lyrik, den Rolf-Dieter-Brinkmann-Preis, den Mondseer Lyrikpreis sowie den Niederrheinischen Literaturpreis erhalten. Er übertrug T.S. Eliots Gedichtzyklen „Das öde Land“ und „Vier Quartette“ neu ins Deutsche und ist Herausgeber der Gedichte von W.B. Yeats. Bei Luchterhand erschienen zuletzt seine Gedichtbände »Fegefeuer« und »Sonnengesang«.

Zum Autor

Weitere E-Books des Autors