Sie haben sich erfolgreich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Der Mondscheinmann

Ein Fall für Nils Trojan 8
Psychothriller

eBook epub
12,99 [D] inkl. MwSt.
12,99 [A] | CHF 16,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Lilienblüten auf dem Boden, Kerzen brennen und erhellen die Umrisse einer toten Frau, geschminkt und frisiert. Das Einzige, was die perfekte Inszenierung stört, sind die vielen Schnecken, die leise über das morbide Stillleben gleiten. Dies ist das Bild, das sich Kommissar Nils Trojan und seinem Team bietet, als sie in einer Berliner Wohnung eintreffen. Wenig später wird ein zweites Opfer im Wald aufgefunden, und wieder ist der Tatort inszeniert wie ein Andachtsraum. Trojan stürzt sich in die Ermittlungen und merkt zu spät, dass sein Gegner ein Spiel mit ihm spielt – ein Spiel, das so sanft wie eine Klaviersonate beginnt und mit dem sicheren Tod endet ...

»Will man einen erstklassigen Psychothriller eines deutschen Autors lesen, dann muss man zu einem Buch von Max Bentow greifen!«


eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-25837-5
Erschienen am  10. August 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Der Mondscheinmann (Max Bentow)

Von: Poldi

14.09.2020

In einer gewöhnlichen Berliner Wohnung wird eine Leiche gefunden, sorgsam in ihrer Badewanne mit Kerzen und Lilien inszeniert – und bedeckt von unzähligen Weinbergschnecken. Das ist auch für den hartgesottenen Ermittler Nils Trojan ein Schock – zumal nur kurze Zeit später eine ähnlich sorgsam hergerichtete Leiche gefunden wird. Dabei hätte Nils gerade eher Ruhe nötig, doch um dem Täter zuvorzukommen, muss er Vollgas geben… In ziemlich schnellem Tempo veröffentlicht Max Bentow neue Fälle von seinem Ermittler Nils Trojan, sodass nun mittlerweile bereits der achte Band aus der Reihe erschienen ist. „Der Mondscheinmann“ startet dann auch recht schnell in die eigentliche Handlung, von der oben beschriebenen Szenerie geht sofort eine düstere Faszination aus. Das wirkt auch noch lange Zeit nach und bestimmt die Stimmung des Romans, wird aber noch um zahlreiche weitere gelungene Ideen erweitert. Das fängt bei der charakterlichen Entwicklung Nils Trojans an, der von der Arbeit zermürbt ist, von Panikattacken und Ängsten heimgesucht wird, dem deswegen auch sein Privatleben deswegen immer weiter entgleitet. Doch auch die restlichen Figuren werden gekonnt entwickelt, sodass man im Laufe der Zeit einen immer tieferen Einblick in ihr Wesen bekommt. Der Fall an sich ist ebenfalls sehr gelungen und wird auf mehreren Ebenen erzählt, die erst im Laufe der Zeit ein komplettes Bild ergeben. Die Spannung steigert sich dabei immer weiter und wird dichter, wird durch einen stetigen Informationsfluss am Laufen gehalten und ist clever durchdacht. Zugegeben kann man irgendwann einige Hintergründe erahnen, doch auch danach gibt es noch zahlreiche Überraschungen und Wendungen, die das Geschehen spannend halten. Sehr gelungen ist, wie die verwendete Sprache dies unterstützt und mit authentischen und abwechslungsreichen Ausdrücken und atmosphärischen Beschreibungen die verschiedenen Blickwinkel sehr gut zur Geltung kommen. Auch „Der Mondscheinmann“ aus der Buchreihe um Nils Trojan hat mir sehr gut gefallen – nicht nur, weil das Verbrechen ebenso faszinierend wie spannend ist. Auch die Entwicklung der Charaktere hat mir sehr gut gefallen, von der Hauptfigur bis hin zu Nebenfiguren und dem Antagonisten, dessen Hintergründe stimmig erklärt werden. Wieder einmal ist es sehr gelungen, wie alles zusammengefügt wird, sodass ein lesenswerter Band entstanden ist.

Lesen Sie weiter

Der Mondscheinmann

Von: Karins Bücherwelt/karmaribook

29.08.2020

Auch mit diesem 8 Fall des Ermittlers Nils Trojan,waren es für mich aufregende Lesestunden. Man merkt nach wie vor, dass Nils Trojan in seinem befinden sehr angeschlagen ist. Gerne würde er ein Jahr pausieren doch,als in Berlin ,mehrere Todesfälle auftreten, heißt es für ihn die Jagd auf den Mondscheinmann zu machen.Der Schreibstil ist gewohnt flüssig zu lesen. Das Buch lässt sich ,aufgrund der kurzen Kapitel schnell lesen. Die Spannung ist mit jeder Seite vorhanden,auch wenn von Anfang an, für mich klar ist,wer hinter diesen Taten steckt, lässt man sich verwirren.Doch das ist nicht störend. Denn warum diese Morde passieren,das gilt es herauszufinden?Erzählt wird aus der Sichtweise vom Täter, Opfer und den Ermittlern. Insgesamt hat es mir wieder sehr gefallen.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Max Bentow wurde in Berlin geboren. Nach seinem Schauspielstudium war er an verschiedenen Bühnen tätig. Für seine Arbeit als Dramatiker wurde er mit zahlreichen renommierten Preisen ausgezeichnet. Seit seinem Debütroman »Der Federmann« hat sich Max Bentow als einer der erfolgreichsten deutschen Thrillerautoren etabliert, alle seine Bücher waren große SPIEGEL-Bestseller-Erfolge.

Zur Autor*innenseite

Links

Pressestimmen

»Bentows Schreibstil ist im vorliegenden achten Fall gewohnt hochklassig. Es fällt nicht schwer, das Buch innerhalb kürzester Zeit zu verschlingen.«

Literaturmarkt.info

»Max Bentow liefert Hochspannung.«

Münsterländische Tageszeitung (17. November 2020)

»Temporeich, spannend und interessant inszenierte Morde.«

Das PTA Magazin (01. Februar 2021)