Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Max Bentow

Das Hexenmädchen

Psychothriller

eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
9,99 [A] | CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Zwei kleine Mädchen verschwinden. Drei Menschen werden grausam hingerichtet. Und wer ist die »Hexe«, von der die Kinder erzählt haben?

Den Berliner Kommissar Nils Trojan erwartet ein alptraumhaftes Szenario, als er mitten in der Nacht am Schauplatz eines Verbrechens eintrifft: Das männliche Opfer wurde in seiner eigenen Küche auf grausame Weise hingerichtet, der Körper ist arrangiert zu einem grotesken Tableau. Noch bevor Trojan Atem holen kann, schlägt der Mörder wieder zu – und wieder trägt die Leiche die unverwechselbare Signatur des Täters.

Trojan hat nicht den geringsten Anhaltspunkt, doch dann verschwindet plötzlich die kleine Sophie, dicht gefolgt von ihrer Freundin Jule, von der ebenfalls jede Spur fehlt. Langsam beschleicht ihn der Verdacht, dass ein Zusammenhang zwischen den Fällen besteht - denn zwei Fragen gehen Trojan nicht aus dem Kopf: Warum haben die Kinder von einer mysteriösen "Hexe" gesprochen, die sie in Angst und Schrecken versetzt? Und warum fühlte er sich beim Anblick der Mordopfer fatal an ein bekanntes Kindermärchen erinnert?

"Max Bentow beweist mit seinem mittlerweile vierten Roman um die Figur des Kommissars Nils Trojan, dass er aktuell einer der interessantesten Thriller-Autoren der Literaturszene Deutschlands ist."

wewantmedia.de (09. September 2014)

eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-12299-7
Erschienen am  21. July 2014
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Spannend geht es weiter

Von: my.book.addict.world

04.11.2021

Nils Trojan der Kommissar steckt wieder in einer Reihe von Morden, nach dem drei brutal zugerichtete Mordopfer gefunden werden, verschwinden auch noch zwei Mädchen, die Mädchen haben einen Gemeinsamkeit und sprachen vor ihrem verschwinden von der Furcht vor einer Hexe, hängen die Fälle mit den drei Mordopfern zusammen, oder muss Nils Trojan nach mehreren Tätern suchen? Was hat es zu sagen, dass die ersten drei Opfer so zur Schau gestellt wurden. Nils Trojan denkt bei den Fällen immer an die Geschichte von Hensel und Grätel, besser gesagt an die böse Hexe darin. Die Ermittlungen fallen Nils Trojan wieder gar nicht so einfach, er ist psychisch immer noch belastet, findet durch die Arbeit kaum Zeit für seine Tochter und seine Nerven sind schon ziemlich strapaziert. Der Schreibstil ist wieder flüssig und spannend und natürlich dreht es sich immer um den Kommissar. Jedoch gibt es immer wieder wechselnde Erzählperspektiven, so dass das Lesen nie langweilig wird. Das Cover ist in Style wie die Vorgänger und passt super zu der Buchreihe Nils Trojan.

Lesen Sie weiter

Spannung pur mit jeder Menge Plottwists und grausigen Szenen

Von: Azyria_Sun

17.04.2021

Worum geht’s? Ein Serientäter treibt sein Unwesen. Kurz nacheinander richtet er drei Opfer auf ähnliche Weise hin. Selbst für den hartgesottenen Nils Trojan uns ein Team sind es alptraumhafte Szenen, die sich ihnen ins Gedächtnis brennen. Dann verschwinden mehrere Mädchen – hängen die Fälle zusammen? Und wer oder was steckt hinter „Der Hexe“? Meine Meinung: „Das Hexenmädchen“ ist der 4. Fall, den Max Bentow über Nils Trojan und sein Team schreibt. Und es ist noch verworrener und unvorhergesehener, als die Fälle, die wir zuvor gemeinsam mit Nils erlebt haben. Die Darstellung der Tatorte ist nichts für schwache Nerven. Es ist rasant, es ist erschreckend, es ist grausam – ein perfekter Psychothriller, bei dem die Spannung nicht abreißt! Nils Trojan gibt wie immer alles, obwohl er vermehrt von Panikattacken heimgesucht wird. Fast ohne Schlaf muss er sich durch den Fall des Ofenmörders kämpfen und dann werden auch noch zwei Mädchen vermisst. Neben dem beruflichen Stress hat er auch noch Beziehungsprobleme mit Jana und seine Ex Friederike taucht plötzlich auf. Dennoch handelt er besonnen wie immer. Und Jana bringt ihn auch hier wieder auf die richtige Spur. Die beiden sind mir auch hier wieder sehr sympathisch und ich mag es, wenn in Büchern neben dem eigentlichen Fall auch das „Private“ der Protagonisten einen kleinen Teil erhält – das bringt sie einem umso näher. Und ich hoffe sehr, dass Jana und Nils doch noch so richtig glücklich miteinander werden. Der Fall selbst ist wieder einmal genial durchdacht. Bis zum Ende weiß man nicht, wen Nils jagt. Ist es ein Mörder? Eine Mörderin? Wer steckt hinter der Hexe und warum die Opfer, die scheinbar keinen Zusammenhang zueinander haben? Was ist das Motiv? Man ist am Rätseln und kann einfach nicht aufhören zu lesen. Die Darstellung des Raums, in dem die Opfer gefangen gehalten werden. Grit, eine Zeugin, die plötzlich mit ihrer Kindheit konfrontiert wird. Roman, der Comiczeichner, dessen Tochter verschwindet und der mit seinen Comics Nils mit in eine gewisse Richtung schickt – ob bewusst oder unbewusst. Und man weiß wirklich bis zum Ende nicht, womit man es zu tun hat und selbst auf den letzten Seiten hält Max Bentow wieder jede Menge Twists und Überraschungen für seine LeserInnen bereit. Ein gelungener 4. Teil, der Spaß auf mehr macht! Fazit: In „Das Hexenmädchen“, dem 4. Fall seiner Thrillerserie, stellt Max Bentow seinen Hauptprotagonisten Nils Trojan vor eine große Herausforderung. Die dieser jedoch trotz Schlafmangel und von Panikattacken geplagt wieder meisterhaft löst. Bis zum Ende bleibt es spannend. Es ist wie immer rasant, die Darstellungen der Tatorte sind detailliert und grausam und das Buch ist ein echter Pageturner – mit jeder Menge Twists selbst noch auf den letzten Seiten. Und auch im spannenden Showdown am Ende hat Max Bentow noch jede Menge Überraschungen für seine LeserInnen. 5 Sterne von mir für diesen atemlosen Psychothriller!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Max Bentow wurde in Berlin geboren. Nach seinem Schauspielstudium war er an verschiedenen Bühnen tätig. Für seine Arbeit als Dramatiker wurde er mit zahlreichen renommierten Preisen ausgezeichnet. Seit seinem Debütroman »Der Federmann« hat sich Max Bentow als einer der erfolgreichsten deutschen Thrillerautoren etabliert, alle seine Bücher waren große SPIEGEL-Bestsellererfolge.

Zur Autor*innenseite

Links

Pressestimmen

„Max Bentow, einer der Stars der neuen deutschen Psychothriller-Szene, ist wieder ein gemeines und hinterhältiges Werk gelungen.“

Alex Dengler, denglers-buchkritik.de (11. August 2014)

„Das Buch ist mörderspannend.“

Bayern 5 Kulturnachrichten (21. July 2014)

„Brillant erzählt.“

Oberösterreichische Nachrichten (23. August 2014)

„Bentow versteht es die Spannung hochzuhalten“

Goslarsche Zeitung (13. August 2014)

„Die flüssig und plakativ erzählte Geschichte bietet spannende Unterhaltung auf dem Niveau englischer oder amerikanischer Thriller-Autoren.“

Hersfelder Zeitung (26. July 2014)

"Absoluter Pageturner."

Neue Presse Hannover (16. August 2014)

„Ein tiefgründiger Psychothriller mit Gänsehautfaktor.“

mordsbuecher.wordpress.com (21. July 2014)

„Spannender Psychothriller. Max Bentow fesselt den Leser in seinem Psychothriller 'Das Hexenmädchen'.“

Franken Aktuell (18. March 2015)

Weitere E-Books des Autors