Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

J. L. Witterick

Das Geheimnis meiner Mutter

Nach einer wahren Begebenheit aus der Zeit des Dritten Reichs

Ab 12 Jahren
(1)
eBook epub
6,99 [D] inkl. MwSt.
6,99 [A] | CHF 9,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Polen 1939: Die Nationalsozialisten marschieren in das kleine Dorf ein, in dem Helena mit ihrer Mutter lebt. Nicht lange, und die Besatzer beginnen, die jüdische Bevölkerung zu exekutieren und zu deportieren. Das Klima der Angst ist mit den Händen greifbar – doch Helenas Mutter kann nicht mitansehen, was da vor ihren Augen geschieht. Sie versteckt eine jüdische Familie im Schweinestall und eine weitere im Keller. Beide wissen nichts voneinander und auch nicht der deutsche Deserteur, den die Frauen auf dem Dachboden unterbringen ...

"ein [...] bewegender und erschütternder Roman."


Aus dem Amerikanischen von Anne Braun
Originaltitel: My Mother's Secret
Originalverlag: Penguin, US
eBook epub (epub), 1 s/w Abbildung
ISBN: 978-3-641-13903-2
Erschienen am  09. June 2014
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Das Geheimnis meiner Mutter"

Die lange Reise des Jakob Stern
(1)

Rainer M. Schröder

Die lange Reise des Jakob Stern

Die Brücke

Manfred Gregor

Die Brücke

Um ein Haar
(1)

Marietta Moskin

Um ein Haar

Über die Grenze
(4)

Maja Lunde

Über die Grenze

Nebel im August

Robert Domes

Nebel im August

Die Bücherdiebin

Markus Zusak

Die Bücherdiebin

Der Klang der Hoffnung

Suzy Zail

Der Klang der Hoffnung

Der Fotograf von Auschwitz
(7)

Reiner Engelmann

Der Fotograf von Auschwitz

Bis die Sterne zittern

Johannes Herwig

Bis die Sterne zittern

Der Krieg und das Mädchen
(6)

Jürgen Seidel

Der Krieg und das Mädchen

Anna und der Schwalbenmann

Gavriel Savit

Anna und der Schwalbenmann

Ich habe den Todesengel überlebt
(3)

Eva Mozes Kor, Lisa Rojany Buccieri

Ich habe den Todesengel überlebt

Kalte Zeiten

Werner Toporski

Kalte Zeiten

"Zu keinem ein Wort!"

Lutz van Dijk

"Zu keinem ein Wort!"

Im Ghetto gibt es keine Schmetterlinge

Matteo Corradini

Im Ghetto gibt es keine Schmetterlinge

Ein Kleid aus Staub
(4)

Sarah Zettel

Ein Kleid aus Staub

Der Pfad - Die Geschichte einer Flucht in die Freiheit

Rüdiger Bertram

Der Pfad - Die Geschichte einer Flucht in die Freiheit

Ich war Hitlerjunge Salomon

Sally Perel

Ich war Hitlerjunge Salomon

Der Buchhalter von Auschwitz
(9)

Reiner Engelmann

Der Buchhalter von Auschwitz

Kopfschuss

Susan Vaught

Kopfschuss

Rezensionen

Eine wichtige Geschichte

Von: Nici´s Buchecke

24.03.2015

Dieses Buch ist eine Erzählung und Aufzählung verschiedener Erfahrungen. Es handelt sich dabei um eine sehr mutige und mitfühlende Frau, die im zweiten Weltkrieg zwei Familien und einen deutschen Soldaten vor den Deutschen Nationalsozialisten versteckt. Die Geschichte hat unterschiedliche Erzählweisen. Einerseits wird es aus der Sicht der Tochter der mutigen Frau geschrieben und dann jeweils aus der Sicht eines Mitglieds der versteckten Gruppen. Diesem Buch merkt man schon an, dass es für Kinder ab 12 Jahre gedacht ist. Leider wirkte es manchmal eher wie ein Bericht aus einem Geschichtsbuch als ein Roman. Auch wenn das Schicksal und das Leid dieser Personen rüberkommt wirkt es doch eher wie eine Aufzählung der Ereignisse. Ein bisschen mehr Emotionalität und Detailfreudigkeit hätte sicher dazu beigetragen die Brenzligkeit der Situation und die Ängste der Versteckten besser nachzuempfinden. Doch trotzdem finde ich es ein sehr interessantes Buch und auch ein wichtiges Buch, dass sehr deutlich macht wie wichtig es ist, dass man trotz schlimmer Umstände sich selbst treu bleibt. Vor allem aber führt es einen vor Augen wie wichtig gegenseitige Rücksichtnahme und Anteilnahme sind. Heutzutage ist sich jeder selbst der nächste, aber nicht weil so schlimme Kriegszeiten sind. Damals war es nicht Egoismus was die Leute dazu brachte niemanden aufzunehmen sondern die Angst um die eigene Familie wenn man erwischt wird. Es ist ein großes Kapitel unserer Geschichte und dieses Buch greift ein Stück dieser Geschichte auf und zeigt uns, dass es durchaus gute Ereignisse in dieser Zeit gab, auch wenn es seine sehr traurigen Stellen hat. Ein Buch das man gelesen haben sollte.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

J.L. Witterick ist eine kanadische Autorin, deren Debütroman "Das Geheimnis meiner Mutter" auf Anhieb die Bestellerlisten stürmte und in zahlreiche Länder verkauft wurde.

Zur Autorin

Pressestimmen

"Ein ergreifender und sehr berührender Roman"

"Die Geschichte ist behutsam und doch nicht beschönigend erzählt; manchmal wirkt sie so zart, [...] und trotzdem besitzt die Sprache innere Stärke und Überzeugungskraft."