Die lange Reise des Jakob Stern

Ab 12 Jahren
(1)
eBook epub
6,99 [D] inkl. MwSt.
6,99 [A] | CHF 9,00 * (* empf. VK-Preis)

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Fesselnd und eindringlich:
Die Odyssee des Jakob Stern.

Deutschland, 1939: Als der 15-jährige Jakob Stern sich am Bahnhof von seinen Eltern verabschiedet, hofft er, dass sie bald nachkommen werden. Doch Jakob wird seine Familie nie mehr wiedersehen. Er flieht mit einem Kindertransport nach England. Monatelang leben Jakob und seine Freunde in Flüchtlingslagern. Als die Ausreise nach Amerika bevorsteht, keimt neue Hoffnung unter den Kindern auf. Jakob steht auf der Liste. Eine lange Odyssee beginnt ...

Bestseller-Autor Rainer M. Schröder erzählt berührend vom Schicksal jüdischer Kinder während der NS-Zeit


Originalverlag: cbj
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-01033-1
Erschienen am  26. Januar 2009
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

~ Fundiert - Bewegend - Tiefgründig ~

Von: Sasijas Tardis

28.12.2020

✡ ✡ ✡ ✡ ✡ ✡ ✡ ✡ ✡ ✡ ~ Erster Satz ~ "Die Angst hatte schon lange vorher seine Seele befallen und sein Leben überschatten" ✡ ✡ ✡ ✡ ✡ ✡ ✡ ✡ ✡ ✡ ~ Meine Meinung ~ Geschichten in der Zeit des Zweiten Weltkrieges waren für mich schon als jugendliche immer anziehend und sehr interessant. Wenn ein Buch dann schön und leicht zu lesen ist, kann es mich wunderbar mitreißen. So auch hier bei diesem Roman aus der Feder von Reiner M. Schröder. Ich habe eine sehr gut erhaltene gebundene Ausgabe aus dem Jahre 2003 ergattern können, und bin damit sehr glücklich. "Die lange Reise des Jakob Stern" ist definitiv nicht nur für jugendliche Leser gedacht. Im Gegenteil. Auch Erwachsene kommen hier voll und ganz auf ihre Kosten. Die Geschichte von Jakob und seinen Wegbegleitern ist tief bewegend und regt sehr zum Nachdenken an. Denn vielen ist gar nicht so bewusst, dass die Judenverfolgung mit der Flucht aus dem Deutschen Reich nicht zwingend beendet war. Überall wurden Juden vertrieben und verachtet... Dies spielt in dieser Geschichte eine große Rolle. Es beginnt im Jahre 1935 in Deutschland. Der 15-jährige Jakob erlebt mit, wie der Hass der Nazis auf die Juden immer mehr zunimmt. Er wird vom Unterricht ausgeschlossen, sein bester Freund will nichts mehr mit ihm zu tun haben und das Tabakgeschäft der Eltern steht vor dem Bankrott. Nachdem Jakobs Vater aus einem Lager zurück kommt, beschließen die Eltern ihren Sohn in Sicherheit zu bringen. Mit einem Kindertransport verlässt Jakob 1939 Deutschland. Über Holland gelangt er nach England. Dort lernt er Menschen kennen und lieben, die ihm Halt geben. Er lebt in mehreren Camps und Internierungslagern und begibt sich schließlich im Sommer 1940 auf eine lange Reise über den Ozean. Jakobs Weg ist nicht einfach, denn auch im Ausland stößt er auf viel Hass und seine Lebensumstände sind oft sehr menschenunwürdig. Die Geschichte um Jakob und Co. ist eine rein Fiktionale, und dennoch ist sie so realistisch und bewegend dargestellt. Wahrscheinlich liegt es daran, dass man weiß, dass genau diese beschriebenen Dinge damals grausame Realität war. Der weitgereiste Autor Rainer M. Schröder, ist für seine gute Recherchearbeit bekannt. Auch sein Roman „Die lange Reise des Jakob Stern“ profitiert von seinem getreulichem Vorgehen und der Kunst, seine Erfahrungen in Worte nieder zuschreiben. Wundervoll. ✡ ✡ ✡ ✡ ✡ ✡ ✡ ✡ ✡ ✡ ~ Fazit ~ Dieses Buch beschreibt die ergreifende Geschichte eines jüdischen Jungen namens Jakob, dem während des dritten Reiches in einem Kindertransport die Ausreise nach England gelingt. Den Nazis und damit dem Tod entronnen ergeben sich für Jakob und seine neuen Freunde in England eine Menge neuer und ernster Probleme. Die Protagonisten stellen sich mutig dem Regime entgegen und erleiden jede Menge Verlust und viel Schmerz. Obwohl die Geschichte rein fiktional ist, gelingt es dem Autor sie unglaublich realistisch und tiefgründig darzustellen. Ein Buch, welches sicherlich auch im Deutsch- oder Geschichtsunterricht guten anklang finden kann.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Rainer M. Schröder, 1951 in Rostock geboren, ist einer der profiliertesten deutschsprachigen Jugendbuchautoren. Mit seinen bis ins kleinste Detail exakt recherchierten und spannend erzählten historischen Jugendromanen begeistert er seit mehr als zehn Jahren seine Leserschaft. Nachdem er viele Jahre ein wahres Nomadenleben mit zahlreichen Abenteuerreisen in alle Erdteile führte, lebt er heute mit seiner Frau in den USA.

Zur Autor*innenseite