Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Gabriele Redden Rosenbaum

Brot aus dem gusseisernen Topf - Die besten Rezepte für Sauerteig, Hefeteig, süße Brote, glutenfreie Brote und Brotaufstriche

aromatisch und knusprig wie aus dem Holzofen

(8)
Hardcover
7,99 [D] inkl. MwSt.
7,99 [A] | CHF 11,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Knusprig wie aus dem Holzofen

So einfach und gelingsicher war Brotbacken noch nie! Mit diesen Rezepten und einem gusseisernen Topf kommen auch Einsteiger zum köstlichen Ziel. Der fertige Teig kommt in den aufgeheizten Topf und dann geht es mit aufgesetztem Deckel in den Backofen. So werden Temperaturen über 250 °C erreicht. Der schwere Deckel verhindert zudem, dass das Wasser aus dem Teig vollständig verdampft. Das Ergebnis ist ein Brot mit knuspriger Kruste und weicher Krume, das sich problemlos aus dem Topf lösen lässt.

Rezepte für kleine und große Sauerteig-, Hefe- und süße Brote, für glutenfreie Brote sowie für Brotaufstriche.


Originalverlag: Bassermann Inspiration
Hardcover, Pappband, 96 Seiten, 21,0 x 21,0 cm
durchgehend farbige Abbildungen
ISBN: 978-3-8094-4136-6
Erschienen am  26. August 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Leckere Brote mit Gelinggarantie

Von: Strohpiraten

22.09.2021

In den letzten Wochen war ich vom gekauften Brot häufig arg enttäuscht und ich hatte Lust Mal wieder selbst ein Brot zu backen. Da ich nicht unbedingt auf die Fertigmischung zurückgreifen wollte hab ich mich nach einem Rezeptbuch umgesehen und siehe da, dieses kompakte Brotbackbuch schien wie für mich gemacht. Brot aus dem Topf sagte mir bisher gar nichts. Da ich noch einen alten gusseisernen Topf von meiner Omi besitze, der viel zu selten zum Einsatz kommt, hatte ich richtig Lust, das mal auszuprobieren. Ich war etwas skeptisch, da ich nicht die beste Bäckerin bin, aber die Rezepte sind einfach beschrieben und im Grunde genommen auch gar nicht schwierig umzusetzen. Die Brote sind mir richtig gut gelungen und waren alle super lecker mit einer schönen Kruste. Das beste, sie waren lange frisch und nicht am nächsten Tag schon trocken. Ich habe mich zuerst an ein klassisches Hefemischbrot gewagt, das mit 20 Minuten Arbeitszeit auch ohne große Vorplanungen zubereitet war. Als zweites hab ich ein einfaches Sauerteigbrot probiert. Das französische Landbrot war dann schon etwas aufwendiger. Ich wollte es aber unbedingt ausprobieren, da das Rezept aus einer kleinen Bäckerei in Cavalaire in Südfrankreich stammt. Es hat sich auf jeden Fall gelohnt, auch dieses Brot ist gut gelungen. Neben Grundlagenrezepten und spezielleren Brotsorten findet ihr in diesem Buch auch süße Brote und leckere Brotaufstriche, die einfach herzustellen sind. Alles ist ausführlich erklärt, es kann nichts schief gehen. Die Gärzeit ist teilweise recht lang– insbesondere wenn ein Vorteig nötig ist, muss man sehr gut vorplanen. Daher hätte ich persönlich mir mehr von den „einfacheren“ Rezepten gewünscht. Andererseits braucht gutes Brot auch einfach seine Zeit. Es macht auf jeden Fall Spaß und ein gutes Gefühl ein tolles Brot hergestellt zu haben. Wer Lust darauf hat es auch Mal zu probieren und etwas Zeit mitbringt, dem kann ich dieses Buch sehr empfehlen. Ich werde auf jeden Fall dabei bleiben und öfter selbst backen.

Lesen Sie weiter

Vielseitig

Von: Bookslibris

20.05.2021

Schon einige Zeit wollte ich selbst das Brotbacken ausprobieren. Nichts geht über ein warmes, frisches Brot aus dem Ofen. Das Buch "Brot aus dem Topf" von Gabriele Redden hat mich direkt angesprochen, da es viele verschiedene Brotsorten von Ciabatta über Vollkornbrote und sogar Brotaufstriche bietet. Die Idee ist, dass man die Brote in einem Topf backen kann und sie somit schön knusprig und geformt werden. Die Rezepte sind größtenteils gut nachzubacken. An einigen Rezepten würde ich beispielsweise noch den Zuckeranteil etwas reduzieren. Die Arbeitsschritte sind stets gut erklärt und die Bilder sehr ansprechend gestaltet. Ein tolles Buch für alle, die selbst das Brotbacken ausprobieren wollen. So viele Rezepte auf einen Blick finde ich wirklich eine großartige Idee! Vielen Dank an das Bloggerportal für dieses tolle Buch!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Gabriele Redden Rosenbaum

Gabriele Redden hat in Deutschland und in den USA Germanistik studiert und war Lektorin in einem großen deutschen Buchverlag. Anschließend arbeitete sie als Textchefin bei bekannten Zeitschriften. Heute ist sie freie Journalistin, Übersetzerin und Autorin von Kochbüchern, dabei hat sie sich vor allem auf traditionelle Themen spezialisiert.

Zur Autor*innenseite

Weitere Bücher der Autorin