Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.
Taschenbuch
12,00 [D] inkl. MwSt.
12,40 [A] | CHF 16,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

In Zimmer 217 ist etwas aufgewacht. Etwas Böses.

Brady Hartsfield, verantwortlich für das Mercedes-Killer-Massaker mit vielen Toten liegt seit fünf Jahren in einer Klinik für Neurotraumatologie im Wachkoma. Seinen Ärzten zufolge wird er sich nie erholen. Doch hinter all dem Sabbern und In-die-Gegend-Starren ist Brady bei Bewusstsein – und er besitzt tödliche neue Kräfte.


ERSTMALS IM TASCHENBUCH
Aus dem Englischen von Bernhard Kleinschmidt
Originaltitel: End of Watch
Originalverlag: Heyne
Taschenbuch, Broschur, 544 Seiten, 12,5 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-453-43893-4
Erschienen am  13. January 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Mind Control"

Blutige Nachrichten

Stephen King

Blutige Nachrichten

The Walking Dead
(7)

Robert Kirkman, Jay Bonansinga

The Walking Dead

The Lost
(3)

Jack Ketchum

The Lost

Das 8. Geständnis - Women's Murder Club
(2)

James Patterson

Das 8. Geständnis - Women's Murder Club

Im Kabinett des Todes

Stephen King

Im Kabinett des Todes

Die Tiefe

Nick Cutter

Die Tiefe

Der Übergang

Justin Cronin

Der Übergang

Puls
(2)

Stephen King

Puls

Der letzte Tag
(1)

Adam Nevill

Der letzte Tag

Sunset

Stephen King

Sunset

Freefall – Die Wahrheit ist dein Tod

Jessica Barry

Freefall – Die Wahrheit ist dein Tod

Good Girl. Entführt

Mary Kubica

Good Girl. Entführt

Mädchengrab - Inspector Rebus 18
(2)

Ian Rankin

Mädchengrab - Inspector Rebus 18

Der 3. Grad - Women's Murder Club
(4)

James Patterson

Der 3. Grad - Women's Murder Club

Das versunkene Dorf
(7)

Olivier Norek

Das versunkene Dorf

Aschenputtel

Kristina Ohlsson

Aschenputtel

Beutegier

Jack Ketchum

Beutegier

Öffne die Augen
(1)

Franck Thilliez

Öffne die Augen

Tiefe Stiche

Simone van der Vlugt

Tiefe Stiche

Sag Mami Good-bye

Joy Fielding

Sag Mami Good-bye

Rezensionen

Ein typisch King´scher Touch in diesem hochspannenden Trilogie Abschluss!

Von: Aleshanee, Weltenwanderer

01.07.2021

Auch der dritte Band beginnt mit einem kurzen Rückblick auf das Attentat aus dem ersten Teil der Trilogie, denn Brady Hartsfield spielt hier wieder eine entscheidende Rolle. Jeder Band ist an sich in sich abgeschlossen, trotzdem sollte man sie der Reihe nach lesen, damit man die Zusammenhänge besser versteht. Wobei der Autor hier viele Erinnerungsstützen eingewoben hat. Nachdem man bisher im Bereich Thriller unterwegs war, kommt hier ein mystischer Aspekt mit in die Geschichte, den Stephen King ja sehr gerne in seinen Büchern einbringt und mit Parapsychologie zu tun hat. Manchen scheint das nicht so gefallen zu haben, aber wenn man ein regelmäßiger Leser von King ist, erwartet man sowas eigentlich :) Bill Hodges geht mittlerweile auf seinen 70. Geburtstag zu, ist aber immer noch tatkräftig mit seiner Agentur "Finders Keepers" beschäftigt und hat mit Holly eine perfekte Unterstützung. Ich mag die beiden sehr und hab sie im Laufe der Fälle ins Herz geschlossen, denn sie geben mittlerweile ein eingespieltes Team! Eine tolle Entwicklung die man durch die Trilogie wunderbar mitverfolgen kann. Trotz fehlender Action oder großer Dramatik war ich sehr gefesselt und die Seiten sind nur so dahingeflogen. King hat sich hier ausnahmsweise auf das wesentliche beschränkt und die Spannung ergab sich dann von selbst. Bradys Fähigkeit macht es den beiden Privat-Detektiven besonders schwer, ihm auf die Schliche zu kommen und deshalb es ist beinahe unmöglich für sie, Unterstützung zu bekommen. Aber sie beißen sich auch gekonnte alleine durch. Jerome bekommt aber auch noch seinen Auftritt, der durfte im letzten Band natürlich nicht fehlen! Gefallen hat es mir richtig gut, auch wenn es noch einen Tick mehr Aufregung vertragen hätte. Im Fokus steht dieses Mal das Thema Suizid. Das wird auch oft erwähnt und teilweise in sehr deutlicher Offenheit und Animation, was für diejenigen, die sensibel dafür sind, sich vor dem Lesen bewusst machen sollten. Was ich interessant fand, weil es mir selbst nicht bewusst war: "Jeder jugendliche Suizid, der es in die sozialen Medien schafft, löst sieben weitere Versuche aus, von denen fünf danebengehen und zwei klappen." Zitat Seite 448 Dass das der Grund ist, warum man in den Medien nie etwas darüber hört, war mir nicht klar, ist aber nachvollziehbar. Der Autor hat in seinem Nachwort betont, dass diese Geschichte Fiktion ist, die hohe Suizidrate in Amerika allerdings reale Tatsache. Ebenfalls ist eine Telefonnummer für Suizidprävention angegeben. Trotzdem das Thema "nur" eingebettet ist in die Mörderjagd, sollte man vielleicht doch etwas sensibler werden, wenn es darum geht, wie man mmit anderen Menschen umgeht. Man weiß nie, was in diesen vorgeht und mit welcher Bemerkung man die psychischen Verletzungen noch schlimmer macht. Spott und Hänseleien können tiefer gehen als man denkt und nicht alles, was man denkt, muss immer ausgesprochen werden. Seid nett zueinander :)

Lesen Sie weiter

Endlich wieder ein King!

Von: Fynn

12.04.2020

Endlich wieder ein King! Seit Anfang letzten Jahres gehöre auch ich zu den vielen Fans von Stephen King. Bis jetzt konnte mich noch kein Buch enttäuschen (im Gegenteil!) und ich freue mich immer wieder sehr, wenn ich ein neues Buch von diesem großartigen Autoren lesen kann. Dieses Mal war es der dritte Band der Bill-Hodges Serie: Mind Control! Schlau wie ich bin habe ich natürlich mit dem letzten Band der Reihe angefangen (Seufz!), doch ich muss sagen, dass das gar kein so großes Problem war. Zwar erfährt man schon einiges über den Inhalt der ersten zwei Bände, doch man kommt trotzdem mit den Charakteren zurecht und ich glaube am Ende lag mit Bill Hodges genauso sehr am Herzen, wie die anderen Leser, die die ersten zwei Bände gelesen haben. Auch bei "Mind Control"kommt Kings wirklich großes Talent zu tage. Dies hat man schon nach den ersten Seiten gemerkt, denn man konnte schnell gar nicht mehr aufhören zu lesen! Es war so spannend und so genial geschrieben, dass das Buch schnell zu einem Pageturner wurde. Der Plot ist wirklich spannend (auch wenn sehr ernste Themen angesprochen werden) und man fiebert richtig mit den Protagonisten mit. Eine der Personen kannte ich sogar schon: Holly spielt auch in Kings Buch "Der Outsider" eine große Rolle. "Mind Control" erzählt von den Ereignissen vor diesem Buch. Die Atmosphäre von "Mind Control" war wie auch bei den meisten anderen Werken von King großartig und ich kenne wirklich kein anderen Autoren, der dies so genial macht wie King. Am Anfang dachte ich jedoch bei diesem Buch, dass King eher einen Thriller geschrieben hat, der "realistisch" ist (was auch gar nicht schlimm wäre), doch auch dieses Buch hat Kings typischen Horrorelemente dabei. So oder so war keine Seite in "Mind Control" langweilig. Deswegen kann ich die Werke von Stephen King auch jeden Fan der Spannungsliteratur empfehlen! Dieser Autor muss einfach gelesen werden. "Mind Control" ist für Einsteiger vielleicht nicht das beste Buch, weil es ein Teil einer Serie ist und deswegen für neue Leser etwas verwirrend sein kann (Bücher, die ich für Einsteiger empfehlen kann, sind zum Beispiel die Klassiker "Es" oder "Friedhof der Kuscheltiere"), doch für alle, die King schon kennen und vielleicht sogar schon die ersten Bücher mit Bill Hodges gelesen haben ist dieses Buch ein Muss! Fazit: Stephen King ist immer noch in Höchstform! Wahnsinnig spannend und absolut gruselig: Ein Muss für alle Fans der Spannungsliteratur!

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Stephen King, 1947 in Portland, Maine, geboren, ist einer der erfolgreichsten amerikanischen Schriftsteller. Bislang haben sich seine Bücher weltweit über 400 Millionen Mal in mehr als 50 Sprachen verkauft. Für sein Werk bekam er zahlreiche Preise, darunter 2003 den Sonderpreis der National Book Foundation für sein Lebenswerk und 2015 mit dem Edgar Allan Poe Award den bedeutendsten kriminalliterarischen Preis für Mr. Mercedes. 2015 ehrte Präsident Barack Obama ihn zudem mit der National Medal of Arts. 2018 erhielt er den PEN America Literary Service Award für sein Wirken, gegen jedwede Art von Unterdrückung aufzubegehren und die hohen Werte der Humanität zu verteidigen.

Seine Werke erscheinen im Heyne-Verlag.

www.stephenking.com

Zum Autor

Videos

Links

Weitere Bücher des Autors