Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Das Glück ist lavendelblau

Roman

Taschenbuch
10,00 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Manchmal braucht man einen Umweg, um zu erkennen, dass das Glück schon um die Ecke wartet.

»Mathilde ist aus dem Fenster gestürzt!« Als Penelope vom Unfall ihrer Großmutter erfährt, lässt sie in Berlin alles stehen und liegen und reist in die Provence, um für sie da zu sein. Sich ganz um jemand anderen zu kümmern kommt ihr gerade recht, denn wenn es eines gibt, mit dem sie sich nicht beschäftigen will, ist es ihr eigenes Leben. Mit vollem Elan stürzt Penelope sich deshalb in die Arbeit in Mathildes kleiner Pension, wo sie sich bald nicht nur zwischen einer alten und einer neuen Liebe entscheiden muss, sondern auch an die Idylle ihrer sorglosen Kindertage erinnert wird. Zwischen weiten Lavendelfeldern und französischen Desserts fragt sie sich, wann sie verlernt hat glücklich zu sein. Was Penelope nicht ahnt: Die Sterne der Provence stehen günstiger für sie, als sie denkt …

»Ich habe selten beim Lesen so einen Appetit bekommen wie bei diesem zauberhaften Buch – auf Pepes Törtchen, die traumschöne Landschaft der Provence und einfach aufs Leben.«

Meike Werkmeister (14. November 2019)

ORIGINALAUSGABE
Taschenbuch, Klappenbroschur, 416 Seiten, 12,5 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-7341-0790-0
Erschienen am  27. April 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Provence, Frankreich

Rezensionen

Eine schöne Geschichte

Von: Buchtempel

07.01.2021

Als Penelope vom Unfall ihrer geliebten Großmutter erfährt, macht sich sofort auf den Weg in die Provence. Raus aus Berlin, kommt ihr gerade recht, da sie eine Trennung zu verschmerzen hat. Voller Elan kümmert sie sich um die Pension... Meine Meinung Irgendwie brauchte ich ein wenig um mich in "Das Glück ist lavendelblau" von Pauline Mai richtig einzufinden. Dabei kann ich gar nicht sagen, woran es genau lag. Das Setting Frankreichs mit seinen Lavendelfeldern hat mir sehr gut gefallen. Die Autorin hat alles sehr schön beschrieben. Genauso wie die kleine Pension, in der man sich gleich wohlfühlt. Die Atmosphäre ist einfach traumhaft. Penelope ist leider ein Charakter, der gegen die Nebencharaktere ein wenig einbüßt. Denn die Nebencharaktere haben starke Auftritte und bleiben in Erinnerung. Das fand ich ein wenig schade. Dennoch haben mir alle auf ihre Art gefallen. Insgesamt ist die Stimmung unter den Personen sehr schön rübergebracht. Insgeheim hoffe ich auf ein wieder treffen mit Henry. Die Autorin hat hier wirklich viele schöne Ideen eingebracht. Wie die Briefe, die Penelope entdeckt, die von einer geheimen Liebe schreiben, den langen Streit den sie mit ihrem Vater hat, dem Backhobby aber auch der Liebschaft, die Penelope in der Provence anbändelt. Dazu kommt ein bester Freund, mit dem sie sich wieder besser versteht. Alles tolle Themen für ein Buch und es hat mir auch sehr gut gefallen. Doch leider kam alles sehr spät zu einer Auflösung. Dafür verlor sich die Autorin manchmal über detaillierte Beschreibungen, die alles ein wenig in die Länge zogen. Insgesamt hätte ich mir viel früher die ein oder andere Sache schon vorher abgehandelt gewünscht. So kam dann alles gegen Ende gewaltig, obwohl es zufriedenstellend dann war. Es ist eine schöne Geschichte, die Sommerfeeling verspürt, ein klein wenig geknister bereithält aber auch ernstere Themen anspricht. Fazit: "Das Glück ist lavendelblau" von Pauline Mai ist eine schöne kurzweilige Geschichte die viele interessante Themen beinhaltet, jedoch hätte ich mir zu Anfang ein wenig mehr gewünscht und nicht zum Ende hin alles plötzlich abgehandelt.

Lesen Sie weiter

Gemütlicher Roman

Von: Taddel

17.12.2020

Pauline Mai hat mit ihrem ersten Roman ein wirklich gutes Buch erschaffen. Für mich hatte es genau die richtige Menge an Drama - nämlich beinahe gar keines. Trotzdem wird die Geschichte dadurch nicht langweilig. Die Umgebung wird wundervoll beschrieben, die Charaktere sind sehr schön gestaltet. Es gibt praktisch keine unerwarteten Wendungen, ist aber trotz allem ein wirklich schöner Roman.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Pauline Mai, 1987 geboren, wuchs am Tegeler See in Berlin auf. Sie studierte Literaturwissenschaft und lernte auf Reisen die französische Lebensart, die raue Meerküste und Macarons lieben. Heute lebt sie zwar wieder in Berlin, Frankreich aber ist immer ihr Sehnsuchtsort geblieben. Und eben da, in der Provence, ist auch ihr erster Roman angesiedelt: »Das Glück ist lavendelblau«.

Zur Autor*innenseite

Links

Pressestimmen

»Ein wunderbarer Wohlfühlroman.«

Das macht Spaß! (08. May 2020)

»Schöner Wohlfühlroman.«

Neue Welt für die Frau (03. June 2020)

»Das Glück ist lavendelblau ist ein warmherziger Roman, der Lust macht auf die Provence, der voller Lebensfreude ist, der zum Träumen einlädt – perfekte Sommerlektüre also!«

Radio Euroherz (22. July 2020)

»Zart und duftig leicht, auch zu Tränen rührend, ein wunderschöner Roman zum Wegträumen.«

Mainhatten Kurier (05. August 2020)

»Die Geschichte ist flüssig geschrieben und verbreitet beim Lesen eine angenehme Heiterkeit - eine Sommerlektüre par excellence!«

Belletristik-Couch (29. June 2020)

»Ein Buch, um sich in die Lavendelfelder zu träumen! Der ideale Urlaubsschmöker!«

Meine-news.de (17. July 2020)

»Ein Buch, um sich in die Lavendelfelder zu träumen! Der ideale Urlaubsschmöker!«

Litfass-Säule (06. September 2020)

Weitere Bücher der Autorin