Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Susanne Goga

Das Geheimnis der Themse

Roman

Taschenbuch
10,99 [D] inkl. MwSt.
11,30 [A] | CHF 16,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

London 1894. Zwei Jahre nach der Hochzeit liegt ein Schatten über dem Glück von Charlotte und Tom Ashdown. Durch ihre Kinderlosigkeit steht vieles unausgesprochen zwischen ihnen. Ein spannendes Buchprojekt über die magischen Orte Londons bringt die beiden einander unverhofft wieder näher. Doch ohne es zu ahnen, geraten Charlotte und Tom nach einem Leichenfund an der Themse in tödliche Gefahr …

»Mehr braucht es wirklich nicht für einen – sehr einfühlsamen! – Krimi. Wieder einmal hat Susanne Goga es geschafft, dass man nach ein paar Seiten selber durch die Strassen läuft, in denen sie ihre Geschichten spielen lässt.«

Berner Zeitung (02. March 2021)

ORIGINALAUSGABE
Taschenbuch, Klappenbroschur, 448 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-453-36071-6
Erschienen am  08. February 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: London, Großbritannien

Rezensionen

Ägyptische Geheimnisse in London

Von: Nightflower

29.08.2021

Kennt ihr Susanne Goga? Ich mag ihre Bücher meist sehr gerne. Den 1. Band hierzu fand ich richtig richtig gut. Mir war es hier insgesamt ein wenig zu viel Ermittlungsarbeit getrennt. Ich hätte mir mehr gemeinsame Wege der beiden, Charlotte und Tom, gewünscht. Manchmal gab es auch ein wenig zu viele Erklärungen zu den Göttern und Ritualen etc erklärt, was dieses Mal den Lesefluss bei mir verlangsamt hat. Auch fand ich die Kinderlosigkeit der beiden Protagonisten in dieser Zeit zwar total interessant als Thema, aber ich fand es total schade, dass sie so lange einzeln drum herum geschliddert sind statt es anzusprechen. So kam mir Charlotte im 1. Band nicht vor. Am Schluss ging mir alles ein wenig schnell. Super gut fand ich wieder mal die Beschreibung Londons im 19. Jahrhundert. Die magische Anziehungskraft der Themse und die Symbolik des Flusses, der als Grenze zwischen Leben und Tod steht, wird gut in Szene gesetzt auch bei den Riten, die hier eine Rolle spielen. Geheimbünde sind immer eine spannende Sache, so auch hier, vor allem wie nach und nach so alles abgedeckt wird. Susanne schreibt wie immer exzellent, ich mag ihren Stil einfach total gerne.

Lesen Sie weiter

So fließend wie die Themse

Von: leselaune

11.08.2021

London-Romane lese ich gerne. So griff ich auch erwartungsvoll zu diesem Buch. Im Roman wird immer wieder der Dreh geschafft, das es spannend bleibt. Wobei mir persönlich die Charaktere gut gefallen und auch mal historisch betrachtet eine Frau(Charlotte Ashdown) mit modernen Lebenseinstellungen mitspielt. Das Mystische bringt Spannung und Farbe und macht den Roman unterhaltsam. Davon kann ich mir gut eine Fortsetzung vorstellen. Wie geht es weiter mit Alfie und was wird Charlotte unternehmen? Susanne Goga hat einen Roman geschrieben, der mich begeistert hat und ich wünsche ihr weitere wundervolle historische, mystische Ideen, die sich so wunderbar zum Abschalten eignen.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Susanne Goga wurde 1967 in Mönchengladbach geboren und lebt dort bis heute. Die renommierte Literaturübersetzerin und Autorin reist gern – mit Vorliebe auch in die Vergangenheit. Das spiegelt sich in ihren überaus erfolgreichen historischen Romanen wider. Für die Kriminalreihe um Leo Wechsler taucht sie ein ins Berlin der 1920er-Jahre, für den Diana Verlag begibt sie sich immer wieder auf die geschichtsträchtigen Spuren der englischen Gesellschaft. Für ihren neuesten Roman ließ sie sich inspirieren von den Künstlerinnen in Glasgow, die dort Ende des 19. Jahrunderts ein kratives Forum gründeten und in ganz Europa berühmt wurden.

www.susannegoga.de

Zur Autor*innenseite

Links

Pressestimmen

»Das ist der Reiz eines historischen Romans: auf unterhaltsame Weise in die Vergangenheit begleitet zu werden. Auf diesem Grat bewegt sich Susanne Goga leichtfüßig, einfühlsam und sprachlich versiert.«

Rheinische Post (06. February 2021)

»Der Roman ist wie ein Ausflug ins viktorianische London.«

»Goga hat mit Charlotte und Tom zwei authentische und äußerst sympathische Protagonisten geschaffen, die neben den alltäglichen und ehelichen Sorgen trotzdem Zeit für Nächstenliebe und ihre detektivische Spürnase haben.«

»Eine spannende Geschichte mit viel Tiefgang.«

»Ein lesenswerter Roman.«

Weitere Bücher der Autorin