Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Walter Kempowski

Alkor

Tagebuch 1989

Taschenbuch
12,00 [D] inkl. MwSt.
12,40 [A] | CHF 17,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

"Vor fünfzig Jahren Kriegsanfang, vierzig Jahre Bundesrepublik und DDR. Und ich werde sechzig." Als Walter Kempowski dies in seinem Tagebuch notierte, ahnte er nicht, welche dramatischen Entwicklungen das Jahr 1989 nehmen sollte. Der wachsende Unmut in der DDR, die Ausreisewelle über Ungarn, die Montagsdemonstrationen und schließlich die Öffnung der Mauer - zwischen Bangen und Hoffen beobachtet Kempowski diese Entwicklung. Zugleich gewährt er jedoch auch Einblicke in den Mikrokosmos seines Alltags und in die Arbeit an seiner monumentalen Textcollage "Echolot", die 1989 in ihre entscheidende Phase tritt.

"Eines der gehaltvollsten Geschichts- und Geschichtenbücher über dieses bewegte Jahr."

Benjamin von Stuckrad-Barre in DER SPIEGEL

Originalverlag: Knaus
Taschenbuch, Broschur, 608 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-442-73093-3
Erschienen am  01. July 2003
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Alkor"

Das Echolot - Barbarossa '41

Walter Kempowski

Das Echolot - Barbarossa '41

Ich ein Tag sprechen hübsch

David Sedaris

Ich ein Tag sprechen hübsch

Tag und Nacht und auch im Sommer
(1)

Frank McCourt

Tag und Nacht und auch im Sommer

Nackt

David Sedaris

Nackt

Ænglisch
(6)

Sarah Kirsch

Ænglisch

Schneckenmühle

Jochen Schmidt

Schneckenmühle

Umgang mit Größen

Walter Kempowski

Umgang mit Größen

Outsider
(2)

Frederick Forsyth

Outsider

Herr Lehmann
(2)

Sven Regener

Herr Lehmann

Slumberland

Paul Beatty

Slumberland

Nagel im Himmel
(4)

Patrick Hofmann

Nagel im Himmel

Die weißen Inseln der Zeit

Hanns-Josef Ortheil

Die weißen Inseln der Zeit

Wider den Strich gedacht

Wolf Jobst Siedler

Wider den Strich gedacht

Musikmomente
(2)

Hanns-Josef Ortheil

Musikmomente

Ikarien
(1)

Uwe Timm

Ikarien

Die Verteidigung

Fridolin Schley

Die Verteidigung

Die einzige Geschichte

Julian Barnes

Die einzige Geschichte

Flüchtige Seelen
(2)

Madeleine Thien

Flüchtige Seelen

Eine allgemeine Theorie des Vergessens

José Eduardo Agualusa

Eine allgemeine Theorie des Vergessens

Unsere Tage im Haus am Fluss

Anna Quindlen

Unsere Tage im Haus am Fluss

Rezensionen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Walter Kempowski wurde am 29. April 1929 als Sohn eines Reeders in Rostock geboren. Er besuchte dort die Oberschule und wurde gegen Ende des Krieges noch eingezogen. 1948 wurde er aus politischen Gründen von einem sowjetischen Militärtribunal zu 25 Jahren Zwangsarbeit verurteilt. Nach acht Jahren im Zuchthaus Bautzen wurde Walter Kempowski entlassen. Er studierte in Göttingen Pädagogik und ging als Lehrer aufs Land. Seit Mitte der sechziger Jahre arbeitete Walter Kempowski planmäßig an der auf neun Bände angelegten "Deutschen Chronik", deren Erscheinen er 1971 mit dem Roman "Tadellöser & Wolff" eröffnete und 1984 mit "Herzlich Willkommen" beschloss. Kempowskis "Deutsche Chronik" ist ein in der deutschen Literatur beispielloses Unternehmen, dem der Autor das mit der "Chronik" korrespondierende zehnbändige "Echolot", für das er höchste internationale Anerkennung erntete, folgen ließ.

Walter Kempowski verstarb am 5. Oktober 2007 im Kreise seiner Familie. Er gehört zu den bedeutendsten deutschen Autoren der Nachkriegszeit. Seit 30 Jahren erscheint sein umfangreiches Werk im Knaus Verlag.

Zum Autor

Pressestimmen

"Ein wunderbar stilles, kluges Erinnerungs- und Gedankenbuch, das Zeitgeschichte und Biographie perfekt vereint."

Hörzu

Weitere Bücher des Autors

Walter Kempowski
Leider ist aktuell kein Cover verfügbar