Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Winter in Bloomsbury

Annie Darling

Eine Buchhandlung in Bloomsbury - zum Verlieben! (4)

(28)
(35)
(6)
(0)
(0)
€ 11,00 [D] inkl. MwSt. | € 11,40 [A] | CHF 16,90* (* empf. VK-Preis)

​In dem Buch Winter in Bloosmbury von Annie Darling serviert Mattie himmlische Köstlichkeiten im Tearoom der kleinen Buchhandlung. Der Dezember müsste die schönste Zeit des Jahres sein, wenn ihr nicht vor Jahren, ausgerechnet an Heiligabend das Herz gebrochen worden wäre. Noch schlimmer als die Feiertage ist nur Matties unverschämter, aber ziemlich attraktiver Kollege Tom. Mit ihm muss sie mitten im Weihnachtstrubel die Buchhandlung alleine schmeißen, da die gesamte Belegschaft ausfällt. Das Cover hat tolle Farben und ein paar Glitzereffekte, der Titel passt super dazu. Das Buch lässt sich flüssig lesen, man findet gut in die Geschichte. Das buch hat einen tollen Humor, man muss öfter mal schmunzeln. Die Teestube ist an die Buchhandlung angeschlossen. Somit sind sowohl die Leckereien von Mattie als auch die Bücher, insbesondere Liebesromane wichtige Themen. Das Buch spielt in der Vorweihnachtszeit. Eine Kollegin von Mattie ist schwanger, auch das wird öfter thematisiert. Auch die Freundschaft wird groß geschrieben. Die Kollegen verstehen sich im großen und ganzen recht gut, ab und zu kommt es zu Meinungsverschiedenheiten. Auch das bekommt man immer weider mit. Die Liebe darf natürlich auch nicht fehlen, in diesem Zusammenhang auch die Vergangenheit und Erfahrungen jedes Einzelnen, insbesondere Mattie und Tom. Am Ende gibt es sogar noch ein Rezept für Lebkuchen-Cupcakes. Ein toller Roman über Liebe, Freundschaft, Bücher und kleine Leckereien. Wenn das nicht viele wichtige Dinge vereint.

Lesen Sie weiter

Mattie hat kurz nach der Neueröffnung der Buchhandlung "Happy Ends" ihre Teestube in einem Nebenraum eröffnet. Sie ist glücklich und macht auch ihre Kunden mit ihren sehr leckeren Kreationen glücklich. Als Verity verkündet, dass sie aus ihrem Zimmer in der mietfreien Wohnung über dem Laden auszieht, wollen Tom und Mattie das Zimmer haben. Doch die hochschwangere Posy, die Besitzerin des gesamten Hauses, möchte nicht entscheiden und so werfen sie eine Münze. Dabei zieht Mattie aber den kürzeren und muss Tom das Zimmer überlassen. Als sie dann aber eine Tür zu einer Abstellkammer entdecken, ist ihre Entscheidung gefallen. Sie werden den kleinen Raum ausräumen und Mattie wird einziehen. So spart sie sich morgens und abends je eine Stunde Fahrt nach Hause, wo sie noch bei ihrer Mutter lebt. So beginnt ein sehr spannungsgeladenes Zusammenleben, denn weder Tom noch Mattie haben je einen Hehl daraus gemacht, dass sie den anderen nicht leiden können. Doch nach Ninas Rückkehr aus den USA und ihrem Auszug bleiben nur noch sie beide übrig und mit der Zeit entspannt sich alles ein wenig und sie können langsam sogar positive Eigenschaften am anderen feststellen und schätzen... Annie Darling hat auch in diesem viertel Teil wieder alles richtig gemacht. Denn es wird nicht nur beinahe nahtlos an den Vorgängerband angeschlossen, sondern auch die Geschichte der Liebespaare aus den drei Büchern zuvor wieder aufgegriffen und weitergeführt. Sehr schön ist auch die Einteilung in Kapitel, die sich tageweise Weihnachten nähern. Die Sprache liest sich so flüssig und schnell, dass das Buch innerhalb kürzester Zeit gelesen ist. Das Buch konnte mich wieder überzeugen. Was für mich eher ein Pluspunkt, für andere aber durchaus ein Minuspunkt ist, ist die Tatsache, dass eigentlich kaum Weihnachtsstimmung aufkommt. Natürlich auch dadurch, dass Mattie mit dem Weihnachtsfest vor zwei Jahren nur schlechte Erinnerungen verbindet, aber auch, weil Weihnachten eher als stressige Jahreszeit dargestellt wird. Schade, dass es (momentan) keinen nächsten Teil gibt, den ich gleich im Anschluss lesen kann...

Lesen Sie weiter

Herzensbuch

Von: booktruelove

11.02.2021

Die Protagonistin Mattie arbeitet in einer kleinen Teestube in London, direkt neben einem Buchladen. Es bricht die Weihnachtszeit an und eigentlich sollte Mattie voller Vorfreude auf diese schöne Zeit sein, doch ihr wurde vor Jahren an Heiligabend das Herz gebrochen. Wer jedoch genauso unerträglich ist, wie die Weihnachtszeit, ist Tom. Tom arbeitet in der Buchhandlung und ist unverschämt und irgendwie attraktiv zugleich. Als dann auch noch alle Kollegen ausfallen und Mattie und Tom den Laden alleine schmeißen müssen.... ~ EIGENTLICH lese ich kaum richtige Liebesromane. EIGENTLICH sind mir Protagonisten, die die Weihnachtszeit nicht mögen, sehr unsympathisch. Aber eben nur eigentlich 😄 Dieses Buch hat gezeigt, dass ich solche Bücher auch verschlingen kann! Es ist einfach eine Geschichte, die nie langweilig wird. Die Seiten fliegen nur an einem vorbei, so mittendrin ist man als Leser in der Geschichte. Dafür ist natürlich vor allem der sehr gemütliche Schreibstil der Autorin verantwortlich. Er ist nicht schwer zu lesen, regt die Gefühle des Lesers an und bewirkte, dass ich zwischen durch richtig lachen musste. ~ Ich glaube, ihr merkt, wie gut mir dieses Buch gefallen hat😅😊 Es ist ein absolutes Herzensbuch für mich, welches ich jedem empfehlen würde.

Lesen Sie weiter

Das Cover ist sehr einladen und auch der Klappentext spricht mich wirklich sehr an. Von der Autorin ist es mein erstes Buch, aber soviel sei verraten- nicht mein Letztes. Annie Darling schreibt fliessend leicht mit Romantik im Herzen. Aber wer jetzt denkt, ah- das ist bestimmt so "Frauenkitsch", dem muss ich sagen du liegst genau richtig. 😁 Einfach fantastisch für kurze Lesestunden. Wer es gelesen hat, der wirds bestätigen können. Die Charakterzüge und die grobe Story sind nicht unbekannt in diesem Genre, aber durch Herz, Hirn und Humor wird diese Geschichte zu was anderem , zu was besonderem, zu was lesenswertem.

Lesen Sie weiter

Winter in Bloomsbury von Annie Darling ist der der vierte Teil der Bloomsbury Reihe von Annie Darling aus dem Penguin Verlag und nach anfänglichen Schwierigkeiten bin ich dann plötzlich mitten drin im Buch, mitten in der Buchhandlung und mitten in Tearoom. Mattie bäckt für ihr Leben gerne, auch wenn sie gewisse Köstlichkeiten wie Cupcakes nach einem längeren Parisaufenthalt und einer zerbrochenen Liebe mit Steven nicht mehr backen kann, und mit Weihnachten hat sie zur Zeit so ihre Probleme. Gleich nebenan, mit einer Verbindungstür zu erreichen ist das Heiligtum ihrer Welt: ihr geliebter Tearoom, den sie führt und für den sie auch fast Tag und Nacht Köstlichkeiten herstellt. Wie das Glück so will, bekommt sie die Möglichkeit, in das obere Geschoß des Hauses zu ziehen und dort ein Zimmer in einer WG zu bekommen. Den Mitbewohner kann sie anfangs scheinbar überhaupt nicht leiden, doch nach und nach komme sie sie näher. Und dann ist da noch Tom, der eine Buchverkäufer, mit dem sie sich immer wieder laute Wortgefechte liefert und mit dem sie kurz vor Weihnachten enger zusammenarbeiten muss, als ihr zunächst lieb ist. Die handelnden Person werden mit all ihren kleineren oder größeren Macken auf liebevolle Art und Weise dargestellt. Für mich war es auch nach Weihnachten eine sehr angenehm zu lesende Geschichte und ich kann den Roman nur wärmstens weiterempfehlen. Die Geschichte ist warmherzig und romantisch und auch gleichzeitig lustig zum Lesen.

Lesen Sie weiter

Mit großer Leidenschaft und vollendeter Kochkunst führt Mattie die Teestube neben der Buchhandlung Happy Ends. Wenig Freude macht ihr jedoch die beginnende Adventszeit, denn seit Mattie vor genau zwei Jahren das Herz gebrochen wurde, kann sie sich für das Fest der Liebe nicht mehr begeistern. Ihre Stimmung sinkt noch tiefer, als sich herausstellt, dass nicht nur sie, sondern auch der hochnäsige Tom, der ihre Abneigung herzlich zu erwidern scheint, ein Zimmer in der Wohnung über der Buchhandlung bekommt. Erwartungsgemäß kommt es zu Reibereien in der unfreiwilligen Wohngemeinschaft, aber als Mattie ihren überraschend aufgetauchten Ex-Freund wieder loswerden will, erweist sich Tom als großartige Unterstützung. Bald ist Mattie sich gar nicht mehr so sicher, dass sie Tom nicht mag. In dieser turbulenten weihnachtlichen Geschichte, deren Personal den Lesern aus den anderen Bloomsbury-Büchern schon bekannt ist, geht es stressig, hitzig und lustig zu. Bis zum vorhersehbaren Happy End unterhält das Buch mit einem humorvollen Einblick in den Vorweihnachtswahnsinn in einer Buchhandlung, mit witzigen und berührenden Situationen, liebenswert-verrückten Charakteren und viel Romantik. Wer eine leichte Lektüre zum Abschalten sucht, ist mit diesem Roman gut beraten. Erwähnenswert ist auch das stimmungsvolle Cover mit hübschen Glitzer-Elementen.

Lesen Sie weiter

Meine Meinung: Dieses Büchlein ist der letzte Band einer vierteiligen Reihe. Jedes Buch kann man aber auch einzeln für sich geniessen. Das ansprechende Cover mit dem Schneemann und einem Weihnachtsbaum vermittelt sofort ein gefälliges und leichtes Leseversprechen. Es ist ein absolutes Wohlfühlbuch, welches flüssig und angenehm zu lesen ist und von der Autorin romantisch und liebevoll verfasst wurde. Mattie führt einen kleinen Tearoom in der Nachbarschaft der Buchhandlung *Happy Ends* , liebt den Kundenkontakt und backt wunderbare Scones, Kuchen und Torten. Es ist ihre Leidenschaft und doch vermisst sie eine persönliche Liebesbeziehung nach einer bitteren Enttäuschung in ihrem Leben. Plötzlich muss sie sich aus arbeitstechnischen Gründen mit dem Buchhändler Ton auseinandersetzen und erlebt so manche positive und auch negative Überraschung mit ihm. Es gibt noch einige nette andere Protagonisten wie Posy , die schwangere Inhaberin der kleinen Buchhandlung, sowie die emsige Nina, die sich sehr gerne um die Dekoration des Ladens und auch des Tearooms kümmert. Ich möchte abschliessend noch die scheue Verity erwähnen, die sich lieber im Hintergrund der Buchhandlung aufhält. Das Setting spielt in London zur Vorweihnachtszeit, doch man kann dieses Buch gern während der gesamten Wintermonate geniessen. Es vermittelt sehr schön diese Atmosphäre und lässt trotzdem der Fantasie des Lesers allen Spielraum. MEINE BEWERTUNG: FÜNF ***** STERNE für diesen turbulenten und amüsanten Wohlfühlroman! Herzlichen Dank an die Autorin und den Penguin Verlag für das Rezensionsexemplar!

Lesen Sie weiter

Persönliche Bewertung Cover Ich bin schon immer ein großer Fan von Winterromanen gewesen und suche mir, wenn die Zeit im Jahr gekommen ist einen Roman raus, den ich lesen möchte. Natürlich ist da auch das Cover, das erste, was man sieht und dann entscheidet, ob man den Klappentext dann auch lesen möchte. Bei dem Buch hat mich das Aussehen sofort angesprochen und ich habe direkt draufgeklickt. Roman Wenn ich den Roman in der Gesamtkeit betrachte, bin ich ganz zufrieden. Es ist ein sehr schöner und romantischer Roman, wo mich wenig gestört hat. Aber dennoch bin ich an manchen Aspekten angeeckt. Zum einen bin ich nicht wirklich mit dem Schreibstil klargekommen. Bei der Leseprobe, dachte ich mir, dass ich mit dem Stil sicher warm werde, was leider nicht der Fall war. Ich habe das Buch zwar sehr gut lesen können, aber mir hat irgendwie die Leichtigkeit gefehlt. In meinen Augen, hätte das Buch etwas mehr davon ganz gut getan und hätte mich dann vielleicht doch etwas mehr überzeugt. Anders war es mit den Protagonisten. Auch wenn ich mit dem Schreibstil nicht warm geworden bin, habe ich mich in Mattie und Tom verliebt. Es ist eine wunderschöne Beziehung, die ich unglaublich gerne mitverfolgt habe und man hat immer wieder mitgefiebert. Was bei einem Winterbuch aber wohl das wichtigste ist, dass man in Winterstimmung kommt und das hat sehr gut geklappt ;)

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.