Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Wie verstehen Sie den Koran, Herr Imam?

Benjamin Idriz

(19)
(9)
(2)
(0)
(0)
€ 20,00 [D] inkl. MwSt. | € 20,60 [A] | CHF 28,90* (* empf. VK-Preis)

Dem Koran haften aufgrund vieler falscher Interpretationen, Verbrechen, die sich fälschlicherweise auf ihn berufen und - auf der anderen Seite - auch viele Vorurteile und negative Assoziationen an. Darum beginnt der Autor mit der Betonung, dass der Koran unbedingt in seinem Kontext verstanden werden muss und nicht wahllos aus dem Zusammenhang gerissen werden darf. Eine Deutung ist keinesfalls möglich, ohne den genauen Kontext, sowie den Offenbarungsanlass eines jeweiligen Verses zu kennen und somit auch nicht jedem erlaubt. Weiter werden die fünf Säulen behandelt und hierbei angeführt, dass ein Muslim sich keinesfalls hierauf beschränken darf, sondern den Islam als Ganzes betrachten muss, eine äußerst friedfertige Religion, eine Lebensführung im Einklang mit Mitmenschen aller Religionen und Vorstellungen, der Umwelt, den Tieren, dem Universum. Anhand etlicher Quellen wird deutlich, dass der Islam eine gemäßigte Religion der Mitte, nicht der Extreme ist, eine Religion der Offenheit, der Gemeinschaft und der Frauenrechte. 》Der Koran ist nicht nur für die Muslime offenbart worden, sondern für die ganze Menschheit!《 Natürlich werden brisante Themen wie die Diskriminierung und Unterdrückung von Frauen, Rassismus und Terrorismus, sowie Fanatismus behandelt und Vorurteile aufgeklärt. Hierunter wird auch auf den Aspekt des islamisch begründeten Antisemitismus und die öffentlich diskutierten Geschehnisse in Bezug auf die Mohammed-Karikaturen eingegangen und in geschichtlichem Kontext dargelegt. Wenn ich Herrn Idriz auch nicht in jedem Punkt zustimme, halte ich dieses Buch für absolut zuträglich für einen interreligiösen Dialog und dem Abbau vorherrschender Vorurteile dem Islam gegenüber, weshalb ich das Buch insbesondere Nichtmuslimen sehr empfehlen kann, die den Islam - fern von seinen Fehlinterpretationen und Vorurteilen - kennenlernen möchten. 》Allahu akbar ist keine Kampfparole sondern Gottesdienst in Demut.《

Lesen Sie weiter

Herr Idriz spricht sich in diesem Buch ganz klar dafür aus, dass eine moderne Sicht auf den Koran und ein zeitgemäße Interpretation der Inhalte oberste Priorität haben. Die friedvolle und weltoffene Grundidee des Koran wird und wurde oft durch die Übersetzungen aus dem Arabischen falsch gedeutet und auch die Umstände der Zeiten, in denen dieses Buch geschrieben wurden, waren mit den heutigen nicht zu vergleichen. Herr Idriz strebt einen offenen und interessierten Umgang der verschiedenen Glaubensgemeinschaften miteinander an und überzeugt mit dieser intellektuell anspruchsvollen Auseinandersetzung!

Lesen Sie weiter

Fesselnd und informativ

Von: HafiTante

27.10.2021

Für mich war das Buch die erste Berührung mit dem koran. Es ist ein Buch über die moderne Auslegung eines traditionsreichen und sehr alten Buches. Modern und doch althergebracht, frei und doch verwurzelt. Es waren die Gegensätze, die in diesem Buch zu Gemeinsamkeiten werden, die mich fasziniert haben. Es ist einfach verständlich und leicht in einem Rutsch zu lesen. Kann es nur weiterempfehlen!

Lesen Sie weiter

Herr Imam erklärt den Koran

Von: JuGre

26.10.2021

"Der Koran - ein Buch, das meinen Horizont erweitert und mich vor Extremen schützt." Dieser Titel, der das Buch von Benjamin Idriz einleitet, trifft eine Aussage, der jedes Buch gerecht werden sollte. Insbesondere sagt er aber etwas über die Haltung des Autors zum Koran aus, die er seinen Lesern und Leserinnen nachvollziehbar nahe bringt. In moderner Sprache vermittelt Idriz eine vorwärtsgewandte Auslegung des Koran, die zugleich Einblicke in die Religion und ihre mögliche Ausübung gewährt. Mit seinen "Grundgedanken für einen Islam heute und hier" regt er eine Auseinandersetzung mit dem Islam an, die jeder Mensch mit allen Religionen anstreben sollte. Wenngleich ich "Wie verstehen Sie den Koran, Herr Imam?" nicht als leichte Lektüre bezeichnen kann, würde ich sie doch allen empfehlen, die ihren Horizont über die eigene Religion hinaus erweitern möchten.

Lesen Sie weiter

Einblicke in eine Innenansicht des Islam

Von: Testleserin7

26.10.2021

Der Autor gibt einen Einblick in sein Verständnis des Korans und Islams, das weltoffen und tolerant ist. Dabei bleibt die göttliche Autorität des Koran für ihn bestehen. Er zitiert ihn häufig und seine Argumentation basiert auf diesem. In seiner Auslegung grenzt er sich deutlich von fanatischen Auslegungen ab und wirbt für ein Koranverständnis, das andere Religionen und Ansichten toleriert und den Gläubigen zu guten Taten anregt. Seine Ausführungen sind nachvollziehbar, auch wenn es für mich an einigen Stellen unklar bleibt, wer die Zielgruppe des Buches bleibt. Einige Ausführungen über Wortursprünge sind für einen Außenstehenden etwas langwierig und schwierig nachvollziehbar. Nach mehreren Kapiteln zu grundsätzlichen Fragen der Lehre des Korans geht Benjamin Idriz noch auf die aktuellen Themen "islamisch begründeter Antisemitismus" und "Muhammad-Karikaturen" ein. Insgesamt ist das Buch lesenswert, wenn einige Ausführungen auch recht lang sind. Es ist zu wünschen, dass sich viele Musliminnen und Muslime der weltoffenen Sicht des Autors anschließen.

Lesen Sie weiter

Den Koran richtig verstehen

Von: Booklover

25.10.2021

Meiner Meinung nach sollte jeder dieses Buch lesen. Benjamin Idriz schafft es, viele Missverständnisse, die den Islam angehen, aus der Welt zu räumen und Licht ins Dunkle zu bringen. Religion bedeutet Frieden und das Wohl der Menschheit und Herr Idriz erinnert uns daran, dass der Islam eine friedliche Religion ist und falsch interpretiert wurde. Auch eine neue Einordnung der Rolle der Frau und ob der Islam zum Krieg aufruft oder nicht, wird in diesem Buch behandelt. Meiner Meinung nach gelingt es Herrn Idriz sehr gut, mit vielen Vorurteilen aufzuräumen und die Grundgedanken des Islam wie er wirklich ist, darzustellen. Ich finde es auch sehr gut, dass er dabei versucht objektiv zu bleiben, indem er seine Aussagen belegt. Am meisten gefällt mir, dass er betont, dass Religionen dazu da sind, das Zusammenleben zu vereinfachen und nicht zu erschweren. Den Eindruck hat man oft vom Islam oder anderen Religionen und das ist ein falsches Bild. Er erweitert auch die ursprünglichen fünf Säulen des Islam auf sieben Säulen, dh. er benennt die erste Säule als "Wissen als Grundlage von Aufklärung und gesellschaftlicher Entwicklung", die zweite Säule als "Freiheit als Bedingung für Ehrlichkeit und persönliche Entwicklung", die dritte Säule als "Frieden stiften, Gewalt vermeiden", die vierte Säule: Menschen gleich behandeln, Diskriminierung bekämpfen", die fünfte Säule: die Ressourcen der Welt gerecht verteilen, Armut bekämpfen." Die sechste Säule: " Umwelt bewahren, ökologisches Bewusstsein schärfen." und die siebte Säule: Das Leben durch Religion nicht erschweren." Diese Art den Koran zu lesen und zu interpretieren hat lange gefehlt und wenn wir so eine Lesart früher gehabt hätten, hätte man den Islam nicht missverstanden und er hätte in den Medien und in der Welt nicht so ein schlechtes Image bekommen. Desweiteren enthält das Buch weitere Themen wie z.B. das Verhältnis zwischen Gott und Mensch, die Rolle der verschiedenen Propheten, was Begriffe wie Gnade und Glaube im Kontext des Islam bedeuten. Auch weitere kontroverse Themen wie Muhammad-Karikaturen und islamische begründeter Antisemitismus werden thematisiert.

Lesen Sie weiter

Benjamin Idriz schafft es mit seinem Buch, einem den Islam in verständlicher Weise näher zu bringen und deutlich hervorzuheben, dass der Koran keineswegs Gewalt und Terror propagiert, sondern im Gegenteil, der Islam als Religion der Liebe zu verstehen ist. Die Erläuterungen des Autors bestätigen die Sichtweisen aller mir selbst bekannten Muslime, die allesamt ihre Religion als friedlich und liebevoll beschreiben. Es wäre schön, wenn dieses Buch dazu beitragen würde, dass die Vorurteile dem Islam gegenüber minimiert würden und wir alle verstehen würden, dass uns allen 2 Dinge extrem wichtig sind: Frieden und Liebe!

Lesen Sie weiter

Idriz erklärt alle Fachbegriffe kurz und knapp, sodass auch Nicht-Muslime ihm sehr gut folgen können. Zunächst beginnt er damit Anekdoten aus seiner Kindheit zu erzählen, die prägend für seinen späteren Berufsweg waren. Außerdem berichtet er über einen modernen und aufgeklärten Islam. Insgesamt ist alles leicht für Akademiker, die sich für den Islam interessieren, zu verstehen. Stilistisch ist sein Werk wirklich niveauvoll. Kritikpunkt: Ein Glossar, hinten im Buch, wo alle Begriffe, die sich wiederholen, kurz wiedergegeben werden, falls man einen Begriff vergessen hat, wäre hilfreich. Bei einem Punkt habe ich durch persönlich tieferes Interesse ein paar Unstimmigkeiten gefunden - das empfand ich als schade: Er erklärte, dass Frauen und Männer gleichberechtigt sind. Meine Recherche jedoch: Beim Thema Hadsch, der Pilgerfahrt, darf ein Mann jedoch alleine reisen, während eine Frau von einem männlichen Verwandten begleitet werden muss. Sollte sie keinen haben, so ist sie von der Pflicht entbunden... Das klingt für mich nicht nach Gleichberechtigung... Positiv finde ich aber, dass er das eigentliche Ziel des Islams betont: Den Frieden. Dabei deckt er auch die Fehler auf: Den Hass, den es nicht geben sollte, die Unterdrückung der Frauen, die Morde... Außerdem erklärt er auch, dass man Juden und Christen als Geschwister sehen muss, da alle eigentlich dem gleichen Glauben in ihren Grundsätzen teilen (Sei gut, freundlich, ehrlich,... -> ergo erneut folgt die Grundbotschaft: Die Religion des Friedens, was eben viel zu oft in den Medien falsch ausgelegt wird.). Zum Schluss folgt er auf das aktuelle, brisante Thema der Karikaturen und welche Lösung er dafür sieht. Fazit: Wer sich für die Grundbedeutung des Korans, eine Auslegung auf Deutsch der wichtigsten Punkte interessiert, dem empfehle ich das Buch von Herzen!

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.