Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Frederic Vester

Die Kunst vernetzt zu denken: Ideen und Werkzeuge für einen neuen Umgang mit Komplexität

Ein Bericht an den Club of Rome

Paperback
14,00 [D] inkl. MwSt.
14,40 [A] | CHF 19,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Finanzkrisen, Feinstaubbelastung, Brexit – unsere Welt wird immer komplexer, daher müssen wir Menschen auch ein besseres Gefühl für ihre Zusammenhänge entwickeln. Es ist wichtig, dass sich unsere Denkansätze erweitern, um zielführend handeln zu können und Spätfolgen auszuschließen. Frederic Vester zeigt, wie uns vernetztes Denken dabei hilft, Entscheidungen sicherer zu treffen und Probleme auf innovative Weise anzugehen – unabhängig davon, ob es sich um politische Konflikte, Unternehmen oder die Lebensentscheidungen eines einzelnen handelt.

»Ein Werkzeugkasten fürs Denken«

Tiroler Tageszeitung (25. July 2020)

Originaltitel: Die Kunst vernetzt zu denken
Originalverlag: DVA, München 1999
Paperback , Klappenbroschur, 384 Seiten, 12,5 x 20,0 cm
ISBN: 978-3-570-55429-6
Erschienen am  25. November 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Die Kunst vernetzt zu denken: Ideen und Werkzeuge für einen neuen Umgang mit Komplexität"

Die Optimierungsfalle
(1)

Julian Nida-Rümelin

Die Optimierungsfalle

Nationale Interessen
(3)

Klaus von Dohnanyi

Nationale Interessen

Unfuck the Economy
(3)

Waldemar Zeiler

Unfuck the Economy

Eine Gesellschaft in Unfreiheit

Marcel Grzanna

Eine Gesellschaft in Unfreiheit

Gegenwartsbewältigung

Max Czollek

Gegenwartsbewältigung

Weltbeben
(1)

Gabor Steingart

Weltbeben

Unberechenbar
(1)

Harald Lesch, Thomas Schwartz

Unberechenbar

Die Abwracker

Hans-Olaf Henkel

Die Abwracker

Über den Anstand in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wir miteinander umgehen

Axel Hacke

Über den Anstand in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wir miteinander umgehen

Das Schweigen der Männer

Dasa Szekely

Das Schweigen der Männer

Gefangene der Zeit
(3)

Christopher Clark

Gefangene der Zeit

Ganz Ohr
(5)

Thomas Sünder, Dr. Andreas Borta

Ganz Ohr

Leben oder gelebt werden

Walter Kohl

Leben oder gelebt werden

Alle verrückt außer ich
(4)

Andrea Jolander

Alle verrückt außer ich

Raus aus dem Beziehungs-Burnout

Daniela Bernhardt

Raus aus dem Beziehungs-Burnout

"Wir brechen die 10 Gebote und uns den Hals"
(2)

Michaela Karl

"Wir brechen die 10 Gebote und uns den Hals"

Göring

Guido Knopp

Göring

Echter Wohlstand
(5)

Vivian Dittmar

Echter Wohlstand

Shenzhen - Zukunft Made in China
(4)

Frank Sieren

Shenzhen - Zukunft Made in China

Cyberwar – Die Gefahr aus dem Netz
(4)

Constanze Kurz, Frank Rieger

Cyberwar – Die Gefahr aus dem Netz

Rezensionen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Frederic Vester

Frederic Vester, geboren 1925, war Biochemiker und Fachmann für Umweltfragen. Er gründete und leitete die »Studiengruppe für Biologie und Umwelt« in München und war Mitglied des Club of Rome. Für seine Arbeit erhielt Vester zahlreichen Auszeichnungen, unter anderem die Bayrische Umweltmedaille 1992 und die Ehrenmedaille der Leipziger ökonomischen Sozietät 2001. Er verstarb 2003 in München.

Zum Autor

Pressestimmen

»Ein faszinierender Überblick über die Vielfalt der Instrumente des Verstehens, die uns allen zu einer kreativen Gestaltung unserer Umwelt zur Verfügung stehen.«

Ricardo Díez Hochleitner, Präsident des Club of Rome (03. May 2019)

»Den biokybernetischen Denkansatz von Frederic Vester halte ich für den einzig richtigen Zukunftsweg.«

Daniel Goeudevert (03. May 2019)