Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Michael Jürgs

Der kleine Frieden im Großen Krieg

Westfront 1914: Als Deutsche, Franzosen und Briten gemeinsam Weihnachten feierten

Paperback
13,00 [D] inkl. MwSt.
13,40 [A] | CHF 18,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Von der Menschlichkeit in unmenschlichen Zeiten

Weihnachten an der Westfront 1914: Inmitten eines erbarmungslosen Stellungskrieges schließen deutsche, französische und britische Soldaten spontan Waffenstillstand auf Ehrenwort. Im Niemandsland feiern sie zusammen Weihnachten. Nach zwei Tagen ist es, auf Befehl von oben, wieder vorbei mit dem Frieden. Diese bewegende, wahre Geschichte vom Aufstand der einfachen Soldaten hat Bestsellerautor Michael Jürgs beeindruckend dokumentiert und mitreißend erzählt.

»Ein anrührendes Buch.«

Elke Heidenreich, LESEN!

Originaltitel: Der kleine Frieden im Großen Krieg
Originalverlag: C. Bertelsmann, München 2003
Paperback , Klappenbroschur, 352 Seiten, 12,5 x 20,0 cm
24 Seiten s/w-Bildteil
ISBN: 978-3-570-55385-5
Erschienen am  24. September 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Der kleine Frieden im Großen Krieg"

Das Zeugenhaus

Christiane Kohl

Das Zeugenhaus

Das Amt und die Vergangenheit

Eckart Conze, Norbert Frei, Peter Hayes, Moshe Zimmermann

Das Amt und die Vergangenheit

Die Eroberung der Natur
(1)

David Blackbourn

Die Eroberung der Natur

"Liebste Schwester, wir müssen hier sterben oder siegen."
(2)

Marie Moutier

"Liebste Schwester, wir müssen hier sterben oder siegen."

Die SS

Guido Knopp

Die SS

Hitlers Helfer

Guido Knopp

Hitlers Helfer

Mein verwundetes Herz

Martin Doerry

Mein verwundetes Herz

Der Atlantik

Simon Winchester

Der Atlantik

Der Untertan

Heinrich Mann

Der Untertan

Horst Wessel

Daniel Siemens

Horst Wessel

Stefan George

Thomas Karlauf

Stefan George

Herrliche Zeiten
(1)

Norbert Leithold

Herrliche Zeiten

Effingers
(4)

Gabriele Tergit

Effingers

... trotzdem Ja zum Leben sagen
(2)

Viktor E. Frankl

... trotzdem Ja zum Leben sagen

Hitlers willige Vollstrecker
(1)

Daniel Jonah Goldhagen

Hitlers willige Vollstrecker

Geschichte eines Deutschen - Als Engländer maskiert

Sebastian Haffner

Geschichte eines Deutschen - Als Engländer maskiert

Eskandar
(1)

Siba Shakib

Eskandar

"Wir brechen die 10 Gebote und uns den Hals"
(2)

Michaela Karl

"Wir brechen die 10 Gebote und uns den Hals"

Der Todesflieger

Clive Cussler

Der Todesflieger

Rezensionen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Michael Jürgs war u. a. Chefredakteur von »Stern« und »Tempo«, moderierte die NDR-Talkshow und verfasste Biografien über Axel Springer, Romy Schneider, Günter Grass, Alois Alzheimer und Eva Hesse sowie Sachbücher zur deutschen Einheit wie »Die Treuhändler« und »Wie geht's, Deutschland?«. Er ist Co-Autor vieler Fernsehdokumentationen und schreibt regelmäßig für die »SZ«, die »FAZ« und den »Tagesspiegel«.

Zum Autor

Pressestimmen

»Es ist ein faszinierendes, erschreckendes, berührendes Buch, das Hoffnung macht.«

aspekte/ ZDF

»Michael Jürgs' emphatischer, hinreißender Bericht klingt wie ein modernes Märchen. Doch was der Autor erzählt, hat sich wirklich so zugetragen.«

DIE ZEIT

»Ein Stück Kriegsgeschichte – absurd und anrührend zugleich.«

P.M. Magazin

»Michael Jürgs' Buch sollte Schullektüre werden.«

Der Tagesspiegel

»Gut lesbar und spannend geschrieben, schön illustriert.«

Vogtland-Anzeiger (18. July 2020)

»Michael Jürgs, der hierzulande vielleicht vielseitigste und beste Sachbuchautor.«

Süddeutsche Zeitung

»Ein bewegendes, informatives Buch, das nahe geht und die Lesezeit wert ist.«

Zeitlos – Das Magazin für alle Lebensalter und -situationen (01. October 2018)

Weitere Bücher des Autors