Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Bestseller Platz 19
Spiegel Paperback Belletristik

Paperback NEU
12,90 [D] inkl. MwSt.
13,30 [A] | CHF 18,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Die aufregendste Lovestory des Jahres geht weiter – Massimo Torricelli & Laura Biel, bekannt aus dem internationalen NETFLIX-Blockbuster »365 Tage«!

Als Ehefrau von Don Massimo Torricelli, einem der gefährlichsten Mafiabosse Siziliens, ist Lauras Leben alles andere als geruhsam. Denn Massimo hat Feinde, die keine Skrupel kennen. Nach einem Anschlag auf Lauras Leben liegen dunkle Schatten auf ihrer von Leidenschaft geprägten Beziehung. Die große Anziehungskraft, die sie und Massimo füreinander empfinden, gerät in Gefahr, als der attraktive Marcelo Matos, ein Mitglied der spanischen Unterwelt, ihren Weg kreuzt, und Laura muss sich entscheiden: Ist ihre Liebe zu Massimo stark genug, um alle Widrigkeiten zu überwinden?

Eine Leidenschaft ohne Maß in einer Welt, in der es keine Grenzen und keine Gnade gibt.

Die Geschichte von Laura & Massimo:
Band 1: 365 Tage
Band 2: 365 Tage - Dieser Tag
Band 3: 365 Tage mehr


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Polnischen von Marlena Breuer, Saskia Herklotz
Originaltitel: Kolejne 365 dni
Originalverlag: Agora, Warschau 2019
Paperback , Klappenbroschur, 464 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN: 978-3-7341-1093-1
Erschienen am  20. September 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.
Mehr zu 365 Tage

Rezensionen

Gutes Ende

Von: Eifel Bücherwurm

17.10.2021

Gesponserte Produktplatzierung - Rezensionsexemplar Preis: € 12,90 [D] Verlag: blanvalet Seiten: 464 Format: Paperback mit Klappenbroschur Reihe: Band 3/3 Erscheinungsdatum: 20.09.2021 Inhalt: Als Ehefrau von Don Massimo Torricelli, einem der gefährlichsten Mafiabosse Siziliens, ist Lauras Leben alles andere als geruhsam. Denn Massimo hat Feinde, die keine Skrupel kennen. Nach einem Anschlag auf Lauras Leben liegen dunkle Schatten auf ihrer von Leidenschaft geprägten Beziehung. Die große Anziehungskraft, die sie und Massimo füreinander empfinden, gerät in Gefahr, als der attraktive Marcelo Matos, ein Mitglied der spanischen Unterwelt, ihren Weg kreuzt, und Laura muss sich entscheiden: Ist ihre Liebe zu Massimo stark genug, um alle Widrigkeiten zu überwinden? Eine Leidenschaft ohne Maß in einer Welt, in der es keine Grenzen und keine Gnade gibt. Meine Meinung: Da ist er also, der dritte und letzte Band der Reihe "365 Tage". Die ersten beiden Bände haben schon die Gemüter sehr gespalten, so dass ich beim Dritten auch darauf gefasst war. Eine kleine Warnung vorab: ich kann es leider nicht vermeiden Spoiler zu den beiden vorherigen Büchern einzubeziehen um über dieses Buch urteilen zu können. Laura und Massimo sind von Anfang an eine explosive Mischung gewesen. Alkohol, Drogen und harter Sex bestimmen das Eheleben der beiden. Laura ist der festen Überzeugung, dass er der perfekte Mann für sie ist, da er ihre dunkelsten Gelüste kennt und sie zu diesem hartem Sex zwingt. Doch in Band 2 wird sie von Marcelo entführt, der ihr lauter Zärtlichkeit entgegen bringt. Das lässt ihre Mauern einstürzen und an ihrer Ehe zweifeln. Dieses Buch nimmt sich, im Vergleich zu den beiden vorherigen, tatsächlich Zeit für eine leichte Charakterentwicklung von Laura. Während es besonders in den ersten beiden Bänden sehr viel um Sex geht, versucht die Autorin in diesem Buch mehr auf Laura als Person einzugehen. Ich war ehrlich überrascht, dass nicht alle 10 bis 15 Seiten eine sexuelle Handlung dargestellt wurde. Man kann geradezu von einem Handlungsstrang sprechen. Laura befindet sich im Zwiespalt zwischen den beiden Männern. Einer so sexy wie der andere, beide reich und mit kriminellem Hintergrund. Doch vom Wesen und ihrem Umgang mit ihr unterscheiden sie sich massiv. Interessant wäre es für mich gewesen, wenn Marcelo nicht das Oberhaupt seines Clans gewesen wäre, sondern einfach nur ein Kleinkrimineller, der ihr nichts außer einem durchschnittlichen Leben bieten könnte. Hätte sie sich dann auch in ihn verliebt? Mein Eindruck von Massimo, den ich von Anfang der Geschichte an hatte, hat sich gefestigt und bestätigt. Er ist ein selbstverliebter Psychopath, der alles tut um zu bekommen, was er will. Das hat schon damit begonnen, dass er Laura entführt, sie gegen ihren Willen geschwängert hat und ihre Familie bedroht um seinen Willen durchzusetzen. Mit dem Drogen- und Alkoholkonsum hat er auch nicht erst im dritten Buch angefangen. Also, wer den für einen Traummann hält, dem kann ich nicht helfen. Mit von der Partie ist natürlich auch wieder ihre beste Freundin, mit der sie sich häufig gepflegt einen hinter die Binde kippt. Das erinnert stark an Band 1. Dabei war ich so froh, dass sie sich während ihrer Schwangerschaft vom Alkohol losgesagt hatte. Besonders das Nachwort der Autorin hat mich zufrieden lachen lassen. Damit zeigt sie all ihren Spöttern und Kritikern gekonnt den Stinkefinger. Das fand ich gut und lässt die gesamte Handlung über die drei Bücher hinweg in ein etwas anderes Licht rücken. Aber irgendwie hatte ich mir so etwas schon gedacht und freue mich, dass meine Ahnungen wahr geworden sind. Fazit: Ein gelungener Abschluss. Im Vergleich zu den beiden anderen Bänden ist dieser Dritte der Beste. Er ist unterhaltsam und auch wenn ich wie immer an vielen Stellen meine Augen verdreht habe, wollte ich wissen, wie es ausgeht. Daher vergebe ich dem Buch drei Sterne.

Lesen Sie weiter

Triggerwahrnung

Von: Tigerluna

16.10.2021

"365 Tage mehr" ist der abschließende Band der 365 Tage Trilogie von Blanka Lipinska. Nach einem Anschlag auf Laura liegt die Beziehung zwischen Massimo und ihr auf der Kippe. Auch Marcelo bahnt sich immer wieder einen Weg in ihr Leben. Dunkelste Schatten stellen sich ihr in den Weg. Ist ihre Liebe stark genug? Das Cover passt sich gut der Reihe an. Zu sehen ist diesmal Marcelo. Somit sind Massimo, Laura und Marcelo - die drei Protagonisten auch auf den Covern vereint. Der Schreibstil von Blanka Lipinska ist wie schon zuvor lüstern, brutal und spannungsgeladen. Dass die Charaktere zu Lieblingscharakteren werden, davon sie leider sie meilenweit entfernt. Das ganze Thema und die Dramatik rund um die Entführungen sind einfach nicht meine Welt. Aber ich war zu neugierig und wollte wissen, wie das Ganze endet. Es wurde definitiv noch richtig heftig - Achtung: nichts für schwache Nerven! Eine Triggerwahrnung wäre hier wohl sinnvoll, denn es tun sich wahrlich Abgründe auf. Mit dem sehr überraschendem Ende bin ich allerdings mehr als nur zu frieden und in gewisser Weise auch erleichtert. Aber ich möchte nicht spoilern - macht euch selbst ein Bild davon!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Blanka Lipińska ist eine der beliebtesten Autorinnen und einflussreichsten Frauen in Polen. Schriftstellerin ist sie aus Leidenschaft, nicht aus Notwendigkeit, sie liebt Tätowierungen, legt Wert auf Ehrlichkeit und schätzt selbstloses Denken und Handeln. Genervt vom Mangel an Offenheit in Bezug auf Sex hat sie es sich zur Aufgabe gemacht, die vielen verschiedenen Seiten der Liebe ins Gespräch zu bringen. Sie sagt, über Sex zu sprechen, ist genauso einfach, wie ein Abendessen vorzubereiten.
Ihre Bestseller-Trilogie verkaufte sich in Polen über 1,5 Millionen Mal. 2020 wurde sie vom Magazin »Wprost« in die Liste der einflussreichsten Frauen Polens aufgenommen, und »Forbes Women« zählte sie zu den persönlichen weiblichen Top-Marken. Ihr Bestseller »365 Tage« ist die Romanvorlage für einen der weltweit erfolgreichsten Filme auf Netflix im Jahr 2020. Der Film stand zehn Tage lang auf Platz 1, die zweitbeste Platzierung in der Geschichte der Netflix-Charts.

Zur Autor*innenseite

Weitere Bücher der Autorin