Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Daniel Kahneman, Olivier Sibony, Cass R. Sunstein

Noise

Was unsere Entscheidungen verzerrt – und wie wir sie verbessern können

(5)
Hardcover
30,00 [D] inkl. MwSt.
30,90 [A] | CHF 41,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Das neue Buch des Nobelpreisträgers Daniel Kahneman, Autor des Weltbestsellers »Schnelles Denken, langsames Denken«: nominiert für den Deutschen Wirtschaftsbuchpreis 2021

Warum treffen wir, je nach Umständen, völlig unterschiedliche Entscheidungen auf ein und derselben Faktengrundlage?

Wieso kommen zwei Experten, die über identische Informationen verfügen, zu komplett anderen Schlussfolgerungen?

Weshalb entscheiden wir uns immer wieder falsch, ob im Beruf oder im Privatleben?

In seinem neuen Buch, das in Zusammenarbeit mit Bestsellerautor Cass Sunstein und Olivier Sibony entstanden ist, klärt Nobelpreisträger Daniel Kahneman über die Vielzahl von oft zufälligen Faktoren auf, die unsere Entscheidungsfindung stören und häufig negativ beeinflussen – sie sind im Begriff »Noise« zusammengefasst. Wir müssen lernen, diese »Störgeräusche« zu verstehen und mit ihnen umzugehen, nur dann können wir auf Dauer bessere Entscheidungen treffen.

Dieses Buch ist ein Meilenstein zum Verständnis der Grundlagen unseres Handelns und gehört schon jetzt mit seinem zeitlosen Klassiker »Schnelles Denken, langsames Denken« zur Pflichtlektüre für Entscheidungsträger.

»Voller erhellender Beispiele. Das Buch hat das Potential, zu einem Standardwerk für Entscheider zu werden, für Personalabteilungen genauso wie für Ingenieure, Sozialarbeiter oder Fußballtrainer.«

Frankfurter Allgemeine Zeitung (19. May 2021)

Aus dem Englischen von Thorsten Schmidt
Originaltitel: Noise: A Flaw in Human Judgement
Originalverlag: Little Brown
Hardcover mit Schutzumschlag, 480 Seiten, 15,0 x 22,7 cm, 18 s/w Abbildungen
ISBN: 978-3-8275-0123-3
Erschienen am  17. May 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Buch-Review: "NOISE" von Daniel Kahneman, Olivier Sibony und Cass R. Sunstein

Von: Wachstumstracker

27.04.2022

In ihrem Buch „NOISE“ erklären die 3 Autoren auf wissenschaftliche Weise, „was unsere Entscheidungen verzerrt - und wie wir sie verbessern können“. Dazu grenzen sie Noise (Zufallsstreuungen) klar von Bias (systematische Abweichung), die schon aus „Schnelles Denken, Langsames Denken“ bekannt ist, ab. 🌟💯 • Ähnlich wie im ersten großen Bestseller von Daniel Kahneman finden sich auch in diesem wieder viele interessante Erklärungen & Erkenntnisse sowie Einblicke in die menschliche Urteilsfindung. 📚✏️ • In den 28 Kapiteln, die in 6 Teilen gegliedert sind, liefern die 3 Autoren unzählige Beispiele aus dem öffentlichen Lebens & bewegen sich dabei über Konferenzräume von Großkonzernen in die Behandlungszimmer in Krankenhäusern bis zur Richterbank im Gerichtssaal. Dabei üben sie nicht nur Kritik, sondern machen auch Vorschläge, um Noise zu reduzieren & bessere Entscheidungen zu treffen. 💪🏼🔥 • Da sich Zufallsstreuungen nahezu überall finden lässt, bietet das Buch viele spannende Impulse für die unterschiedlichsten beruflichen & privaten Situationen. - Daher kann ich das Buch in den Bereichen Beruf & Selbst absolut empfehlen! 🙏🏼⭐️

Lesen Sie weiter

Kahneman mal wieder!

Von: kinderdok

02.02.2022

Daniel Kahneman? Das ist doch dieser Nobelpreisträger, dieser Typ mit dem "Schnellen Denken" oder wie das hieß? Richtig. Kahneman hat uns gelehrt, dass wir unsere Lebensentscheidungen besser intuitiv treffen sollten, auch wenn das nun sehr vereinfacht klingt. In "Noise" geht seine Arbeitsgruppe der Frage nach, warum wir manche Dinge so beurteilen, und ein anderer Mensch mit gleichen Informationen zu einem anderen Ergebnis kommt. Welche Bias steuert unsere Entscheidungen? "Polizeibeamte zeigen mehr Nachsicht mit Deliquenten, wie sie den gleichen Vornamen tragen" und "In Meetings neigen Personen mehr dazu, dem Menschen zu glauben, der zuerst spricht, unabhängig von den eigenen Überzeugungen". Auch dies sind nur kurze Spots auf die Kernaussagen dieses hochinteressanten Psychosoziologie-Buches. Beinahe 500 Seiten später meint der Leser schlauer zu sein, als die Mitmenschen, und wird trotzdem in die gleichen Bias-Fallen tappen wie zuvor. Las sich nicht so flüssig wie der Kahneman-Klassiker "Schnelles Denken. Langsames Denken" und ist trotzdem ein spannendes Sachbuch, wie es nur US-Amerikaner schreiben können. Sorry, but it´s true. (4/5)

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Daniel Kahneman, geboren 1934 in Tel Aviv, ist einer der weltweit einflussreichsten Kognitionspsychologen. Nach Stationen an der Hebrew University in Jerusalem und der University of British Columbia war er bis 1994 Professor an der University of California in Berkeley und hat seither die Eugene-Higgins-Professur für Psychologie an der Woodrow Wilson School der Princeton University inne. Kahneman revolutionierte die Wissenschaft vom menschlichen Verhalten, indem er die Erkenntnisse der Hirnforschung und der Verhaltensbiologie zusammenführt und auf die Wirtschaftswissenschaften anwendet. Für seine Arbeit erhielt Kahneman zahlreiche Auszeichnungen namhafter Universitäten und wurde 2002 mit dem Wirtschaftsnobelpreis ausgezeichnet. »Schnelles Denken, langsames Denken« wurde zum Weltbestseller und rangiert seit vielen Jahren ganz oben in den Bestsellerlisten.

Zur Autor*innenseite

Olivier Sibony ist Autor, Dozent und Unternehmensberater, spezialisiert auf strategische Entscheidungsfindung und die Organisation von Entscheidungsprozessen. Er arbeitete 25 Jahre als Consultant, Partner und Direktor bei McKinsey & Company in Paris, New York und Brüssel. Als Affiliate Professor an der Business School HEC in Paris unterrichtet er Business Strategy und Corporate Strategy und hält häufig Vorträge zum Thema Entscheidungsfindung.

Zur Autor*innenseite

Cass R. Sunstein, geboren 1954, ist Jurist und Inhaber des Felix-Frankfurter-Lehrstuhls an der Harvard Law School. Er war Berater von Barack Obama zu Intelligence and Communications Technologies und ist Autor zahlreicher Bücher, darunter »The World According to Star Wars« und »Nudge. Wie man kluge Entscheidungen anstößt« (mit Richard Thaler), das zum Bestseller wurde.

Zur Autor*innenseite

Thorsten Schmidt

Thorsten Schmidt, geboren 1960 in Saarbrücken, lebt z. Zt. in Regensburg und übersetzt Sachbücher aus dem Englischen und Französischen. Er hat u.a. Werke von E. O. Wilson, Joseph E. Stiglitz, Paul Collier, Daniel Kahnemann und Lewis Dartnell ins Deutsche übertragen.

Zur Übersetzer*innenseite

Videos

Pressestimmen

»Zusammen mit Kahnemans zehn Jahre alten Klassiker ist das Pflichtlektüre für Entscheidungsträger.«

Die Zeit (20. May 2021)

»Es gibt Bücher, die das Zeug haben, die Welt zu verbessern. Dieses Buch ist so eines. Jeder, der dem erlesenen Autorentrio folgt, kann davon profitieren.«

bild der wissenschaft (18. January 2022)

»Ein solides theoretisches Werk, das umso mehr Aha-Effekte vermittelt, je tiefer man in den nicht ganz einfachen Stoff eintaucht. Andererseits besticht es durch die Plastizität der gewählten Beispiele von Zufallsschwankungen.«

Handelsblatt (14. May 2021)

»Ein humanistisches Plädoyer: Gingen wir gegen das Rauschen an, würde die Welt gerechter. [...] Dieses Buch sei nicht nur Entscheidern empfohlen. Es ist ein Wachrüttler - und birgt große Chancen.«

P.M. (18. June 2021)

»Man sollte Kahneman und seine Mitstreiter lesen, wenn man an Entscheidungen in der wirklichen Welt, jenseits des Lehrbuchs, interessiert ist.«

Frankfurter Allgemeine Zeitung (25. May 2021)

»Dieses imposante Aufklärungswerk macht Hoffnung, dass sich unsere Vernunftfähigkeit verbessern lässt, wenn wir sie nicht überschätzen.«

Psychologie Heute (20. September 2021)

»Ein Sammelsurium unerwarteter Einsichten. […] Nur wer versteht, in welche Fallen er bei Urteilen unbewusst tritt, kann diese umgehen und gängige Denkfehler vermeiden.«

Neue Zürcher Zeitung (21. June 2021)

»›Noise‹ ist nicht immer leichte Kost, aber die Mühe lohnt sich. Konsistent in der Argumentation, anschaulich in den Beispielen und durchweg gut geschrieben, verhandeln die drei Verfasser ein bislang nicht identifiziertes Problem, das die Wirtschaft offenkundig viel Geld kostet.«

Handelsblatt (19. September 2021)

»Das Buch ist ein Meilenstein zum Verständnis der Grundlagen unseres Handelns.«

CHEManager (14. July 2021)

»Ein Meisterwerk und ein Meilenstein der Psychologie.«

Philip Tetlock

»Das wichtigste Buch des letzten Jahrzehnts.«

Angela Duckworth

»Unternehmen und andere Organisationen sollten unbedingt auf die Entscheidungshygiene achten, denn schließlich könnte eine Volkswirtschaft durch weniger ›Noise‹ im System Fehlinvestitionen verhindern.«

wirtschaft + weiterbildung

Weitere Bücher der Autoren