Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Ayelet Waldman

Ein richtig guter Tag

Wie Microdosing meine Stimmung, meine Ehe und mein Leben rettete

Hardcover
20,00 [D] inkl. MwSt.
20,60 [A] | CHF 28,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Jahrelang probiert die Schriftstellerin Ayelet Waldman alle möglichen Arzneien aus, um ihre extremen Stimmungsschwankungen in den Griff zu bekommen. Sie leidet darunter - und ihr Mann, Pulitzer-Preisträger Michael Chabon, und ihre vier Kinder leiden mit ihr. Die 52-Jährige ist an einem Tiefpunkt angelangt, als sie eines Morgens ein kleines Päckchen von einem gewissen „Lewis Carroll“ aus dem Briefkasten zieht. Der Inhalt: eine kleine Ampulle mit flüssigem LSD. Verboten, gefährlich - und verführerisch.

Dreißig Tage macht Ayelet Waldman einen Selbstversuch. Können zwei Tropfen verdünntes LSD bei den Depressionen helfen? Wird ihr Leben dadurch leichter, glücklicher? Offen und unverkrampft führt sie Tagebuch, gibt Denkanstöße und setzt sich mit der Frage auseinander: Müssen wir offen sein für neue Wege, um uns selbst zu helfen?

»Wahnsinnig mutig.«

The New York Times

Aus dem Englischen von Stefanie Retterbush
Originaltitel: A Really Good Day
Originalverlag: Knopf
Hardcover mit Schutzumschlag, 384 Seiten, 12,5 x 20,0 cm
ISBN: 978-3-442-75768-8
Erschienen am  25. June 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Ein richtig guter Tag"

Die Bestie schläft
(1)

Andrea Noack

Die Bestie schläft

Molly & ich
(1)

Colin Butcher

Molly & ich

Bis der letzte Ton verklingt

Paul MacAlindin

Bis der letzte Ton verklingt

Mauern einreißen!

Anke Domscheit-Berg

Mauern einreißen!

Es reicht.
(3)

Gemma Hartley

Es reicht.

Mama, du bleibst bei mir
(1)

Ruth Schneeberger

Mama, du bleibst bei mir

Renegades
(4)

Barack Obama, Bruce Springsteen

Renegades

German Glück
(5)

Sabine Eichhorst

German Glück

Und trotzdem lebe ich weiter

Anja Wille

Und trotzdem lebe ich weiter

Kopf hoch, Deutschland!
(1)

Gabor Steingart

Kopf hoch, Deutschland!

Die Schwestern von Marzahn

Christiane Tramitz

Die Schwestern von Marzahn

BECOMING

Michelle Obama

BECOMING

Heimat

Nora Krug

Heimat

Mein Kalifat
(4)

Hasnain Kazim

Mein Kalifat

Das ist ja irre!
(1)

Henryk M. Broder

Das ist ja irre!

Vier Zeiten

Richard von Weizsäcker

Vier Zeiten

Den Ball weiterspielen

Tiffany Dufu

Den Ball weiterspielen

Schmerz

Sytze van der Zee

Schmerz

Hunger

Roxane Gay

Hunger

Sully

Chesley B. Sullenberger, Jeffrey Zaslow

Sully

Rezensionen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Ayelet Waldman wurde 1964 in Jerusalem geboren und wuchs in Kanada auf. Nach dem Jurastudium in Harvard arbeitete sie als Strafverteidigerin. Sie ist mit dem Schriftsteller und Pulitzerpreisträger Michael Chabon verheiratet und Mutter von vier Kindern. Mit dem Band »Böse Mütter« (2010) landete sie sofort auf der Bestsellerliste der New York Times. Zuletzt sind auf Deutsch erschienen: »Die späte Rache des Jake Wiseman« sowie »Olivenasche: Schriftstellerinnen und Schriftsteller berichten über die israelische Besatzung«. Ayelet Waldman lebt in Berkeley, Kalifornien.

Zur Autorin

Pressestimmen

»Ein brillantes, aufrichtiges und ehrliches Tagebuch.«

ELLE

»Schonungslos offen und unerwartet witzig.«

USA Today

»Eine fesselnde Kombination aus Forschung und Selbstfindung. Ayelet Waldman ist jene Sorte von mitfühlender, kluger Frau, mit der man am liebsten sofort losziehen möchte.«

Publishers‘ Weekly