Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Ellen Sandberg

Das Unrecht

Roman. Die Schatten unserer Vergangenheit. Die Abgründe einer Familie. Der große neue Roman von Bestsellerautorin Ellen Sandberg

Bestseller Platz 39
Spiegel Hardcover Belletristik

HardcoverNEU
22,00 [D] inkl. MwSt.
22,70 [A] | CHF 30,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Ein Verrat, der Leben zerstörte. Eine Lüge, die Jahrzehnte verborgen blieb.

Ellen Sandberg. Packender denn je.

Jedes Jahr, wenn der Herbst naht, wird Annett von einer inneren Unruhe erfasst. Dann macht sich die Narbe an ihrem Arm bemerkbar, dann werden die Erinnerungen an den Sommer 1988 und an die Clique von damals wach. Fünf Freunde, die sich blind vertrauten, bis einer von ihnen zum Verräter wurde.
Jetzt, Jahrzehnte später, begreift Annett, dass sie ihren inneren Frieden erst finden wird, wenn sie sich der Vergangenheit stellt. Kurz entschlossen fährt sie nach Wismar. Zurück an die Ostsee, in ihre alte Heimat. Doch je mehr sie dort über die Ereignisse jenes Sommers herausfindet, umso deutlicher wird: Sie hätte die Vergangenheit besser ruhen lassen, denn der Verrat von damals reißt ihr Leben erneut in einen Abgrund …

Ein großer Spannungsroman über eine ungesühnte Schuld und die Schatten der Vergangenheit, die eine Familie nach Jahrzehnten einholen.

»Ein Familienroman voller psychologischer Abgründe um Ereignisse aus der Vergangenheit.«

BILD der FRAU über »Die Schweigende« (09. December 2021)

ORIGINALAUSGABE
Hardcover mit Schutzumschlag, 416 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-328-60254-5
Erschienen am  26. October 2022
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Deutschland

Ähnliche Titel wie "Das Unrecht"

Die Mutter meiner Mutter

Sabine Rennefanz

Die Mutter meiner Mutter

Die Tochter des Kommunisten
(2)

Aroa Moreno Durán

Die Tochter des Kommunisten

Das saphirblaue Zimmer

Karen White, Beatriz Williams, Lauren Willig

Das saphirblaue Zimmer

Die Liebe zum Regen

Claire Hoffmann

Die Liebe zum Regen

Die Glasperlenmädchen

Lisa Wingate

Die Glasperlenmädchen

Straus Park
(6)

P. B. Gronda

Straus Park

Die Geschichte des Wassers

Maja Lunde

Die Geschichte des Wassers

Süßer die Herzen nie klingen
(9)

Debbie Macomber

Süßer die Herzen nie klingen

Träume aus Beton
(3)

Kiko Amat

Träume aus Beton

Das Geheimnis meiner Mutter
(2)

Clare Swatman

Das Geheimnis meiner Mutter

Palast der Miserablen
(3)

Abbas Khider

Palast der Miserablen

Das Geheimnis des Sturmhauses
(8)

Eve Chase

Das Geheimnis des Sturmhauses

Die Architekten

Stefan Heym

Die Architekten

Ahasver

Stefan Heym

Ahasver

Heimsuchung
(1)

Jenny Erpenbeck

Heimsuchung

Eine perfekte Familie

Liane Moriarty

Eine perfekte Familie

Die Magermilchbande

Frank Baer

Die Magermilchbande

Das Funkeln einer Winternacht

Karen Swan

Das Funkeln einer Winternacht

Die Winterfrauen
(3)

Tracy Buchanan

Die Winterfrauen

Ein schönes Leben

Martin Becker

Ein schönes Leben

Rezensionen

Packende Lesereise in die Abgründe der menschlichen Seele

Von: Patricia Nossol

05.12.2022

Die Romane von Ellen Sandberg gehören zu meinen persönlichen Lese-Highlights. Gespannt habe ich ihrem neuen Werk entgegengefiebert. Im Mittelpunkt der Geschichte, die sowohl in der Vergangenheit, als auch in der Gegenwart spielt, steht Annett. Sie ist seit fast 25 Jahre mit Volker verheiratet. Ihre beiden Kinder gehen bereits eigene Wege. Doch jedes Jahr im Herbst kämpft Annett mit den Erinnerungen an das Jahr 1988. Damals waren sie eine eingeschworene Gemeinschaft, fünf Freunde, die sich blind vertrauten, bis einer von ihnen zum Verräter wurde. Die Folgen dieses Verrats lasten schwer auf Annetts Seele. Wann wird sie endlich ihren Frieden finden? Sie glaubt, dass sie sich der Vergangenheit stellen muss und reist in ihre alte Heimat nach Wismar. Dort versucht sie mehr über die Ereignisse von damals herauszufinden. Ein fataler Fehler, der ihr gesamtes Leben verändern wird. Mit ihrem lebendigen und fesselnden Schreibstil katapultiert mich Ellen Sandberg mitten ins Geschehen. Die Spannung ist durchweg hoch. Es gelingt mir kaum, das Buch zwischendurch aus den Händen zu legen. In der Gegenwart kommt sowohl Annett, als auch ihr Mann Volker zu Wort. Sie schildern abwechselnd die Ereignisse aus ihrer Sicht. Beim Lesen hat man zunächst das Gefühl, in einem ganz normalen Ehealltag angekommen zu sein, in dem sich das Alltägliche eingeschlichen hat. Beide Partner versuchen mit der Situation auf ihre Weise klar zu kommen. Doch mit jeder gelesenen Seite wird deutlich, wie allgegenwärtig die Ereignisse von damals sind und wie sehr sie das Leben von Annett und Volker beeinflussen. Die beiden Charaktere sind beeindruckend dargestellt. Es ist erschreckend, wie sie sich im Laufe der Handlung verändern und ihr wahres „Ich“ offenbaren. Eine Familiengeschichte wird mehr und mehr zum nervenaufreibenden Krimi. Während des Lesens frage ich mich, wie die Geschichte ausgehen mag. Doch das Ende überrascht und lässt mich fassungslos und schockiert zurück. Der Handlungsstrang, der im Jahr 1988 spielt, wird für mein Empfinden in der einen oder anderen Szene überspitzt dargestellt. Ich bin ungefähr in Annetts Alter und habe die Verhältnisse in der DDR live erlebt. Betrachten wir diesen Aspekt als dichterischer Freiheit. „Das Unrecht“ ist eine packende und unterhaltsame Lesereise in die Abgründe der menschlichen Seele. Ellen Sandberg Romane beherrscht die Kunst des Schreibens. Alle ihre Romane sind zu empfehlen.

Lesen Sie weiter

Echt klasse mit zwei spannenden Zeitebenen

Von: Kathrin N.

28.11.2022

Annett und Volker – ein durchschnittliches Ehepaar mit zwei erwachsenen Kindern, Eigenheim und samstags wird der Wocheneinkauf erledigt. Sie ist ein wenig zurückhaltend und eine „aparte mollige Frau von einssechzig Größe“ - er ein Durchschnittstyp, groß, schlank mit kleinem Bauchansatz und Brille“... Ganz harmlos fängt der neuste Roman der Autorin Ellen Sandberg (welche unter ihrem bürgerlichen Namen Inge Löhnig Krimis schreibt), und doch steigert sich die Brisanz von Kapitel zu Kapitel. Wir erfahren immer mehr von der Vergangenheit der beiden – ihren Erlebnissen in der ehemaligen DDR und wie so manches Geschehnis sie heute noch verfolgt. Was damals galt: „glaube nicht, was du siehst“ - scheint heute ebenfalls zu gelten... auch wenn Annett das lange nicht wahrhaben will. Wow, als ich das Buch geschlossen habe, musste ich erst einmal tief durchatmen. Was für ein Feuerwerk! Gekonnt steigert die Schriftstellerin die Spannung, webt gerade so viel Informationen in den Handlungsstrang ein, daß man etwas zu ahnen scheint und doch nicht genug weiß, um hinter die Fassade der Alltäglichkeit zu kommen. Wirklich grandios! Die kriminalistischen Züge sind unverkennbar und dennoch handelt es sich bei „Das Unrecht“ um einen gesellschaftlichen Roman, der viel mit Liebe, Verrat, Zusammenhalt und Täuschung zu tun hat. Ellen Sandberg zieht mich mit ihrer anschaulichen Sprache so in den Bann der Protagonistin, daß ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte... Und nebenbei schafft sie es, geschichtliche Fakten so zu verpacken, daß man das Buch nicht gelangweilt weglegen möchte – Information & Spannung, das findet man hier auf jeden Fall! Für mich einer der besten Romane der Autorin, weil sie nicht nur die Vergangenheit packend darstellt, sondern auch in der Gegenwart eine so spannende Entwicklung vonstatten geht, daß ich gar nicht sagen könnte, welche Erzählebene mir besser gefällt. Das Unrecht – ein wirklich großartiger Roman zum Selbstlesen oder Verschenken - mit einem düster und geheimnisvoll gestalteten Cover... „denn der Verrat von damals reißt ihr Leben erneut in einen Abgrund“.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Ellen Sandberg arbeitete zunächst in der Werbebranche, ehe sie sich ganz dem Schreiben widmete – mit riesigem Erfolg: Ihre psychologischen Spannungs- und Familienromane, die immer monatelang auf der SPIEGEL-Bestsellerliste stehen, bewegen und begeistern zahllose Leserinnen und Leser – wie zuletzt »Das Erbe«, »Die Schweigende« und »Das Geheimnis«. Auch in ihrem aktuellen Roman »Das Unrecht« fesselt sie ihr Publikum wieder mit einer spannenden Geschichte um ein düsteres Kapitel unserer Vergangenheit. Unter ihrem bürgerlichen Namen Inge Löhnig veröffentlicht die Autorin sehr erfolgreich Kriminalromane.

Zur Autorin

Pressestimmen

»Meisterhafte Erzählkunst verbindet sich bei dieser Autorin mit psychologischer Spannung.«

Süddeutsche Zeitung (13. December 2021)

»Drei Schwestern, ein Mord und jede Menge Lügen. Die fein gezeichneten Figuren machen es schwer, das Buch aus der Hand zu legen.«

stern über »Der Verrat« (13. December 2021)

»Ein Buch, das Geschichte auf geradezu erschreckend spannende Weise lebendig werden lässt. Ein absolutes Muss.«

WDR5 über »Die Vergessenen« (13. December 2021)

»Mit ihrem fesselnden Roman schafft es Sandberg, dem Vergessen entgegen zu wirken. 500 Seiten, die berühren, überraschen und aufwühlen.«

Bayern 2 über »Die Vergessenen« (13. December 2021)

»Eine unglaubliche Geschichte von Schuld, Hass und einer unvorstellbaren Lebenslüge. Das Ganze ist absolut lesenswert. Die Idee ist einzigartig.«

hr1 buchtipp über »Der Verrat« (13. December 2021)

»Schuld, Rache oder Vergebung? Psychologisch tiefgründig, absolut lesenswert!«

Hamburger Morgenpost über »Der Verrat« (13. December 2021)

»Dieser super recherchierte München-Krimi erzählt leise und eindringlich von Recht und Gerechtigkeit. Packend, feinfühlig und sehr engagiert geschrieben.«

Für Sie über »Die Vergessenen« (13. December 2021)

»Packend geschrieben!«

Frau von heute über »Das Geheimnis« (13. December 2021)

»Bestsellerautorin Sandberg ›at her best‹: überraschende Wendungen, dennoch immer plausibel, spannend und clever bis zur letzten Seite.«

Die Presse am Sonntag über »Das Geheimnis« (13. December 2021)

»Dass die Autorin unter dem Namen Inge Löhnig Krimis schreibt, merkt man: Ihre Familiengeschichte ist ein hochspannender und dabei emotionaler Pageturner.«

GONG/HÖRZU über »Das Geheimnis« (13. December 2021)

»Die Autorin hat sich keinen leichten Stoff vorgenommen, daraus jedoch einen spannenden Roman gemacht, der eines der dunkelsten Kapitel der deutschen Geschichte beleuchtet.«

Bücher Magazin über »Das Erbe« (13. December 2021)

»Sandberg erzählt meisterhaft, wie Naziverbrechen nachwirken und wie Gier die Moral zerstört.«

Gong/Hörzu über »Das Erbe« (13. December 2021)

Weitere Bücher der Autorin