Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Aroa Moreno Durán

Die Tochter des Kommunisten

Roman

HardcoverNEU
22,00 [D] inkl. MwSt.
22,70 [A] | CHF 30,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Das Leben einer spanischen Emigrantenfamilie, die vor dem Franco-Regime geflohen ist und in Ostdeutschland Zuflucht gefunden hat.

Die literarische Entdeckung aus Spanien: In ihrem preisgekrönten Debüt erzählt Aroa Moreno Durán eine mitreißende Geschichte über Familiengeheimnisse, späte Geständnisse und den Preis der Freiheit. »Dieses Buch ist schlicht perfekt.« Almudena Grandes

Katia wächst in den 1950er-Jahren in Ostberlin im Schatten des Eisernen Vorhangs auf. Kurze Zeit später teilt die Mauer die Stadt. Für ihre Eltern, die vor dem faschistischen Franco-Regime und dem Bürgerkrieg in Spanien geflohen sind, steht die kommunistische Seite Deutschlands für alles, wofür sie in ihrer Heimat gekämpft und gelitten haben. Sie haben sich eingerichtet in der winzigen Wohnung, in der es im Winter kalt ist und nach Kohlsuppe riecht, auch wenn das Exil schmerzhafter ist, als sie sich eingestehen wollen. Katia kennt kein anderes Leben, bis eine zufällige Begegnung mit einem jungen Mann aus dem Westen ihre Neugierde auf den Rest der Welt weckt. Sie folgt ihm mit falschen Papieren, nichtsahnend, welches neue Leben sie erwartet und welchen Preis ihre Entscheidung fordert.


Aus dem Spanischen von Marianne Gareis
Originaltitel: La hija del comunista
Originalverlag: Editorial Caballo de Troya
Hardcover mit Schutzumschlag, 176 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-442-75904-0
Erschienen am  14. September 2022
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Die Tochter des Kommunisten"

Fräulein Wünsche und die Wunder ihrer Zeit

Juliane Michel

Fräulein Wünsche und die Wunder ihrer Zeit

Die Magermilchbande

Frank Baer

Die Magermilchbande

Das Mädchen im Strom
(1)

Sabine Bode

Das Mädchen im Strom

Das Mädchen mit dem Edelweiß

Jillian Cantor

Das Mädchen mit dem Edelweiß

Freie Liebe und andere Geschichten
(4)

Ali Smith

Freie Liebe und andere Geschichten

Dunkelgrün fast schwarz

Mareike Fallwickl

Dunkelgrün fast schwarz

Niemals ohne sie
(3)

Jocelyne Saucier

Niemals ohne sie

The Rose Gardener

Charlotte Link

The Rose Gardener

Das Geheimnis des Sturmhauses
(8)

Eve Chase

Das Geheimnis des Sturmhauses

Die Winterfrauen
(3)

Tracy Buchanan

Die Winterfrauen

Gelenke des Lichts

Emanuel Maeß

Gelenke des Lichts

Die Unsterblichen

Chloe Benjamin

Die Unsterblichen

Palast der Miserablen
(3)

Abbas Khider

Palast der Miserablen

Das Geheimnis meiner Mutter
(2)

Clare Swatman

Das Geheimnis meiner Mutter

Die geheimnisvollen Briefe der Margaret Small

Neil Alexander

Die geheimnisvollen Briefe der Margaret Small

Die Architekten

Stefan Heym

Die Architekten

Die Rückkehr
(6)

Hisham Matar

Die Rückkehr

Der Insulaner
(2)

Henning Boëtius

Der Insulaner

Für immer die Alpen

Benjamin Quaderer

Für immer die Alpen

Das Geheimnis meiner Schwestern

Eve Chase

Das Geheimnis meiner Schwestern

Rezensionen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Aroa Moreno Durán, 1981 in Madrid geboren, gilt als »große literarische Entdeckung« (El Cultural). »Die Tochter des Kommunisten« wurde als bester Debütroman des Jahres mit dem Premio del Ojo Crítico ausgezeichnet und erscheint in mehreren Sprachen. Davor veröffentlichte Aroa Moreno Durán zwei Künstlerbiografien über Frida Kahlo sowie über Federico García Lorca. Vor kurzem ist in Spanien ihr zweiter Roman erschienen - »La Bajamar« (Die Ebbe), der von drei Generationen von Frauen im Baskenland erzählt. Aroa Moreno Durán lebt in Madrid.

Zur Autorin

Marianne Gareis

Marianne Gareis wurde 1957 in Süddeutschland geboren. Sie studierte Lateinamerikanistik, Anglistik und Ethnologie an der Freien Universität Berlin und lebte anschließend mehrere Jahre in Portugal. Seit 1989 arbeitet sie als Übersetzerin, zunächst vor allem portugiesischer, seit einigen Jahren verstärkt brasilianischer Literatur. 2014 erhielt sie für ihre Übersetzung des brasilianischen Klassikers "Dom Casmurro" von Machado de Assis den renommierten Straelener Übersetzerpreis der Kunststiftung NRW. Marianne Gareis lebt in Berlin.

Zur Übersetzerin

Events

14. Okt. 2022

Lange Nacht der spanischen Literatur

19:30 Uhr | Köln | Lesungen
Aroa Moreno Durán
Die Tochter des Kommunisten

21. Okt. 2022

Lesung auf der Frankfurter Buchmesse

13:00 - 13:45 Uhr | Frankfurt | Lesungen
Aroa Moreno Durán
Die Tochter des Kommunisten

21. Okt. 2022

Aroa Moreno Durán zu Gast beim Literaturbahnhof

17:15 Uhr | Frankfurt am Main | Lesungen
Aroa Moreno Durán
Die Tochter des Kommunisten