Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Lydia Baumann, Lara Beer

Vater Unser

Wie unsere Väter zu Sorgenkindern wurden - zwei Töchter erzählen

Vater Unser
eBook epub
11,99 [D] inkl. MwSt.
11,99 [A] | CHF 17,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Wenn Töchter die Verantwortung für ihre Väter übernehmen müssen

»Jetzt reiß dich doch bitte mal zusammen, so geht das nicht!« So sprechen Eltern mit ihren Kindern – oder Töchter mit ihren Vätern. Zumindest dann, wenn Papa als Rentner anfängt, Marihuana anzubauen, keine Rechnungen mehr bezahlt oder von Interpol gesucht wird. Vater Unser handelt von zwei Männnern, die nach ihrem Leben als Arzt und Unternehmer nicht mehr allein zurechtkommen. Doch wie fühlt es sich an, plötzlich Mutter des eigenen Vaters zu sein? Davon erzählen die Autorinnen manchmal ungemein komisch, manchmal unfassbar traurig, aber immer liebevoll.

"Das geht unter die Haut, ist brilliant beschrieben und trotz des ernsten Themas äußerst amüsant. Sehr lesenswert, nicht nur für Väter und Töchter."

Hörzu (23. August 2013)

eBook epub (epub), 2 s/w Abbildungen
ISBN: 978-3-641-10807-6
Erschienen am  22. July 2013
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Vater Unser"

Sex und Lügen

Leïla Slimani

Sex und Lügen

Die Mutterglück-Lüge

Sarah Fischer

Die Mutterglück-Lüge

Die Frau in mir

Christian Seidel

Die Frau in mir

Der Held

Michael Klonovsky

Der Held

Männer wie wir
(1)

Maxim Leo, Jochen Gutsch

Männer wie wir

Adams Apfel und Evas Erbe
(1)

Axel Meyer

Adams Apfel und Evas Erbe

Das Schweigen der Männer

Dasa Szekely

Das Schweigen der Männer

Altern wie ein Gentleman

Sven Kuntze

Altern wie ein Gentleman

Wir Nachgeborenen

Anatol Regnier

Wir Nachgeborenen

Ohnekind

Benedikt Schwan

Ohnekind

Mutprobe
(1)

Bascha Mika

Mutprobe

Du sollst nicht lügen!

Jürgen Schmieder

Du sollst nicht lügen!

Ruth Bader Ginsburg

Ruth Bader Ginsburg

Ruth Bader Ginsburg

Autorität ist, wenn die Kinder durchgreifen

Peter Unfried

Autorität ist, wenn die Kinder durchgreifen

Hitlers willige Vollstrecker
(1)

Daniel Jonah Goldhagen

Hitlers willige Vollstrecker

Ein Mann ist keine Altersvorsorge - Warum finanzielle Unabhängigkeit für Frauen so wichtig ist
(3)

Helma Sick, Renate Schmidt

Ein Mann ist keine Altersvorsorge - Warum finanzielle Unabhängigkeit für Frauen so wichtig ist

Mein teures Studium

Laura D.

Mein teures Studium

Periode ist politisch

Franka Frei

Periode ist politisch

Die deutsche Seele

Thea Dorn, Richard Wagner

Die deutsche Seele

Das waren unsere 80er
(1)

Christoph Quarch, Evelin König

Das waren unsere 80er

Rezensionen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Lydia Baumann

Lydia Baumann, Jahrgang 1977, besuchte die Axel-Springer-Journalistenschule, war Reporterin für das Hamburger Abendblatt, schrieb für die BILD-Zeitung, Welt am Sonntag, Allegra und Maxi.

Zur Autorin

Lara Beer

Lara Beer, Jahrgang 1978, arbeitete als Redakteurin für Maxi und Grazia, schrieb außerdem für Food & Travel und Geo Special. Sie erhielt den Reportagepreis der Akademie für Publizistik.

Um ihren Vater zu schützen schreibt die Autorin unter Pseudonym.

Zur Autorin

Pressestimmen

"Wie ist das, wenn eine Tochter plötzlich ihren einst reichen, nun aber mittellosen Vater an die Hand nehmen muss? (...) Die Journalistin Lydia Baumann hat es erlebt und schildert es in einem berührenend Buch."

Hamburger Abendblatt (17. August 2013)

"Die Autorinnen haben ein trauriges und zugleich komisches Buch vorgelegt, eines, das nachdenklich macht, weil es ein Thema berührt, das irgendwann viele angeht."

Uni-Spiegel (14. October 2013)

"Ein spannendes Sachbuch, das sich liest wie ein tragikomischer Roman."

Grazia (25. July 2013)

"Ein berührendes, persönliches (und ja, auch witziges!) Buch über ein Thema, das in Zukunft immer mehr Töchter beschäftigen wird."

Hamburger Morgenpost (02. September 2013)

"Die Lebensgeschichte von Karl und Gert ist spannend und anrührend zugleich. Lesenswert!"

Gong (23. August 2013)

"Das Buch von Baumann und Beer kreist um ein dramatisches Zeitphänomen."

Welt am Sonntag (01. September 2013)

"Wichtig für Angehörige ist es auch, von den Erfahrungen anderer zu lernen. Dafür gibt es (...) tolle Bücher wie >>Vater unser<< - sehr lesenswert."

Funk Uhr (16. August 2013)

"In ihrem Buch 'Vater Unser' erzählen die Autorinnen ihre Geschichte, die sehr ans Herz geht."

Diva (01. September 2013)