Sie haben sich erfolgreich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

,

Das waren unsere 80er

Walkman, Dallas, Vokuhila. Bandsalat und Rudi Carrell. Eine nostalgische Sammlung von “Weißt-Du-noch-Anekdoten“

(1)
Paperback
10,00 [D] inkl. MwSt.
10,00 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Zurück in die 80er!

Knallbunte Kleidung, schrille Musik und voluminöse Frisuren – dieses Jahrzehnt vereint sie alle! Ein Buch, das die Zeitreise zurück in die 80er Jahre wagt, als Münztelefone und der berüchtigte „Bandsalat“ im Kassettendeck noch ganz alltäglich waren. Ein Muss für alle Babyboomer und Nostalgiefans, die sich gerne an die Ära Kohl erinnern. Mit einem charmanten "Lexikon für Nachgeborene", das längst ausgestorbene Begriffe erklärt.

Der Originaltitel "Das waren unsere 80er. Porträt einer unterschätzten Generation" erschien 2013 im Riemann Verlag.


Originaltitel: Wir Kinder der 80er
Originalverlag: Riemann
Paperback , Broschur, 256 Seiten, 19,0 x 22,8 cm
durchgehend farbige und s/w Abbildungen
ISBN: 978-3-8094-4011-6
Erschienen am  22. Oktober 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Christoph Quarch & Evelin König - Das Waren Unsere 80er

Von: SocMag Society Magazine Book Corner

26.07.2020

Die achtziger Jahre waren schon ein besonderes Musik-Jahrzehnt und brachte auch so allerhand Musik, Filme und Erfindungen mit sich, an die so mancher heute freudig zurückdenkt. Viele unserer Leser sind vermutlich in den achtziger Jahren aufgewachsen oder zumindest geboren. Vor rund zwei Jahren ist durch den Bassermann Verlag jenes Buch erschienen in welchem die ganz besonderen Highlights dieses Jahrzehnts unter dem Titel „Das Waren Unsere 80er“ von Christoph Quarch und Evelin König zusammengefasst wurden. Zwar zählen wir selbst nicht zu den Zeitzeugen dieses Jahrzehnts, jedoch haben wir aus diesem Jahrzehnt dennoch eine Menge mitgenommen was uns auch in den neunziger Jahren immer noch begleitet hat. Vor kurzem hat uns ein Exemplar dieses Buchs erreicht, in welches wir natürlich liebend gern vorab für euch hineingesehen haben um zum einen auf schöne Erinnerungen zurückzublicken und zum anderen um euch einen Einblick in dieses Buch geben zu können. Zu den angesagtesten Trends der achtziger Jahre gehörten unter anderem schrille Outfits, Jogging-Anzüge und volumenhaltige Frisuren. Der Vokuhila-Schnitt, bei welchem die Haarpracht vorne Kurz und hinten lang gehalten wurde stand hier bei Männern im Mittelpunkt. Walkmans und Musikkassetten waren neben den guten alten Vinyls immer noch Hauptbestandteil der dafür eigens vorgesehenen Musikfachläden und wurden erst gegen Mitte dieses Jahrzehnts nach und nach von der CD abgelöst. Auch das Heimkino wurde immer noch durch schwere Röhren-Fernseher sowie den VHS-Videokassetten betrieben, die im vergleich zu den heutigen Medien vor allem nach dem Öfteren Abspielen an Qualität verloren. Beliebte Eissorten, Milchprodukte oder auch Naschereien fehlen heutzutage einigen sehr. Handys, Internet oder Smartphones kannte man zur damaligen Zeit noch nicht und so musste man sich mit seinen liebsten entweder über das Festnetz zuhause oder die nächstgelegene Münz-Telefonzelle unterhalten oder verabreden. Die achtziger sind bis heute unter anderem für zahlreiche musikalische Hits bekannt, die bis heute von diversen Radiostationen auf und abgespielt werden und welche wir natürlich nicht missen möchten. SEGA und Nintendo revolutionierten den heimischen Elektrofachmarkt. Fortan war es möglich fortgeschrittene Videospiele wie Sonic, Super Mario, Donkey Kong, Tetris und Co nicht nur in Spielhallen, sondern auch bequem von zu Hause aus zu spielen. Ebenso festgehalten in diesem Buch wurden diverse geschichtliche und politische Ereignisse die sich vor allem innerhalb Deutschlands zugetragen haben. Schade finden wir ein wenig, dass sich dieses Buch tatsächlich in erster Linie auf Produkte und Ereignisse aus Deutschland bezieht und die Schweiz sowie Österreich dabei außen vorgelassen wird. Hier wäre es sehr wünschenswert ein Buch zu kreieren, welches zumindest die gesamte deutschsprachige Region berücksichtigt. Optisch bieten sich einem hierin sehr schöne Abbildungen, die tatsächlich so manche Erinnerungen hervorrufen. Für unseren Geschmack jedoch hätten es hier durchaus mehr aufnahmen werden können. Auf insgesamt zweihundertsechsundfünfzig Seiten bietet sich einem hier dennoch ein sehr liebevoll zusammengetragener Einblick in ein ganz besonderes Jahrzehnt, in welchem die Mode, die Technik sowie auch die Film- und Musikbranche auf dem Vormarsch waren. Für alle Zeitzeugen bietet dieses Buch eine sehr schöne Zusammenfassung. Für alle danach geborenen ein sehr umfangreiches Lexikon zum Nachschlagen. Von uns erhält das Buch „Das waren unsere 80er“ von Christoph Quarch und Evelin König insgesamt siebeneinhalb unserer möglichen zehn Bewertungspunkte, sodass wir euch dieses doch sehr empfehlen können.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Christoph Quarch, geb. 1964, ist freier Philosoph, Autor, Publizist und Keynote-Speaker im In- und Ausland. Er veranstaltet Reisen und Seminare zu den Themen Lebenskunst und angewandter Philosophie.

Zur Autor*innenseite

Evelin König

Evelin König, geboren 1966, studierte Kulturwissenschaften, Germanistik und Kunstgeschichte. Sie arbeitet als Reporterin und Moderatorin für diverse Fernsehformate beim SWR und in der ARD. So moderiert sie seit 1998 das ARD-Buffet und tritt regelmäßig in der Sendung Kochkunst mit Klink auf. Evelin König lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Söhnen in Baden-Baden.

Zur Autor*innenseite

Weitere Bücher der Autoren