Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Marcus Weber, Judith Weber

Phantastisch physikalisch

Warum Physik manchmal nerven kann, aber immer großartig ist – und einfach alles um uns herum erklärt

eBook epub
11,99 [D] inkl. MwSt.
11,99 [A] | CHF 14,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Alles physikalisch!

Wissen Sie, warum wir beim Fahrradfahren immer Gegenwind haben und was wir dagegen tun können? Wieso die Kavitation Schiffe bremst, uns aber hilft, Gurkengläser zu öffnen? Wie man die Kondensation austrickst und beschlagene Brillen verhindert? Ob Schwerkraft, Reibung oder Treibhauseffekt – physikalische Prinzipien machen unser ganzes Leben aus, ob uns das gefällt oder nicht. Judith und Marcus Weber erzählen humorvoll von Momenten, wo die Physik richtig nervt – und von solchen, wo sie hilft. Und sie verraten, wie wir es schaffen, uns physikalische Effekte zunutze zu machen. Denn mit den richtigen Tricks arbeitet die Physik für uns statt gegen uns – und der Gegenwind ist plötzlich gar nicht mehr so nervig.

Marcus Weber tritt regelmäßig als Physikexperte in der ARD-Quizshow »Wer weiß denn sowas XXL« auf


eBook epub (epub), 33 s/w Abbildungen
ISBN: 978-3-641-26743-8
Erschienen am  11. October 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Wie ein gutes Gespräch mit kenntnissreichen Freunden

Von: Katharina

22.11.2021

"Phantastisch physikalisch" von Marcus und Judith Weber ist das richtige Buch, um sich mit einem guten Getränk zurückzulegen und sich auf ein bzw. mehrere erkenntnisreiche Abende zu freuen. Beim Lesen fühlte ich mich an gute Gespräche mit Menschen erinnert, die ihre Passion gefunden haben und einen an ihren Erkenntnissen und Wissen teilhaben lassen. Marcus und Judith Weber benutzen im Buch die förmliche Anrede "Sie", Ihr Schreibstil ist gegenüber dem Leser aber dennoch auf Augenhöhe. Dabei lassen die beiden einen in Ihren Alltag blicken und schlagen durch Beispiele, die jeder kennt, aber nicht jeder erklären kann, physikalische Brücken zum Alltag. Gleich zu Beginn befassen sich die beiden mit dem Thema, wie man einen Grill bzw. einen Fettbrand löschen kann, ohne sich zu verletzen. Die Themen des Buches decken weitere grundsätzliche physikalische Effekte ab, die einem im Alltag mehrfach entgegenkommen, wenn man sie denn erkennt. Nach dem Lesen dieses Buch steigen die Chancen sehr, auch wenn die Schulzeit schon etwas länger ist. Allerdings schaffen Judith und Marcus Weber etwas, was nicht jeder meiner Physiklehrer zu schaffen vermochte: Neugier zu wecken. Das gelingt Ihnen mit ihren gut verständlichen Erklärungen der physikalischen Gegebenheiten und viel alltäglichen Beispielen neben dem ein oder anderem gut erläuterten Experiment. Dabei kommt zwar nicht jedes Thema ganz ohne Berechnungen aus, die Theorie wird dabei aber anstatt trocken, unterhaltsam und anekdotisch erläutert. Die Themen untergliedern sich in Abschnitte, die gut "verdaulich" sind und einen zum Ausprobieren und Entdecken motivieren. So ertappte ich mich bei der Fahrt auf freier Strecke bei der Überlegung auszuprobieren, wie sich die perfekte Sitzhaltung auf dem Fahrrad anfühlt in Bezug auf den Widerstand des Gegenwindes oder dabei, wie ich morgens versuchte, mein Teesieb zum Singen zu bringen. Können Sie Ihr Teesieb zum Singen bringen? Wissen Sie, wie Sie auf dem Fahrrad am wenigsten gegen den Wind ankämpfen müssen oder warum Sie quasi chancenlos gegen Eisbildung in Ihrem Gefrierschrank sind, wenn dieser in der Küche steht? Unter welchen Umständen Regen eine Brücke zum Schwingen bringen kann und wie man Frischluft-Freunde und T-Shirt-Träger auch im Winter glücklich machen kann? All das und noch vieles mehr erfährt und lernt man in diesem Buch. Beim Lesen werden Sie selber zum "Klugschnacker" und können zukünftig z. B. auch ihren Kindern, Freunden und Bekannten einfach verständlich und aus dem Stegreif erklären, "warum Physik manchmal nerven kann, aber immer großartig ist – und einfach alles um uns herum erklärt". In diesem Sinne wünsche ich Ihnen eine phantastisch physikalische Zeit mit diesem Buch und möchte mich ganz herzlich für die Möglichkeit bedanken, dieses Buch zu Rezensionszwecken lesen zu dürfen. Es hat mir viel Freude bereitet, meinen Alltag um einige Erkenntnisse bereichert und uns die Augen geöffnet für die kleinen und die größeren physikalischen Umstände um uns herum.

Lesen Sie weiter

Hat mich überzeugt

Von: Bine

08.11.2021

Für Physik habe ich mich nie großartig interessiert. Meine Lehrer hatten sicherlich auch großen Einfluss. Dieses Buch nimmt jeden mit und das beste es werden Alltagsthemen erklärt. Es war einfach unglaublich, mein Mann war über mein neu gewonnenes Wissen sehr verblüfft. Leider werden in der ebook Version die Klugscheißer-Tipps nicht vollständig angezeigt.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Marcus Weber ist Diplom-Physiker. Mit seiner Firma »Physikanten & Co.« konzipiert er Wissenschaftsshows mit spektakulären Experimenten. Er arbeitete u.a. schon für »Frag doch mal die Maus«, »Die beste Klasse Deutschlands«, den »ZDF-Fernsehgarten« und »Galileo«. Aktuell steht Marcus Weber regelmäßig für die Sendung »Wer weiß denn sowas? XXL« vor der Kamera. Wenn er sich mal über die Physik ärgert, dann meist über die mangelnde Elastizität seiner Augen – und die Notwendigkeit, eine Lesebrille zu tragen.

Zur Autor*innenseite

Judith Weber ist Diplom-Journalistin. Sie arbeitete u.a. als Redakteurin bei der »taz« und als Chefredakteurin von »chrismon plus rheinland«. Aktuell ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Journalistik der TU Dortmund und schreibt Bücher für Erwachsene und Kinder, meist zu wissenschaftlichen Themen. Auf ihrer Liste der nervigsten physikalischen Phänomene ganz vorn: auf jeden Fall der Gegenwind beim Radfahren!

Zur Autor*innenseite

Weitere E-Books der Autoren