Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Gary Shteyngart

Landpartie

Roman. Der große neue Roman des gefeierten Autors

eBook epubNEU
16,99 [D] inkl. MwSt.
16,99 [A] | CHF 21,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Ein Haus auf dem Land, acht Freunde, vier Romanzen – und sechs Monate in Isolation: Der gefeierte Autor Gary Shteyngart meldet sich zurück mit einem großen Amerika-Roman über unsere Zeit

Es ist März 2020, und eine uns wohlvertraute Katastrophe zieht am Horizont auf. In einem idyllischen Landhaus außerhalb von New York versammelt der russischstämmige Schriftsteller Sasha Senderovsky eine illustre Gruppe alter Freunde und loser Bekanntschaften, um die Pandemie bei gutem Essen und anregenden Gesprächen auszusitzen. Über die nächsten Monate wachsen neue Freund- und Liebschaften, während sich längst vergessen geglaubte Kränkungen mit frischer Kraft manifestieren. Doch mit der Ankunft eines mythenumwobenen Hollywoodstars gerät das mühsam konstruierte Gleichgewicht dieser Wahlfamilie gefährlich ins Wanken ...

Eine ungemein zeitgenössische Geschichte, erzählt mit der Haltung eines großen Romanciers: Shteyngart dokumentiert die singuläre Gefühls- und Erlebniswelt des Jahres 2020 und verpackt sie in einen süffig-intelligenten Roman, der Erinnerungen an Boccaccios »Dekameron« und die großen Klassiker der russischen Literatur durchscheinen lässt – versetzt ins Amerika der Gegenwart.

»Gary Shteyngarts Romane sind amerikanisches Kulturgut. Er hat schon immer mit Humor und Herz geschrieben, aber nie so sehr wie hier. Wenn Sie dieses Buch in der Öffentlichkeit lesen, seien Sie bloß vorsichtig: Es kann sein, dass sie laut loslachen müssen – oder dass Ihnen die Tränen kommen.« Jonathan Safran Foer

»Die Idee ist schlicht und großartig zugleich. ... Ein leichter, pointenreicher, ziemlich burlesker Roman, den man so schnell unterschätzen kann.«

DIE ZEIT, Adam Soboczynski (09. June 2022)

Aus dem Amerikanischen von Nikolaus Stingl
Originaltitel: Our Country Friends
Originalverlag: Penguin Random House, New York 2021
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-28988-1
Erschienen am  23. May 2022
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Zeitverschwendung - leider

Von: Sabine

23.06.2022

Die Idee, während der Pandemie 7 Erwachsene und ein (komisches Kind) miteinander in der Pampa zu isolieren, ist ja nicht schlecht. Auch die daraus entstehenden Probleme sind nachvollziehbar. Stellenweise hat mich der Text auch unterhalten und amüsiert. Schwieriger waren die Zeit- und Personensprünge auf die Reihe zu bekommen. Mir war das ganze Buch zu langatmig, hätte stellenweise auch in gekürzter Form funktioniert. Wenn ich das Buch nicht als Testleser erhalten hätte, so häte ich es nicht zu Ende gelesen. Und das passiert mir selten.

Lesen Sie weiter

Sehr seltsame Gesellschaft...

Von: jjs_welt

14.06.2022

Ich muss sagen, ich konnte leider keinen Zugang zur Geschichte finden. Der Roman handelt vom Anfang der Corona Zeit. Eine Gruppe teilweise exzentrischer "Freunde" findet sich zusammen und wird die meiste Zeit zusammen in eigens gewählter Quarantäne verbringen. Dabei kommen bei den verschiedenen Charakteren Erinnerungen hoch und sie werden mit ihren eigenen "Quirks" konfrontiert als auch mit denen der anderen Anwesenden. Es geschieht Seltsames, das ich beim besten Willen nicht nachvollziehen konnte. Der Autor hüpft beim Erzählen dabei von Person zu Person, sodass ich auch ehrlich gesagt manchmal nicht mehr wusste, wer jetzt wer war und welche Motivation hinter den Handlungen der einzelnen Personen stand. Ich empfand das Buch teilweise etwas als "Fleißarbeit" und habe mich schlussendlich bis zum Ende durchgekämpft. Aber für mich hat der Roman keinen Mehrwert geboten. Es gab vereinzelte Stellen, die ich interessant fand und Charaktere, deren Motive mich mehr interessierten, deshalb sind es für mich noch 2 Sterne, die ich vergebe.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Gary Shteyngart

Gary Shteyngart wurde 1972 als Sohn jüdischer Eltern in Leningrad, dem heutigen St. Petersburg, geboren und kam im Alter von sieben Jahren in die USA. Er legte 2002 mit »Handbuch für den russischen Debütanten« seinen Erstling vor, ein New-York-Times-Bestseller, der u.a. mit dem National Jewish Book Award for Fiction geehrt wurde. Es folgten die vielfach ausgezeichneten Erfolgsromane »Absurdistan« und »Super Sad True Love Story« sowie zuletzt sein autobiografisches Buch »Kleiner Versager«. »Willkommen in Lake Success« ist der vierte Roman des New Yorker Kultautors, er wurde mehrfach zu einem der besten Bücher des Jahres 2018 gekürt und wird von HBO als Serie mit Jake Gyllenhaal in der Hauptrolle verfilmt.

Zur Autor*innenseite

Pressestimmen

»Der große Satiriker der amerikanischen Literatur arbeitet auch hier mit den Mitteln des Humors und der Zuspitzung. Er entlarvt zeitgenössische Gesellschaftsbilder und spart nicht an Selbstironie. … Shteyngart erzählt dieses Kammerspiel in der Façon eines russischen Romans mit einer großen Lust am Fabulieren und Übertreiben.«

»Ganz schlechte Idee, ganz großes Buch: Der Amerikaner Gary Shteyngart hat einen Corona-Roman geschrieben. gut möglich, dass Gary Shteyngarts ›Landpartie‹ in – sagen wir – zwanzig Jahren in Ausgaben erscheint, die sämtliche Corona-Anspielungen erklären. Lesen wird man das dicke Buch dann als meisterhaften Gesellschaftsroman…«

»Sinnlich, geistreich und voll scharfsinniger Ironie.«

stern (09. June 2022)

»Sein Erfolg beruht auf seiner Begabung für Selbstironie, Sprachwitz und hintergründigen Humor und seiner Lust an barocker Groteske, an aberwitziger Farce und melancholischer Selbstverspottung. Seine Bücher sind abenteuerliche Schelmenromane und Globalisierungsgrotesken...«

Radio Bremen, Sigrid Löffler (05. June 2022)

»Immer besticht er durch seinen eleganten, ironischen, metaphernreichen Stil. ... grandios formuliert und von Nikolaus Stingl aus dem Amerikanischen genial ins Deutsche übersetzt. ... [Shteyngart] scheibt in einem so sinnlichen, ironischen, pointen- wie geistreichen Stil, in dem sich das liberale Amerika im besten Sinne selbstbehauptet.«

»Gary Shteyngart erzählt in ›Landpartie‹ mit eindrucksvoll leichter Hand von den Dämonen, die das nicht gelebte Leben schickt.«

»›Landpartie‹ kommt auf 480 Seiten Länge, die aber keine Längen haben. Weil Shteyngart … als sensibler Satiriker seine Figuren zwar zwickt, aber nicht verrät, und so alles aus ihnen herausholt. Weil … die Dialoge so schnittig-scharf sind, dass sie nach einer Verfilmung als Mini-Sitcom schreien.«

»Der begnadete Spötter nimmt sich die Pandemie vor.«

FOCUS (21. May 2022)

»Ein sehr bunter, sehr reicher, sehr üppiger Roman mit sehr viel komischen Szenen.«

rbb kultur, Jörg Magenau (19. May 2022)

»Ein Vergnügen!«

HÖRZU / GONG (10. June 2022)

»Ein so herzergreifender wie – im wahrsten Sinn des Wortes – furchtbar komischer Roman.«

Die Rheinpfalz, Gabriele Weingartner (28. May 2022)

»Mit Gary Shteyngarts ›Landpartie‹ verdanken wir der Pandemie aber immerhin auch einen satirisch klugen, vergnüglich bösen Beitrag dazu, warum es Gründe gibt, sich zu fürchten. ... Das Vergnügen, das zu lesen, verdankt sich nicht allein dem Reichtum an Ideen und Anspielungen, sondern auch der Übersetzung von Nikolaus Stingl.«

Buchkultur (A) (01. June 2022)

»Dieser Roman verkörpert all das Gute, Wahre und Schöne der Literatur.«

New York Times (27. October 2021)

»Gary Shteyngarts Romane sind amerikanisches Kulturgut. Er hat schon immer mit Humor und Herz geschrieben, aber nie so sehr wie hier. Wenn Sie dieses Buch in der Öffentlichkeit lesen, seien Sie bloß vorsichtig: Es kann sein, dass Sie laut loslachen müssen – oder dass Ihnen die Tränen kommen.«

Jonathan Safran Foer (21. July 2021)

»Vor globalen Katastrophen kann man sich verstecken, aber vor privaten nicht. Gary Shteyngarts bewegendster Roman – Tschechow und Boccaccio ins Amerika des Pandemiejahres 2020 versetzt – ist eine mächtige Fabel für unsere gebrochene Zeit.«

Salman Rushdie (21. July 2021)

»Einen relevanteren Roman für unsere Zeit kann es nicht geben. Um es ganz klar zu sagen: Dies ist ein Meisterwerk.«

Andrew Sean Greer, Pulitzer-Preisträger (21. July 2021)

Weitere E-Books des Autors