Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Die Telefonistin – Mrs. Dalton hört mit

Roman

eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
9,99 [A] | CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

USA 1950: Eine Kleinstadt, eine neugierige Telefonistin und ein unerhörtes Gerücht, das ihre ganze Welt verändert

Niemand kennt die Einwohner einer beschaulichen Kleinstadt in Ohio so gut wie Telefonistin Vivian Dalton. Sie verbindet Telefonleitungen und Leben. Zuhören darf sie zwar streng genommen nicht, doch sie tut es trotzdem. Eines Nachts belauscht sie ein Gespräch und erfährt, dass ihr Mann angeblich mit einer weiteren Frau verheiratet sein soll. Empört will Vivian beweisen, dass an diesem Gerücht nichts dran ist – das wäre ja ein Skandal! Schon bald merkt sie aber, dass in einer Kleinstadt immer ein Geheimnis zum nächsten führt …


Aus dem Amerikanischen von Janine Malz
Originaltitel: The Operator
Originalverlag: William Morrow
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-24975-5
Erschienen am  11. Mai 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Schöner Anfang aber...

Von: Ano

08.01.2021

Die Telefonistin Vivian Dalton belauscht eines Nachts ein Gespräch und erfährt, dass ihr Mann angeblich mit einer weiteren Frau verheiratet sein soll. Aufgrund des Klapptextes erwartete ich eine amüsante 50ger Jahre Komödie mit typischen Geheimnissen einer amerikanischen Kleinstadt. Was in der Leseprobe noch amüsant war wurde jedoch mit jeder Seite nerviger. Klischees schön und gut aber hier ist es sehr überspitzt. Viel Klatsch und Tratsch manche Frauen tuen einem richtig leid!! Sie hat Komplexe, aufgrund ihrer unzureichenden Bildung, die immer und immer wieder erwähnt werden. Vivian Dalton ist, aufgrund ihres missgünstigen und oberflächlichen Verhaltens einer gelangweilten und kleinbürgerlichen Hausfrau und Klatschtante, einach nur unsympathisch und nervig. Für mich war das Buch langweilig und nervig.

Lesen Sie weiter

Okay für zwischendurch

Von: S.

27.07.2020

Vivian Dalton, verheiratet lebt in einer beschaulichen Kleinstadt und arbeitet als Telefonistin. Dabei belauscht sie unerlaubt Gespräche und erfährt zu ihrem Entsetzen, dass ..... Auf den Roman hatte ich mich gefreut, jedoch finde ich die Geschichte etwas langatmig und teilweise langweilig. Für zwischendurch zu lesen, ist es aber ok. Der Schluss ist doch etwas überraschend und lässt einen schmunzeln. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und beschreibt die Personen ganz gut.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Gretchen Berg wurde an der Ostküste der USA geboren und wuchs im Mittleren Westen auf. Sie lehrte Englisch in Südkorea und im Nordirak und bereiste alle sieben Kontinente. Heute lebt sie in Chicago, Illinois. Ihr Debutroman »Die Telefonistin. Mrs. Dalton hört mit« ist inspiriert von der Geschichte ihrer Großmutter, die in den 1950er-Jahren in einer Telefonvermittlung arbeitete.

Zur Autor*innenseite