Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Gayle Forman

Wenn ich bleibe

Roman

Taschenbuch
9,99 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Für alle, die "Ein ganzes halbes Jahr" von Jojo Moyes geliebt haben

Mia muss sich entscheiden: Soll sie bei ihrem Freund Adam und ihrer Familie bleiben – oder ihrer großen Liebe zur klassischen Musik folgen und mit ihrem Cello nach New York gehen? Was, wenn sie Adam dadurch verliert? Und dann ist von einer Sekunde auf die andere nichts mehr, wie es war: Auf eisglatter Fahrbahn rast ein Lkw in das Auto, in dem Mia sitzt. Mit ihrer Familie. Sie verliert alles und steht schließlich vor der einzigen Entscheidung des Lebens: Bleiben oder gehen? Lieben oder sterben?


Aus dem Amerikanischen von Alexandra Ernst
Originaltitel: If I stay
Originalverlag: Dutton, New York 2009
Taschenbuch, Broschur, 304 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-442-38404-4
Erschienen am  18. August 2014
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Wenn ich bleibe"

Umweg nach Hause
(6)

Jonathan Evison

Umweg nach Hause

Interview mit einem Vampir

Anne Rice

Interview mit einem Vampir

Mittelgroßes Superglück

Marian Keyes

Mittelgroßes Superglück

Wir beide, irgendwann

Jay Asher, Carolyn Mackler

Wir beide, irgendwann

Im Sturm des Lebens
(4)

Nora Roberts

Im Sturm des Lebens

Falling - Ich kann dich nicht vergessen

Estelle Maskame

Falling - Ich kann dich nicht vergessen

Servus heißt vergiss mich nicht

Angelika Schwarzhuber

Servus heißt vergiss mich nicht

Das Geheimnis des Schneemädchens

Marc Levy

Das Geheimnis des Schneemädchens

Eine Insel zum Verlieben
(8)

Karen Swan

Eine Insel zum Verlieben

Die hundert Jahre von Lenni und Margot

Marianne Cronin

Die hundert Jahre von Lenni und Margot

Die Geschichte des Regens
(8)

Niall Williams

Die Geschichte des Regens

Zweimal im Leben

Clare Empson

Zweimal im Leben

Acht Berge

Paolo Cognetti

Acht Berge

Als unsere Herzen fliegen lernten

Iona Grey

Als unsere Herzen fliegen lernten

Süßer die Herzen nie klingen

Debbie Macomber

Süßer die Herzen nie klingen

Der Zug der Waisen

Christina Baker Kline

Der Zug der Waisen

Ketchuprote Wolken
(2)

Annabel Pitcher

Ketchuprote Wolken

Erinnerung des Herzens
(4)

Nora Roberts

Erinnerung des Herzens

Umgarnt

Kate Jacobs

Umgarnt

Rezensionen

Eine berührende Geschichte über den Tod und das Leben!

Von: Bücherhausen

15.06.2022

Wie entscheidet man sich, wenn man so gut wie alles Lebenswerte verloren hat? Kämpft man sich zurück ins Leben oder überlässt man sich dem Tod? In "If I stay" von Gayle Forman geht es genau darum. Mia hatte mit ihrer Familie einen schweren Autounfall. Während sie die Geschehnisse daraufhin von außen betrachtet und erfährt, was mit ihrer Familie passiert ist, muss sie sich entscheiden. Soll sie leben oder soll sie sterben? Eine schwere Entscheidung, die sie ihr bisheriges Leben überdenken lässt. Die Autorin: Gayle Forman (geboren 1971) arbeitete als Journalistin beim „Seventeen Magazine“ und arbeitete für weitere große Zeitschriften wie „Cosmopolitan“, „Glamour“ und „Elle“. Inzwischen ist sie hauptsächlich als Autorin tätig und verfasste etliche Bestseller, unter anderem "Just One Day", "Just One Year", "Just One Night", "If I Stay" sowie "Where She Went". Sie lebt mit ihrer Familie in Brooklyn, New York. Kritik und Fazit: Das Cover der englischen Originalausgabe gefällt mir definitiv besser, als das der deutschen. Denn hier wird die Tragik und die Zerrissenheit der Protagonistin Mia wesentlich deutlicher und greifbarer, während das deutsche Cover fast schon harmonisch und romantisch daher kommt. Ich habe das Buch im englischen Original gelesen, weshalb ich nichts zu der deutschen Übersetzung sagen kann. Das Original hat mich allerdings sehr berühren können. Es las sich flüssig sowie gut verständlich und ich konnte Mia stets problemlos folgen. Im Anhang dieser englischen Ausgabe befinden sich außerdem noch Diskussionsanregungen, Bonusmaterial und ein Interview mit der Autorin. Auch eine Leseprobe für den Folgeband Where she went ist dort zu finden. Man sagt ja, dass nach dem Tod das Leben eines jeden Menschen in schneller Folge an einem vorbeizieht. Ähnlich geht es Mia, die nach einem schweren Autounfall um ihr Leben kämpft und gleichzeitig hadert, ob sie dieses Leben weiterführen möchte, nachdem sie durch den Unfall so viel verloren hat. Sie betrachtet also von außen die Geschehnisse um ihren Unfall und die Rettungsversuche der Ärzte betrachtet. Während sie die Verwandten, Freunde und ihren festen Freund dabei beobachtet, wie sie versuchen mit dem drohenden Verlust umzugehen, gibt es immer wieder Episoden aus Mias Vergangenheit, die mit den aktuellen Geschehnissen in irgend einer Weise in Verbindung stehen. Ihr Leben zieht also tatsächlich an ihr vorbei, während sie sich die entscheidende Frage stellt. Soll sie kämpfen und leben oder soll sie aufgeben und sterben? "If I stay" ist ein äußerst berührender Roman, der mich mitten ins Herz getroffen hat. Ein Tag in Mias Leben wird beschrieben, und dabei so viel mehr erzählt. Ihre Beziehung zu ihrer Familie, die Liebe zu ihrem Freund Adam, die Hingabe zur Musik, all das findet seinen Platz in dieser Geschichte. Ich möchte definitiv noch den Folgeband "Where she went" lesen, da ich wissen möchte, wie es mit Mia und Adam weitergeht.

Lesen Sie weiter

So traurig und doch so schön

Von: sabines_lesewelt

01.07.2019

Meinung Ich bin eigentlich kein Fan von traurigen Büchern. Aber dann muss ich gestehen, habe ich zuerst den Film zum Buch gesehen und bin so drauf gekommen, dass es ein Buch gibt und sogar einen zweiten Teil. Aus diesem Grund sitze ich jetzt gerade am Lap Top und schreibe diese Rezi. Ich muss sagen, dass der Film und das Buch wirklich ähnlich sind, auch wenn es im Film mehr um Mia und Adam geht (Was mir besser gefallen hat). Aber ich will jetzt keine Bewertung zur Umsetzung zum Film geben oder Vergleiche nennen. Hier geht es ums Buch. Die Autorin hat einen guten, flüssigen Schreibstil. Man merkt, wie sehr Mia an ihren Eltern hängt, aber auch an Adam. Auch ich finde, dass die Liebe zwischen den Beiden nicht wirklich rüber kommt. Auch die Kussszenen werden nicht wirklich wie soll ich es sagen, romantisch, mitreißend geschrieben. Versteht ihr was ich meine? Es kommt kaum Liebe durch. Ich finde es teilweise verwirrend, da die Autorin von der Gegenwart, die im Spital abspielt in die Vergangenheit für Flashbacks schlüpft. Aber man gewöhnt sich schnell daran. Die ganze Handlung ist eigentlich so traurig, da man weiß, falls sie aufwacht, als Waise dasteht. Im Buch erfährt man viel über die Vergangenheit ihrer Eltern und deren Freunde. Aber auch über Mia erfährt man viel, wie sehr sie die Musik vergöttert und auch teilweise viel an sich selber zweifelt. Und Adam ist ein Rockmusiker, der sich in ein Cellistin verliebt. Das Ende ist ein großer Kliffhänger, mal sehen wie der zweite Teil ist. Ich muss zugeben, beim Film habe ich dauergeheilt und bei solchen Büchern bin ich verdammt nahe am Wasser gebaut. Trotzdem war ich kaum den Tränen nahe. Wahrscheinlich, weil ich den Film schon gesehen habe. Deswegen als Tipp, zuerst Buch lesen, dann erst den Film sehen. Macht nicht den selben Fehler wie ich. Cover Das Cover ist ganz nett, ein bisschen zu grün, aber ich finde irgendwie passt irgendwie ganz gut zur Handlung. Aber das f das matte Papier finde ich nicht sonderlich schön und passend. Fazit Zuerst das Buch lesen, bevor ihr den Film seht. Sonst ist die Spannung weg. Eine unfassbar traurige Handlung, wo man merkt, wie schnell sich das Leben ändern kann. Von einer Sekunde auf die andere und man kann es nicht vorausplanen.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Gayle Forman arbeitete als Journalistin, u. a. für Cosmopolitan, Seventeen, The Nation und Elle. Ihr erstes Buch schrieb sie über ihre einjährige Weltreise mit ihrem Mann Nick, dem inzwischen weitere preisgekrönte Bücher gefolgt sind. Sie lebt mit ihrer Familie in New York.

Zur Autorin

Alexandra Ernst

Alexandra Ernst wurde für ihre Übersetzungen mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis, dem Buxtehuder Bullen und der Ibby Honour List. Sie mag Bücher von Mark Twain, Marie-Aude Murail, Frances Hardinge und die Tibet-Krimis von Eliot Pattinson. In ihrer Freizeit gestaltet sie »Shabby Chic«-Möbel. Alexandra Ernst lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter im hessischen Ried.

Zur Übersetzerin

Weitere Bücher der Autorin