Sie haben sich erfolgreich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Das Weingut. In stürmischen Zeiten

Das Weingut 1
Roman

Taschenbuch
10,00 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Weißenburg im Elsass im Jahr 1870: Die junge Waise Irene kommt als Dienstmädchen in das Herrenhaus des reichen Weinhändlers Wilhelm Gerban. Dessen Sohn Franz glaubt an die Ideale der französischen Revolution, wofür sein Vater wenig Verständnis hat. Als Irene auf Franz trifft, verlieben die beiden sich leidenschaftlich ineinander. Doch nicht nur Standesschranken und familiäre Intrigen stehen ihrer Beziehung im Wege. Auch am europäischen Horizont ziehen dunkle Wolken auf: Ein furchtbarer Krieg bricht aus. Gegen alle Widerstände kämpfen die beiden jungen Leute um ihr Glück. Bis das Schicksal unbarmherzig zuschlägt ...


ERSTMALS IM TASCHENBUCH
Taschenbuch, Broschur, 688 Seiten, 12,5 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-442-48803-2
Erschienen am  17. August 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Pfalz, Deutschland

Rezensionen

Eine Familiengeschichte

Von: Anni.Booklover

13.02.2021

Die Fakten: Titel: Das Weingut. In stürmischen Zeiten: Das Weingut 1 Autor: Marie Lacrosse Reihe: Verlag: Goldmann Seiten: 688 Klappentext: „Weißenburg im Elsass im Jahr 1870: Die junge Waise Irene kommt als Dienstmädchen in das Herrenhaus des reichen Weinhändlers Wilhelm Gerban. Dessen Sohn Franz glaubt an die Ideale der französischen Revolution, wofür sein Vater wenig Verständnis hat. Als Irene auf Franz trifft, verlieben die beiden sich leidenschaftlich ineinander. Doch nicht nur Standesschranken und familiäre Intrigen stehen ihrer Beziehung im Wege. Auch am europäischen Horizont ziehen dunkle Wolken auf: Ein furchtbarer Krieg bricht aus. Gegen alle Widerstände kämpfen die beiden jungen Leute um ihr Glück. Bis das Schicksal unbarmherzig zuschlägt .. „ Rezension: Die Autorin beschreibt die höchst unterschiedlichen Charaktere äußerst detailliert und individuell, so das es dem Leser sehr leicht fällt sich in diese hinein zu versetzen. Es werden werden auch die Standesunterschiede zwischen dem Stand eines Dienstmädchen im 19. Jahrhundert und dem der Herrschaft, dem Großbürgertum im 19. Jahrhundert wiedergegeben. Positiv ist es auch, dass die Handlungsorte sehr gekonnt in ihrem historischen Kontext beschrieben werden. Die Autorin schafft es mit ihren Worten gekonnt die Stimmung der Zeit dem Leser nahezubringen. Dies und die von ihr sehr gekonnt dargestellten Charaktere machen es dem Leser sehr leicht sich in die Handlung nachzuvollziehen und in die Gründerzeit versetzen zu lassen. Es wird dem Leser somit sehr schwer fallen sich vor Ende des Romans dieses Buch aus der Hand zu legen. Fazit: Ich kann das Buch allen empfehlen, die eine Familiengeschichte suchen die im Elsass des Jahres 1870 spielt. Ich habe das Buch freundlicherweise vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen, dafür bedanke ich mich herzlich bei ihm.

Lesen Sie weiter

Absolute Lese-und Hörempfehlung mit 5 Sternen

Von: lenisvea

01.01.2021

Meine Videorezension: https://youtu.be/L52wA-CGe9E Mein Fazit Nachdem ich vor einigen Wochen mit Begeisterung den Auftakt ihrer neuen Reihe Das Kaffeehaus gelesen und gehört habe, war ich jetzt doch angefixt auf die vorherige Reihe der Autorin. Ich habe dies jetzt in den letzten Tagen des Jahres 2020 gehört und hat es auf jeden Fall noch in meine Jahreshighlights 2020 geschafft. Mich konnte die Geschichte von Irene und Franz von Anfang bis Ende absolut begeistern und mitreißen. Ich bin schon jetzt sehr gespannt, wie es mit den beiden weiter geht. Die Autorin hat mir die damalige Zeit auch sehr gut rüber gebracht, vor allem auch, wie sich die Soldaten selbst dabei gefühlt haben im Krieg. Daher kann ich hier nur eine absolute Kauf- und Leseempfehlung aussprechen und dies natürlich mit den vollen 5 Sternen. 5 von 5 Sternen Cover, Buchdetails und Klappentext: ©Goldmann Verlag Infos zur Autorin: ©Goldmann Verlag Rezension/Videorezension: ©lenisveasbücherwelt.de Beitragsbild: ©lenisveasbücherwelt.de

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Marie Lacrosse hat in Psychologie promoviert und arbeitete viele Jahre hauptberuflich als selbstständige Beraterin überwiegend in der freien Wirtschaft. Ihre Autorentätigkeit begann sie unter ihrem wahren Namen Marita Spang und schrieb erfolgreich historische Romane. Heute konzentriert sie sich fast ausschließlich aufs Schreiben. Ihre Trilogie »Das Weingut« wurde zu einem großen Spiegel-Bestseller. Die Autorin lebt mit ihrem Mann in einem beschaulichen Weinort.

Zur Autor*innenseite

Events

10. Juni 2021

Lesung im Rahmen der 8. Donnersberger Literaturtage

19:00 Uhr | Eisenberg (Pfalz) | Lesungen
Marie Lacrosse
Das Weingut. In stürmischen Zeiten | Das Weingut. Aufbruch in ein neues Leben | Das Weingut. Tage des Schicksals

Weitere Bücher der Autorin